Mieteminderung



Alles zum Schlagwort "Mieteminderung"


  • Urteil

    Di., 19.12.2017

    Rauchende Nachbarn können Mietminderung rechtfertigen

    Urteil: Rauchende Nachbarn können Mietminderung rechtfertigen

    Wenn ständig blauer Dunst aus der Nachbarwohnung herüber qualmt, kann das Nichtraucher ziemlich stören. Deshalb ist es Rauchern auch zumutbar, dass sie Rücksicht auf ihre Nachbarn nehmen. Anderenfalls dürfen diese die Miete kürzen, wie ein Gericht entschieden hat.

  • Tipps und Tricks

    Mi., 16.08.2017

    Miete mindern - So kommen Mieter zu ihrem Recht

    Kaputte Heizungen gehören zu den häufigsten Gründen für eine Mietminderung.

    Die Heizung funktioniert seit Wochen nicht oder es schimmelt in Küche und Bad: Hier liegt ein typischer Fall für Mietminderung vor. Doch gibt es eigentlich eine ideale Vorgehensweise, wie Mieter zu ihrem Recht gelangen?

  • Status des Hauses entscheidend

    Mo., 28.11.2016

    Urteil: Kinderlärm kein Grund für Mietminderung

    Kinderlärm ist kein Grund für Mietminderung: Das entschied ein Landgericht und gab damit der Klägerin nicht Recht.

    Stampfen, Springen, Schreien - in manchen Familien kann es richtig laut werden. Für Nachbarn ist das nicht immer ein Grund zur Freude. Allerdings können sie nur wenig dagegen tun. Das gilt vor allem, wenn sie in einem familienfreundlichen Mietshaus wohnen.

  • Wohnen

    Mo., 21.07.2014

    Mietminderung bei Schimmel: Schrank darf an Außenwand stehen

    Schimmel in der Wohnung: In dem verhandelten Fall hatte der Mieter im Schlafzimmer an einer Außenwand einen großen Kleiderschrank aufgestellt - es bildete sich Schimmel. Foto: Daniel Reinhardt

    Lübeck (dpa/tmn) - Mieter können etwa durch falsches Lüften dazu beitragen, dass sich Schimmel in der Wohnung bildet. Das bloße Aufstellen eines Kleiderschranks kann man ihnen aber nicht zur Last legen, befand ein Gericht.

  • Recht

    Do., 24.04.2014

    Wenn es laut und dreckig wird: Streit um Lärm von der Baustelle

    Baustellen verursachen Lärm. Mitunter berechtigt Betroffene das zur Mietminderung. Foto: Bodo Marks

    Berlin (dpa/tmn) - Bei Baulärm dürfen Betroffene die Miete mindern. Doch sie müssen auch einiges hinnehmen. Und auch für Vermieter kann eine benachbarte Baustelle zum Ärgernis werden.

  • Recht

    Mi., 12.03.2014

    Mietminderung bei Zigarettenrauch aus Nachbarwohnung

    Dringt der Zigarettenrauch vom Nachbarn in die eigene Wohnung, kann in einigen Fällen die Miete gemindert werden. Foto: Kay Nietfeld

    Lübeck (dpa/tmn) - Zigarettenrauch aus der Nachbarwohnung kann eine Mietminderung rechtfertigen. Das gilt nach Ansicht des Landgerichts Lübeck zumindest dann, wenn der Rauch aus baulichen Gründen in die Wohnung dringt.

  • Wohnen

    Mo., 30.09.2013

    Mietminderung bei längerem Stromausfall zulässig

    Berlin (dpa/tmn) - Fällt die Stromversorgung in der Wohnung über einen längeren Zeitraum aus, sind Mieter berechtigt, ihre Miete zu mindern. Voraussetzung ist aber, dass sie nicht selber Schuld tragen - und der Vermieter bescheid weiß.

  • Recht

    Di., 24.09.2013

    Bei Mängeln besteht Anspruch auf Mietminderung

    Berlin (dpa/tmn) - Bei Mängeln in der Wohnung haben Mieter das Recht, ihre Miete zu mindern. Laut Gesetz spielt es keine Rolle, ob den Vermieter Schuld an den Fehlern trifft oder nicht. Wichtig ist allein, dass ein Mangel vorliegt, den nicht der Mieter verursacht hat.

  • Wohnen

    Mi., 19.06.2013

    Nistende Vögel sind kein Mietmangel

    Auch wenn manche Mieter sich von ihnen gestört fühlen: Nistende Vögel sind kein Mietmangel. Foto: Holger Schmitt

    Berlin (dpa/tmn) - Nisten Vögel an einem Haus, fühlt sich so mancher Mieter von dem Lärm und Schmutz gestört. Doch das ist kein Grund für eine Mietminderung. Denn die Tiere sind kein Mangel, urteilte ein Gericht.

  • Wohnen

    Di., 11.06.2013

    Bauarbeiten in Nachbarschaft nicht immer Grund für Mietminderung

    Großstädter müssen Lärm von einer nahe gelegenen Baustelle ertragen - denn ein ansonsten ruhiges Wohnumfeld verändere sich durch die Bauarbeiten nicht grundlegend, so die Richter. Foto: dpa-infocom

    Berlin (dpa/tmn) - Bauarbeiten in der Nachbarschaft rechtfertigen nicht immer eine Mietminderung. Gerade in Großstädten fallen sie oft unter etwas, das man im Juristen-Jargon «allgemeines Lebensrisiko» nennt.