Milchtankstelle



Alles zum Schlagwort "Milchtankstelle"


  • Entlaufenes Tier

    Mi., 16.01.2019

    Ausgebüxtes Kalb an Milchtankstelle eingefangen

    Entlaufenes Tier: Ausgebüxtes Kalb an Milchtankstelle eingefangen

    Ausflug beeendet: Ein ausgebüxtes Kalb ist nach rund 24 Stunden wieder zurück in seinem Stall. Der Landwirt fing es am Mittwochabend mit Hilfe eines Tierarztes an einer Milchtankstelle ein.

  • Milchtankstelle Beckmann

    Mi., 30.05.2018

    Weißes „Superfood“ ist sehr beliebt

    Hans-Bernd und Philipp Beckmann sind mit dem Verkauf in ihrer Milchtankstelle zufrieden. Auch Gemüse vertreibt die Hollicher Landwirtsfamilie direkt.

    Seit August 2016 betreibt die Familie Beckmann im Zuge der Direktvermarktung eine Milchtankstelle an ihrem Hof in Hollich. Für einen Euro bekommt man dort einen Liter frische und gut gekühlte Rohmilch, die von den 70 Kühen des Milchviehbetriebes stammt. Fast zwei Jahre später fällt die Bilanz positiv aus.

  • Erneuter Beutezug an Milchtankstelle

    Do., 17.11.2016

    Filmreife Verfolgungsjagd mit Polizei, Nachbar und Spürhund

    Zum zweiten Mal ärgern sich Marc, Heinrich und Marie-Theres Lenfers, dass ihre Milchtankstelle von Dieben heimgesucht wurde.

    Die Milchtankstelle von Familie Lenfers wurde zum zweiten Mal Opfer von Automatenknackern. Obwohl der Hofherr die Ganoven noch ertappte, gelang ihnen die Flucht zu Fuß. Daran änderte auch die Polizei nichts.

  • Bauernhöfe: Direktvermarktung im „Regiomat“

    Do., 08.09.2016

    Automatisches zweites Standbein

    Schinken, Eier, Käse aus der Region lieferte jetzt zum ersten Mal der „Regiomat“ in der Middendorfer Milchtankstelle. Josef, Margret und Regina vom Milchvieh-Hof Beerbaum hoffen, das damit ihr zweites Standbein Direktvermarktung stärker wird.

    Auf dem Hof von Familie Beerbaum in Middendorf stehen 70 Kühe – und seit neuestem ein „Regiomat“, der sich jetzt den Platz in der Gartenhütte mit der Milchtankstelle teilt. Landwirt Josef Beerbaum setzt so in Zeiten billiger Milch auf zusätzliche Einnahmen durch Direktvermarktung und sieht sich im Trend.

  • Einbruch auf dem Hof Leyer am Galgenberg

    Do., 25.08.2016

    Milchtankstelle vorerst außer Betrieb

    Monika Leyer zeigt den aufgebrochenen Kassenautomaten. Der Schreck und die Enttäuschung stehen ihr auch am Tag danach noch ins Gesicht geschrieben.

    Die Milchtankstelle auf dem Hof Leyer am Galgenberg ist bis auf Weiteres außer Betrieb. Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Dienstag den Kassenautomaten aufgebrochen und einen geringen Bargeldbetrag erbeutet. Der Sachschaden ist höher – und die Enttäuschung bei Familie Leyer groß.

  • An der Milchtankstelle am Ramsberg gibt‘s auch Eier und Grillfleisch

    Mo., 15.08.2016

    Brinkmanns setzen auf die Lage

    Eine Milchtankstelle betreiben seit einigen Tagen (v.l.) Maria, Florian und Werner Brinkmann im Gemeindedreieck Schöppingen/Heek/Legden. Mit einem Knopfdruck kann die Milch frisch aus dem Automaten gezapft werden. Maria Brinkmann macht es vor.

    Glückliche Kühe – leckere Milch. Wer’s nicht glaubt, kann’s jetzt selbst probieren: An der neuen Milchtankstelle im Gemeindedreieck Schöppingen/Heek/Legden – genauer gesagt am Ramsberg 74 – hat Familie Brinkmann vor wenigen Tagen eine sogenannte „Milchtankstelle“ eröffnet. Die einzige im Umkreis.

  • Agrar

    Mo., 15.08.2016

    Boom bei Milchtankstellen: Direktvermarktung bleibt Nische

    Eine Milchtankstelle, an der Rohmilch abgezapft wird.

    Oberwellenborn (dpa) - Angesichts ruinöser Milchpreise setzen immer mehr Bauern auf den Verkauf von Rohmilch direkt an Verbraucher. Das Internetportal «milchautomaten-direktvermarkter.de» listet derzeit 244 Standorte in Deutschland. «Die tatsächliche Zahl dürfte weitaus höher liegen», sagte Betreiberin Rebecca Liebers der Deutschen Presse-Agentur. «Das Interesse an solchen Milchautomaten ist seit Jahresbeginn stark gestiegen.» Das bestätigen auch Hersteller wie die Schweizer Firma Brunimat und Risto Vending in Nordrhein-Westfalen. Allein Risto eröffnet derzeit nach eigenen Angaben im Schnitt zwei neue Milchtankstellen am Tag.

  • Elke und Christoph Haveloh bieten auf ihrem Hof eine Milchtankstelle

    Sa., 28.05.2016

    Milch, ganz frisch gezapft

    Ein Knopfdruck von Elke Haveloh und schon fließt die Milch aus der Milchtankstelle in die Flasche. Ihr Mann Christoph schaut dabei zu.

    Langsam rinnt die weiße Flüssigkeit in die Glasflasche. Elke Haveloh zapft Milch aus dem neuen Automaten, Ehemann Christoph schaut begeistert zu. Vor einiger Zeit haben die beiden sich entschlossen, eine Milchtankstelle zu eröffnen.

  • Droste‘s Milchtankstelle geknackt

    Sa., 14.05.2016

    Täter auf Video festgehalten

    Im März zeigte Jungbauer Hubert Droste, wie die Zapfstelle für frische Milch auf dem elterlichen Hof funktioniert.

    In der späten Freitagnacht wurde die Milchtankstelle auf dem Hof Droste in Berenbrock von Dieben heimgesucht. Der Automat wurde aufgebrochen, die beiden Geldkassetten entwendet.

  • Die Beerbaums mussten ihr Hinweisschild auf die Milchtankstelle wieder abmontieren

    Di., 19.04.2016

    Dem Landesbetrieb schmeckt’s nicht

    Ein zufriedener Kunde freut sich über Frische und Qualität der Milch: „Außerdem wird sie hier im Dorf erzeugt, und den Bauern unterstütze ich damit auch noch“, sagt er und erfreut damit auch Margret Beerbaum.

    Dem Landesbetrieb Straßen NRW schmeckt’s nicht. Nein, nein, die Milch ist nicht gemeint, die kriegt höchste A-Noten und für das Logo meistens auch noch ein kleines B-Lob. Was dem Landesbetrieb nicht schmeckt, ist ein blaues Hinweisschild auf die Middendorfer Milchtankstelle von Margret und Josef Beerbaum. Damit die Rohmilch ordentlich sprudelt, hatten die Beerbaums an der B 475 ein Hinweisschild aufgestellt. Und mussten es wieder abmontieren.