Milchviehhaltung



Alles zum Schlagwort "Milchviehhaltung"


  • WN-Serie: Im Wald und auf dem Feld – heute: Mutterkuh-Herde von Thomas Große Kogge

    Mo., 26.08.2019

    Dürre und die USA bereiten Sorgen

    Angeführt von ihrer Leitkuh formiert sich die Herde gelassen aber deutlich um die Kälber, wenn jemand die Weide betritt. Thomas Große Kogge und Sohn Christian wissen damit umzugehen.

    Vor zwölf Jahren hat Thomas Große Kogge die Weichen auf dem Hof Am Hagen neu gestellt und ist von Milchviehhaltung auf die Haltung von Fleischrindern umgestiegen. Ein Schritt, den er bis heute nicht bereut hat. Auch wenn sich derzeit einige Probleme abzeichnen – angefangen bei der Futterknappheit durch die beiden trockenen vergangenen Sommer bis hin zu den neuesten Vereinbarungen mit den USA.

  • Landwirtschaftliches Wochenende

    Fr., 20.07.2018

    Milchviehhaltung vor Ort erleben

    Sie freuen sich auf ein spannendes Wochenende: Brigitta und Reinhard Weissen sowie Unternehmer Johann Wolters.

    Kühe streicheln, Getreide mahlen und am Simulator mit dem Trecker fahren: Am Sonntag (22. Juli) laden Reinhard und Brigitta Weissen von 11 bis 17 Uhr alle Interessierten auf ihren landwirtschaftlichen Betrieb (Haus Vögeding) mit Milchvieh-Haltung ein.

  • Burg Hülshoff

    Fr., 06.10.2017

    Milchviehhaltung im Wandel

    Die Gebäude der Neuen Ökonomie der Burg Hülshoff, darunter der frühere Milchviehlaufstall und der Melkstall samt Melkerwohnung, heute Rentei, sollen in die Denkmalliste der Gemeinde Havixbeck eingetragen werden.

    Bedeutend für die Geschichte der Arbeits- und Produktionsmethoden in der Landwirtschaft ist die „Neue Ökonomie“ der Burg Hülshoff. Deshalb sollen die Bauten des Wirtschaftshofes in die Denkmalliste eingetragen werden.

  • Reduzierung der Fördermenge

    Fr., 27.05.2016

    Milch darf nicht verramscht werden

    Fordern faire Preise für die Milch (v. l.): Ali Bas, Tobias Schwakenberg sowie Bernhard Große-Frie und Walter Twehues von den benachbarten Höfen.

    Hof Schwakenberg in der Bauerschaft Vohren im Osten Warendorfs: mit 60 Kühen eine gute Adresse in der Milchviehhaltung im Kreis Warendorf. Insgesamt leben 220 Tiere auf dem Hof, der in jüngsten Zeit auch eine Adresse ist, an der man sich Sorgen macht über die Entwicklung der bäuerlichen Landwirtschaft.

  • Landwirtschaft

    Sa., 21.03.2015

    60 Kühe bekommen Besuch

    Tolle Erlebnisse  hatten die Kinder auf dem Bauernhof – hier im Kälberstall.

    Besuch bekam jetzt der Naendorfer Landwirt Heinrich Stauvermann. Mädchen und Jungen aus den örtlichen Kitas erkundeten den Hof, der sich auf Milchviehhaltung spezialisiert hat.

  • Krechtmann zum Futtermittelskandal

    Di., 05.03.2013

    „Deutscher Mais landet in Biogasanlagen“

    Franz-Josef Krechtmann vor seinem Silage-Depot.

    Guter heimischer Mail landet in den Biogasanlagen – billige und minderwertige Importware wird verfüttert. Für diesen Missstand machte Franz-Josef Krechtmann, Kreisvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhaltung auch die verfehlte, grüne alternative Energiepolitik verantwortlich.

  • Exkursion des Landwirtschaftlichen Ortsvereins

    Do., 08.11.2012

    Einblicke in Agrar-Innovationen

    Unter dem Leitgedanken „Innovation und Wandel zwischen Veredlung und Energiewirtschaft“ fand eine Tagesexkursion des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Telgte (LOV) in den Kreis Borken statt.

  • Porträt

    Mi., 23.05.2012

    Wilhelm Brüggemeier:

    Wilhelm Brüggemeier stammt aus Herford. Dort bewirtschaftet der Milchviehhalter einen Hof, auf dem neben der Milchviehhaltung auch Schweinemast, Acker- und Futterbau betrieben wird.

  • Kreis Warendorf

    Sa., 22.08.2009

    Foto-Shooting für Bullentöchter

  • Schöppingen

    Sa., 26.01.2008

    „Ferkelpreise auf historischem Tiefstand“