Meuterei



Alles zum Schlagwort "Meuterei"


  • Meuterei gegen den Kaiser

    Do., 01.11.2018

    Metelener erlebte den Matrosenaufstand in Kiel und das Kriegsende 1918 mit

    Zur Besatzung der „SMS Westfalen“, hier ein Foto aus dem Jahr 1917, gehörte auch Josef Gerding aus Metelen. Irene Mensing hat das Tagebuch ihres Vaters und dessen Briefe an die Familie vom Sütterlin in heute lesbare Schrift übertragen.

    Josef Gerding war 24 Jahre alt, als er vor 100 Jahren Zeuge des Matrosenaufstands in Kiel wurde. Briefe des Marinesoldaten aus Metelen sind erhalten geblieben. Es sind Schilderungen, die einen unmittelbaren Eindruck von der Angst und dem Elend an Bord des Kriegsschiffs „SMS Westfalen“ geben. Gerdings Tochter Irene Mensing hat die Briefe und andere Erinnerungen an den Vater aufbewahrt. 

  • Kriminalität

    Mo., 16.04.2018

    Sieben Tote und 17 Verletzte bei Meuterei in US-Gefängnis

    Bishopville (dpa) - Bei einem stundenlangen Häftlingsaufstand in einem Hochsicherheitsgefängnis im US-Staat South Carolina sind nach offiziellen Angaben sieben Gefangene getötet worden. 17 Häftlinge seien in Bishopville verletzt worden, erklärte die Gefängnisbehörde von South Carolina. Erst in der Nacht zum Montag sei die Lage wieder unter Kontrolle gewesen. Aufseher oder Polizisten seien nicht beteiligt gewesen, erklärte ein Behördensprecher. Es soll sich um Kämpfe rivalisierender Gefangenen-Gruppen gehandelt haben.

  • Strafvollzug

    Do., 29.03.2018

    68 Tote bei Häftlingsmeuterei in Venezuela

    Caracas (dpa) – In Venezuela sind 68 Menschen bei einer Meuterei von Gefangenen in einer Polizeistation ums Leben gekommen. Dies teilte der Generalstaatsanwalt des Landes in der Nacht auf Twitter mit. In ersten Medienberichten war von fünf Toten und mehreren Verletzten die Rede gewesen. Die Meuterei im Bundesstaat Carabobo begann, als die Häftlinge einen ihrer Bewacher als Geisel nahmen und anschließend Matratzen in Brand setzten, berichtete die Zeitung «El Universal».

  • Kriminalität

    Do., 17.08.2017

    Dutzende Tote bei Meuterei in Gefängnis in Venezuela

    Caracas (dpa) - In Venezuela sind bei einer Meuterei in einem Gefängnis und Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften über 35 Menschen getötet worden. Das teilte der Gouverneur des Bundesstaates Amazonas, Liborio Guarulla, auf Twitter mit. Spezialeinheiten hätten das Gefängnis in Puerto Ayacucho rund 700 Kilometer südlich der Hauptstadt Caracas gestürmt. In der Haftanstalt saßen 105 Häftlinge. Die Sicherheitslage in Venezuela ist extrem angespannt, die Lage in den Gefängnisse wegen der dramatischen Versorgungslage katastrophal.

  • Kriminalität

    Do., 17.08.2017

    Über 35 Tote bei Meuterei in Gefängnis in Venezuela

    Caracas (dpa) - Bei einer Meuterei in einem Gefängnis und Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften sind in Venezuela über 35 Menschen getötet worden. Das teilte der Gouverneur des Bundesstaates Amazonas, Liborio Guarulla, auf Twitter mit. Spezialeinheiten hätten das kleine Gefängnis in Puerto Ayacucho rund 700 Kilometer südlich der Hauptstadt Caracas gestürmt.

  • Kriminalität

    Do., 17.08.2017

    Über 35 Tote bei Meuterei in Gefängnis in Venezuela

    Caracas (dpa) - Bei einer Meuterei in einem Gefängnis und Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften sind in Venezuela über 35 Menschen getötet worden. Das teilte der Gouverneur des Bundesstaates Amazonas, Liborio Guarulla, am Mittwoch (Ortszeit) auf Twitter mit. Spezialeinheiten hätten das kleine Gefängnis in Puerto Ayacucho rund 700 Kilometer südlich der Hauptstadt Caracas gestürmt.

  • Kriminalität

    Do., 27.04.2017

    Zwölf Tote bei Gefängnis-Meuterei in Venezuela

    Barcelona - (dpa) - Im krisengeschüttelten Venezuela sind bei einer Meuterei in einem Gefängnis an der Karibikküste mindestens zwölf Menschen getötet und elf weitere verletzt worden. Das teilte die Ministerin für den Strafvollzug mit. Laut Berichten kam es zu der Tragödie in der Haftanstalt in Barcelona im Osten des Landes, weil hierhin aus Caracas verlegte Häftlinge einen Aufstand angezettelt hatten. Insgesamt sind hier 2000 Menschen unter prekären Zuständen inhaftiert.

  • Strafvollzug

    Mi., 18.01.2017

    Militär soll Meuterei in Brasiliens Gefängnissen stoppen

    Rio de Janeiro (dpa) - Die brasilianische Regierung will mit Militäreinheiten die Meutereien in mehreren Gefängnissen stoppen, die seit Jahresbeginn zu über 120 Toten geführt haben. Die Soldaten sollen helfen, verbotene Waffen und andere Gegenstände sicherzustellen. Zudem soll den Bundesstaaten eine Summe von 295 Millionen Reais (86 Mio. Euro) zur Verfügung gestellt werden, unter anderem um mehr Störsender gegen die Mobilfunkkommunikation in den Gefängnissen einzusetzen.

  • Justiz

    Mo., 12.09.2016

    Meuterei in französischem Gefängnis - Feuer gelegt

    Poitiers (dpa) - Bei einer Meuterei in einem französischen Gefängnis ist ein Feuer ausgebrochen. Am Gefängnis von Vivonne in der Nähe der westfranzösischen Stadt Poitiers sind dichte Rauchschwaden zu sehen, berichtet der französische Sender France Info. Gefangene seien an den Schlüsselbund eines Wärters gekommen und hätten Zellentüren geöffnet - sie hätten aber keine Geiseln genommen. Ein Gewerkschaftsvertreter sagte dem Sender, es habe auch keine Verletzten gegeben. Die Behörden alarmierten Sicherheitskräfte, um die Ordnung wiederherzustellen.

  • Kriminalität

    Mi., 15.06.2016

    17 Verletzte nach Meuterei in mexikanischem Gefängnis

    Kriminalität : 17 Verletzte nach Meuterei in mexikanischem Gefängnis

    Mexiko-Stadt (dpa) - Bei einer Meuterei in einem mexikanischen Gefängnis sind nach Behördenangaben mindestens 17 Menschen verletzt worden. Unter den Verletzten in der Haftanstalt von Barrientos seien 10 Polizisten, teilte ein Sprecher der Regionalregierung mit.