Milliardenklage



Alles zum Schlagwort "Milliardenklage"


  • Umstrittene Anleihen

    Mo., 07.01.2019

    Milliardenklage gegen HSH Nordbank

    Der Dauerärger um die HSH Nordbank ist noch nicht zu Ende. Gläubiger fordern nun rund eine Milliarde Euro von dem Institut.

    Hamburg/Kiel (dpa) - Gläubiger der HSH Nordbank haben im Streit um den Wert von Anleihen vor dem Landgericht Kiel eine Klage gegen das Institut eingereicht und fordern rund eine Milliarde Euro von der Bank.

  • Klage zurückgezogen

    Fr., 21.12.2018

    Spotify einigt sich mit Musikverlag nach Milliardenklage

    Das Logo des Steaming-Musikdienst Spotify auf einem Smartphone.

    Los Angeles/Stockholm (dpa) - Der Streaming-Dienst Spotify hat sich nach knapp einem Jahr mit einem Musikverlag geeinigt, der in einer Klage mindestens 1,6 Milliarden Dollar forderte.

  • Abgas-Skandal

    So., 09.09.2018

    Milliardenklagen von Anlegern: Droht VW neue Abgasrechnung?

    Rechtsanwalt Andreas W. Tilp im Landgericht in Hannover.

    VW und der Abgas-Skandal - eine fast unendliche Geschichte. Nach dem Betrug fordern Aktionäre Schadenersatz in Milliardenhöhe. Bekommt Volkswagen nun die nächste Abgasrechnung präsentiert? Das Musterverfahren in Braunschweig soll Klarheit bringen.

  • Internet

    Di., 14.08.2018

    Mitgründer reichen Milliardenklage gegen Tinder ein

    New York (dpa) - Eine Gruppe von Tinder-Mitarbeitern fühlt sich von der Muttergesellschaft der populären Dating-App betrogen und will vor Gericht Schadenersatz in Höhe von mindestens zwei Milliarden Dollar erstreiten. Die zehn Kläger - zu denen Mitgründer und andere Angestellte der Startphase zählen - beschuldigen den Internetkonzern IAC/InterActiveCorp, sie um Aktienoptionen geprellt zu haben. Das geht aus der Klageschrift hervor. Angeblich sollen Finanzdaten manipuliert worden sein, um den Unternehmenswert von Tinder nach unten zu frisieren.

  • Aufs Zehnfache erhöhte Preise

    Mi., 30.05.2018

    VW vor Milliardenklage im Streit mit Lieferant Prevent

    Blick auf einen Firmensitz des Automobilzulieferers Prevent.

    Teuer, bedrohlich für die Beschäftigten und bisweilen skurril: Ein Zulieferer großer Autobauer kämpft mit harten Bandagen gegen seine eigenen Kunden - Lieferstopps und hohe Preisforderungen inklusive. VW wehrt sich. Jetzt droht dem Riesenkonzern aber eine Milliardenklage.

  • Vattenfall-Milliardenklage

    Mo., 10.10.2016

    Showdown um Deutschlands Atomausstieg

    Vattenfall und Transformatoren stehen im Kernkraftwerk Brunsbüttel. Der Energieriese Vattenfall fordert vor einem Schiedsgericht in Washington fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz von der Bundesregierung.

    Der Atomausstieg holt die Bundesregierung vor einem Schiedsgericht in Washington ein. Der Energieriese Vattenfall fordert fast fünf Milliarden Euro Schadensersatz. Die Verhandlung birgt mächtig Zündstoff - auch mit Blick auf das Freihandelsabkommen TTIP.

  • Finanzen

    Fr., 09.09.2016

    Milliardenklage gegen Mastercard in Großbritannien

    Die Kreditkartenfirma weist die Vorwürfe zurück.

    Ein neues Verbraucherschutzgesetz erlaubt Klagen gegen angeblich überhöhte Kreditkarten-Gebühren im Namen von 46 Millionen Briten - auch ohne deren Zustimmung. Die Schadenersatz-Forderungen gegen Mastercard sind die höchsten in der Geschichte Großbritanniens.

  • Kriminalität

    Di., 29.03.2016

    US-Handelsbehörde verklagt VW im Abgas-Skandal

    Auch die US-Handelsbehörde FTC hat nun ein Verfahren gegen Europas größten Autobauer eingeleitet. Der Vorwurf: VW soll falsche Werbeversprechen gemacht haben, mit denen Käufer getäuscht wurden.

    «Dieselgate» und kein Ende: VW ist im Abgas-Skandal mit einer weiteren Milliardenklage konfrontiert. Auch die US-Handelsbehörde FTC will Europas größten Autobauer nun zur Rechenschaft ziehen. Der Vorwurf: Falsche Werbeversprechen, mit denen Käufer getäuscht wurden.

  • Auto

    Di., 15.03.2016

    Milliardenklage wegen VW-Skandals

    Nicht nur enttäuschte VW-Fahrer, auch Anleger fordern von Volkswagen wegen des Abgas-Skandals Wiedergutmachung. Es geht um Milliarden. Und die Kläger sind in der Finanzwelt alles andere als Leichtgewichte.

    Nicht nur enttäuschte VW-Fahrer, auch Anleger fordern von Volkswagen wegen des Abgas-Skandals Wiedergutmachung. Es geht um Milliarden. Auch die sonst erfolgreiche Finanzsparte rüstet sich für die Folgen.

  • Auto

    Di., 15.03.2016

    Milliardenklage gegen VW eingereicht

    Braunschweig (dpa) - Fast ein halbes Jahr nach dem Ausbruch des Abgas-Skandals bei Volkswagen haben Investoren eine milliardenschwere Klage gegen den Autokonzern eingereicht. 278 institutionelle Großanleger verklagen VW auf Schadenersatz in Höhe von 3,255 Milliarden Euro. Eine Sprecherin des Landgerichts Braunschweig bestätigte den Eingang der Klage. Es sei die von der Summe her bisher mit Abstand größte Klage. Insgesamt seien damit bislang 67 Klagen gegen VW eingegangen. Die Gesamtsumme auf Schadenersatz aus diesen Klagen belaufe sich auf mehr als 3,7 Milliarden Euro.