Milliardenprogramm



Alles zum Schlagwort "Milliardenprogramm"


  • Gemeinsame Anstrengungen

    Mi., 29.04.2020

    Milliarden für Kultur? - Bund und Länder für Strukturfonds

    Die Kilturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) will nun ebenfalls einen Strukturfonds zur Rettung der Kulturszene.

    Die in Corona-Zeiten darbende Kulturszene kann auf mehr Unterstützung hoffen. Der Bund will einen Strukturfonds zur Stützung von Künstlern. Aus den Ländern wird gar ein Milliardenprogramm ins Spiel gebracht.

  • Geld gegen Massenentlassungen

    Mi., 15.04.2020

    US-Regierung wird Airlines mit Milliardenprogramm stützen

    Flugzeuge von American Airlines stehen still - die Airline braucht Geld.

    Während der Corona-Pandemie stehen die Flugzeuge am Boden. Auf Dauer kann sich das keine Airline finanziell leisten. Deswegen unterstützt der US-Staat die Fluglinien mit Milliarden.

  • Unterstützung in der Krise

    Do., 19.03.2020

    Südkorea mit Milliardenprogramm für kleine Unternehmen

    Eine Passagierin in Schutzkleidung schiebt am Flughafen Incheon einen Kofferwagen.

    Seoul (dpa) - Südkoreas Präsident Moon Jae In hat wegen der wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise ein 50 Billionen Won (36 Milliarden Euro) schweres Notfallpaket angekündigt.

  • Parteien

    Sa., 04.01.2020

    CSU fordert Milliardenprogramm für ländlichen Raum

    München (dpa) - Die CSU will mit einem Milliardenprogramm den ländlichen Raum stärken, Krankenhäuser modernisieren, für mehr Landärzte sorgen und die medizinische Versorgung verbessern. Das geht aus einem Papier hervor, welches die Bundestagsabgeordneten in der kommenden Woche bei ihrer Klausur im oberbayerischen Kloster Seeon beschließen wollen. Das Papier liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Konkret sieht es Investitionen von fünf Milliarden Euro für den Erhalt und die Modernisierung von Krankenhäusern auf dem Land vor.

  • Schulden

    Di., 09.07.2019

    Grüne für Milliardenprogramm zur Entlastung von Kommunen

    Blick auf die Große Kreisstadt im sächsischen Erzgebirgskreis.

    In Deutschland lebt es sich nicht überall gleich gut - was auch diue Haushaltslage von vielen Städten und Gemeinden zeigt. Die Grünen wollen überschuldeten Kommunen helfen und fordern ein langfristiges Programm, das Milliardensumme vorsieht.

  • Unterzeichnung fällt aus

    Di., 04.12.2018

    Milliardenprogramm zur Schuldigitalisierung immer ungewisser

    Unterzeichnung fällt aus: Milliardenprogramm zur Schuldigitalisierung immer ungewisser

    Das Chaos um das geplante Schuldigitalisierung nimmt weiter zu. Zahlreiche Äußerungen maßgeblicher Politiker legen den Schluss nahe: Ein komplettes Scheitern ist nicht mehr ausgeschlossen.

  • Bildung

    Di., 04.12.2018

    Milliardenprogramm zur Schuldigitalisierung immer ungewisser

    Berlin (dpa) - Das geplante milliardenschwere Bund-Länder-Programm zur Digitalisierung von Deutschlands Schulen wird immer ungewisser. Die für Donnerstag vorgesehene Unterzeichnung einer Vereinbarung für dieses Projekt bei einer Sitzung der Kultusminister von Bund und Ländern fällt aus, wie mehrere Bildungsminister der Union deutlich machten. Hintergrund ist der Streit um eine vom Bundestag bereits beschlossene Grundgesetzänderung, die aus Sicht ihrer Befürworter Voraussetzung für den Digitalpakt ist, in den Ländern aber auf Widerstand stößt.

  • Milliardenprogramm gegen den Pflegenotstand

    Fr., 17.08.2018

    „Das ist ein Hoffnungsschimmer“

    Die Personaldecke in der stationären Altenpflege soll aufgestockt werden.

    Das Bundeskabinett hat ein Milliardenprogramm gegen den Pflegenotstand auf den Weg gebracht: 13 000 Stellen mehr in der stationären Altenpflege, eine Mindestzahl an Pflegestellen im Krankenhaus, mehr Geld und bessere Leistungen für Pflegende sollen damit erreicht werden.

  • Milliardenprogramm

    Mi., 01.08.2018

    Kabinett will 13.000 zusätzliche Pflegejobs schaffen

    Jens Spahn kommt zur Kabinettssitzung im Bundeskanzleramt.

    Lange wurde in der Krankenpflege Personal abgebaut - zugunsten von Arztstellen. Und Pflege wurde schlecht bezahlt. Gegenmaßnahmen reichten bisher nicht aus. Minister Spahn nimmt einen neuen Anlauf.

  • Gesundheit

    Mi., 23.05.2018

    Spahn nennt Milliardenprogramm für Pflegekräfte «ersten Schritt»

    Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat das geplante Sofortprogramm für neue Stellen und bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege gegen Kritik verteidigt. Das sei ein erster wichtiger, aber klarer Schritt, und es werden und müssen weitere folgen, sagte Spahn in der ARD. Ziel sei es, die Pflege wieder zu einem attraktiven Beruf zu machen. Die große Koalition hat sich auf Eckpunkte für ein Sofortprogramm gegen den Personalmangel in der Pflege geeinigt, das zum 1. Januar 2019 in Kraft treten soll.