Migrantenlager



Alles zum Schlagwort "Migrantenlager"


  • Moria

    Sa., 23.05.2020

    Eine Tote nach Streit in überfülltem Flüchtlingslager

    Migranten aus dem Lager Moria im Hafen von Piräus bei Athen.

    Auf engstem Raum leben die Menschen in dem berüchtigten Migrantenlager von Moria. Nun ist eine Frau getötet worden. War der Auslöser ein Streit unter Kindern?

  • Zunächst 50 Kinder

    Di., 07.04.2020

    Deutschland plant Aufnahme von minderjährigen Migranten

    Kinder stehen zwischen Zelten in einem provisorischen Flüchtlingslager auf Lesbos.

    Die Migrantenlager auf den griechischen Ägäis-Inseln sind schon heute überfüllt und unhygienisch. Was, wenn sich dort das Coronavirus verbreitet? Deutschland und andere Staaten wollen nun zumindest Kinder, die ohne Familie unterwegs sind, davor bewahren.

  • Tausende Demonstranten

    Mi., 26.02.2020

    Streiks auf griechischen Inseln gegen den Bau neuer Lager

    Migranten stehen vor provisorisch errichteten Zelten außerhalb des Lagers Moria. Der Bau neuer weiterer Lager stößt auf heftige Proteste.

    Die Lage auf den Ostägäisinseln wird immer gefährlicher. Nach fünf Jahren mit überfüllten Migrantenlagern bricht in der Bevölkerung Wut aus. Es kommt zu Ausschreitungen. Die Regierung setzt Polizei ein.

  • «Endlich handeln»

    So., 23.02.2020

    SPD-Politiker: Asylsuchende aus Griechenland aufnehmen

    Kinder stehen nach einem Regenguss vor provisorisch errichteten Zelten außerhalb des Flüchtlingslagers Moria auf Lesbos. In und um die Registrierungslager harren mehr als 42.000 Menschen aus.

    Die Migrantenlager auf den Inseln der Ostägäis sind hoffnungslos überfüllt, die Zustände sind schlimm. Sollte Deutschland Menschen von dort aufnehmen? Der migrationspolitische Sprecher der SPD im Bundestag meint: Jetzt ist es Zeit.

  • Migration

    Mi., 22.01.2020

    Volle Migrantenlager: Generalstreik auf griechischen Inseln

    Athen (dpa) - Aus Protest gegen die restlos überfüllten Migrantenlager sind alle Regional - und Kommunalbehörden sowie die meisten Geschäfte auf den griechischen Inseln Lesbos, Chios und Samos geschlossen worden. Die Bürgermeister und Verbände fast aller Berufe dieser Eilande fordern die sofortige Entlastung der Inseln. Die Regierung in Athen solle dafür sorgen, dass die Migranten, die aus der Türkei täglich übersetzen, nach ihrer Registrierung auf den Inseln zum Festland gebracht werden. In und um die Registrierlager auf den Inseln der Ostägäis harren knapp 42 000 Menschen aus.

  • Migration

    Di., 14.01.2020

    Chios: Proteste gegen überfüllte Migrantenlager

    Athen (dpa) – In Griechenland nehmen Proteste gegen die Überfüllung der Migrantenlager sowie den Bau neuer Lager immer größere Dimensionen an. Aufgebrachte Einwohner haben am Montagabend im Rathaus der Insel Chios den konservativen Vizeminister für Arbeit und Lokalabgeordneten, Notis Mitarakis, beschimpft. «Bringt die Migranten endlich zum Festland...jetzt spricht das Volk», skandierten einige Demonstranten, wie lokale Medien übereinstimmend berichteten. Auch auf anderen Inseln sowie auf dem Festland gibt es Proteste.

  • Illegale Zeltstädte

    Do., 07.11.2019

    Migrantenlager mit mehr als 1600 Menschen in Paris geräumt

    Einsatz im Flüchtlingscamp: Momentaufnahme aus dem Pariser Vorort Saint-Denis.

    Keine 24 Stunden waren nach der Ankündigung vergangen, dass wilde Migranten-Zeltlager bei Paris geräumt werden. Da fuhren bereits die Busse vor. Doch wo sollen die Migranten am Ende bleiben?

  • Brände und Messerangriffe

    Di., 15.10.2019

    Schwere Krawalle in griechischem Migrantenlager auf Samos

    Feuerwehrleute kämpfen gegen den Brand in dem überfüllten Migrantenlager.

    Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion zusammengepfercht in völlig überfüllten Lagern. Ausschreitungen auf den griechischen Inseln sind damit programmiert. Diesmal war Samos Schauplatz von Krawallen.

  • Migration

    Di., 15.10.2019

    Ausschreitungen in Migrantenlager auf Samos

    Athen (dpa) - Im völlig überfüllten Migrantenlager der griechischen Insel Samos hat es nach einem Streit zwischen Syrern und Afghanen schwere Krawalle gegeben. Nach einer Messerstecherei kam es zu Ausschreitungen mit der Polizei. Hunderte Migranten- darunter zahlreiche Kinder und Frauen - verbrachten die Nacht in der Hauptortschaft der Insel Vathy. Sie waren aus Sicherheitsgründen dorthin gebracht worden. Im Registrierlager von Vathy mit einer Aufnahmekapazität für 650 Menschen harren zurzeit mehr als 5700 Migranten aus.

  • Migration

    Mo., 14.10.2019

    Ausschreitungen in Migrantenlager auf Samos

    Athen (dpa) - Im völlig überfüllten Migrantenlager der griechischen Insel Samos ist es am Abend zu Schlägereien zwischen Migranten aus Syrien und Afghanistan gekommen. Mindestens drei Menschen sollen durch Messerstiche verletzt worden sein. Weitere acht Menschen kamen nach Berichten örtlicher Medien mit Atembeschwerden ins Krankenhaus. Bei den Ausschreitungen setzte die Polizei Tränengas ein, um die Randalierer auseinander halten. Es wurde Feuer entfacht. In dem für 650 Menschen ausgelegten Lager sind zurzeit mehr als 5700 Migranten.