Menschheitsgeschichte



Alles zum Schlagwort "Menschheitsgeschichte"


  • «Fast normales Ereignis»

    Mi., 20.11.2019

    Extinction-Rebellion-Gründer verharmlost den Holocaust

    Extinction-Rebellion-Mitbegründer Roger Hallam nennt den Holocaust ein «fast normales Ereignis» in der Menschheitsgeschichte.

    Der Massenmord der Nazis an den Juden - ein «fast normales Ereignis» und «nur ein weiterer Scheiß» in der Menschheitsgeschichte? Roger Hallam, Mitgründer der Umweltbewegung Extinction Rebellion, befördert sich selbst ins politische Aus.

  • Fundmagazin der Stadtarchäologie

    So., 09.06.2019

    10 000 Jahre Menschheitsgeschichte in der Speicherstadt

    Archäologe Jan Markus präsentiert einen Keramikteller aus dem 18. Jahrhundert.  

    10 000 Jahre Menschheitsgeschichte lagern im Fundmagazin der Stadtarchäologie in der Coerder Speicherstadt – von der Feuersteinklinge aus der Steinzeit, die in Handorf entdeckt wurde, bis zum mittelalterlichen Keramikteller aus der Altstadt.

  • Hobby

    Fr., 11.08.2017

    Facettenreiche Leidenschaft

    Josef Pentrup in seiner geschmackvoll hergerichteten häuslichen Ausstellung, jede Fliese wird hier ins rechte Licht gerückt.

    Der Nottulner Josef Pentrup hat eine einzigartige Sammlung von Fliesen mit kunstvollen Motiven.

  • Bundeskunsthalle in Bonn

    Mo., 21.11.2016

    Menschheitsgeschichte im Schnelldurchlauf

    Bundeskunsthalle in Bonn : Menschheitsgeschichte im Schnelldurchlauf

    Eine Ausstellung in Bonn verspricht etwas eigentlich Unmögliches: Die ganze Geschichte der Menschheit kurz zu erzählen. Ein altes Zungenbein trifft auf Facebook, Cornflakes-Schachteln auf 3000 Jahre alte Tonkrüge. Und über allem steht eine zentrale Botschaft.

  • Migration

    Do., 08.10.2015

    Forscher: Fremdenangst spielt große Rolle in Asyldebatten

    Flüchtlinge in Passau: Nach Auffasssung von Angstforschern spielt Fremdenangst in der aktuellen Asyldebatte eine große Rolle.

    In der Menschheitsgeschichte waren viele Ängste ein Überlebensvorteil - auch die Angst vor dem Fremden. Heute nutzt sie weniger den Ängstlichen als den Populisten, sagt ein Angstforscher.

  • Gedenkstätten

    Di., 27.01.2015

    70 Jahre nach der Befreiung: Überlebende haben das Wort

    Wachturm in Auschwitz-Birkenau. Foto: Rolf Vennenbernd

    Oswiecim (dpa) - Noah Klieger hat einen Tiefpunkt der Menschheitsgeschichte erlebt - und überlebt: Auschwitz-Birkenau, das größte der nationalsozialistischen Vernichtungslager.

  • testseite_wn

    Mo., 22.09.2014

    Leonardo DiCaprio fordert Kraftakt gegen Klimakrise

     

    Der Hollywood-Star Leonardo DiCaprio (39) hat im Kampf gegen den Klimawandel „die größte Bewegung der Menschheitsgeschichte“ gefordert. Alle kulturellen, religiösen und politischen Grenzen müssten überwunden werden, sagte der Schauspieler am Sonntagabend (Ortszeit) in New York. Die globale Erwärmung sei eine furchterregende Krise. „Der Klimawandel gefährdet die Lebensfähigkeit unseres Planeten“, sagte DiCaprio. „Aber die gute Nachricht ist: Es gibt eine Lösung“, sagte er.

  • Umwelt

    Mo., 22.09.2014

    Leonardo DiCaprio fordert Kraftakt gegen Klimakrise

    Leonardo DiCaprio und UN-Generalsekretär Ban Ki Moon in New York. Foto: Jason Szenes

    New York (dpa) - Der Hollywood-Star Leonardo DiCaprio (39) hat im Kampf gegen den Klimawandel «die größte Bewegung der Menschheitsgeschichte» gefordert.

  • Umwelt

    Mo., 22.09.2014

    Leonardo DiCaprio fordert Kraftakt gegen Klimakrise

    New York (dpa) - Der Hollywood-Star Leonardo DiCaprio hat im Kampf gegen den Klimawandel die größte Bewegung der Menschheitsgeschichte gefordert. Alle kulturellen, religiösen und politischen Grenzen müssten überwunden werden, sagte der Schauspieler in New York. Die globale Erwärmung sei eine furchterregende Krise. DiCaprio hatte auf dem Jahrestreffen der Stiftung des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton gesprochen, die ihn für sein Engagement im Umweltschutz ausgezeichnet hatte.

  • Wahlen

    So., 11.05.2014

    Indien: «Größte Wahl der Welt» geht zu Ende

    Klarer Favorit für das Amt des Ministerpräsidenten ist der Hindu-Nationalist Narendra Modi. Foto: str

    Neu Delhi (dpa) - In Indien geht am Montag die nach Teilnehmern größte Wahl der Menschheitsgeschichte zu Ende. Fast 815 Millionen Bürger waren dazu aufgerufen, an einem der neun Wahltage ihre Stimme abzugeben. Am Freitag wird bekanntgegeben, welche Abgeordneten die 543 Sitze im indischen Unterhaus erhalten.