Milliardenverlust



Alles zum Schlagwort "Milliardenverlust"


  • Fahrdienstgeschäft bricht ein

    Fr., 08.05.2020

    Corona-Krise brockt Taxischreck Uber Milliardenverlust ein

    Uber stemmt sich mit Sparmaßnahmen gegen den Einbruch des Geschäfts.

    Wegen der Corona-Pandemie verlassen viele Menschen kaum noch ihr Zuhause - das lässt das Fahrdienstgeschäft drastisch einbrechen. Der Branchenriese Uber tut sich entsprechend schwer. Doch Vorstandschef Khosrowshahi verbreitet Optimismus.

  • Riesenverlust

    Do., 23.04.2020

    Lufthansa kann sich nicht aus eigener Kraft retten

    In langer Reihe stehen auf einer Landebahn des Flughafens Frankfurt Maschinen der Lufthansa, die wegen der weltweiten Corona-Pandemie derzeit außer Dienst gestellt sind.

    Die Corona-Krise bringt Airlines Milliardenverluste ein. Die Lufthansa setzt schon länger auf Staatshilfen.

  • NRW-Verkehrsminister fordert Unterstützung

    Do., 16.04.2020

    Länder fürchten Milliardenverluste im Nahverkehr

    NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU)

    Die als Folge der Corona-Pandemie massiv um 80 Prozent und mehr eingebrochenen Fahrgastzahlen stellen die Nahverkehrsunternehmen vor enorme Finanzprobleme. 

  • Milliardenverluste

    So., 15.03.2020

    Hollywood im Corona-Katastrophenmodus

    Tom Hanks und Rita Wilson sind mit dem Coronavirus infiziert.

    Im Katastrophenkino ist die Bedrohung der Menschheit durch Seuchen ein beliebtes Szenario. Doch nun stellt die Corona-Pandemie die Welt auf den Kopf - und macht Hollywood Angst. Der Filmbetrieb liegt lahm.

  • Krise

    Sa., 14.03.2020

    Hollywood im Corona-Koma: Drehstopps und Milliardenverluste

    Der Coronavirus legt den Hollywood-Betrieb lahm.

    Im Katastrophenkino ist die Bedrohung der Menschheit durch Seuchen ein beliebtes Szenario. Doch nun stellt die Corona-Pandemie die Welt auf den Kopf - und macht Hollywood Angst. Der Filmbetrieb liegt lahm.

  • Jets immer noch am Boden

    Mi., 24.07.2019

    Milliardenverlust: 737-Max-Debakel vermasselt Boeing-Bilanz

    Zwei Abstürze der Baureihen 737 Max innerhalb weniger Monate haben den Flugzeugbauer Boeing in eine schwere Krise gebracht.

    Nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten darf Boeings bestverkaufte Modellserie 737 Max vorerst nicht mehr abheben. Das hat dem Airbus-Erzrivalen nun einen enormen Verlust eingebrockt. Doch die Ungewissheit bleibt hoch - und die Kosten dürften weiter steigen.

  • Milliardenverlust

    Mi., 24.07.2019

    Trendwende ab Herbst soll Daimler aus roten Zahlen holen

    Vor zwei Monaten hat Ola Källenius das Amt des Daimler-Vorstandsvorsitzenden von Dieter Zetsche übernommen.

    Teure Probleme nicht nur mit dem Diesel verhageln dem neuen Daimler-Chef den Start. Ola Källenius gibt sich trotzdem optimistisch. Der Schwede hat einen Plan - aber den deutet er auch weiterhin nur an.

  • Fahrdienst-Vermittler

    Fr., 31.05.2019

    Uber tief im Minus: Taxi-Schreck erleidet Milliardenverlust

    Uber debütierte vor rund drei Wochen an der New York Stock Exchange.

    Ubers erster Geschäftsbericht seit dem unglücklichen Mega-Börsengang vor drei Wochen offenbart einen riesigen Quartalsverlust. Das Unternehmen macht Anlegern zwar Hoffnung, doch die große Frage bleibt: Kann der Taxi-Schreck jemals die Gewinnzone erreichen?

  • Sonderabschreibung

    Do., 16.05.2019

    Thomas Cook mit Milliardenverlust vor Airline-Verkauf

    Thomas Cook hatte seine Ferienfluggesellschaften Anfang Februar zum Verkauf gestellt, um sich notwendiges Geld für Investitionen etwa in Hotels und neue Technologie zu verschaffen.

    London (dpa) - Das Brexit-Chaos und ein schwieriges Sommergeschäft setzen den Reiseveranstalter Thomas Cook vor dem Verkauf seiner Fluggesellschaften heftig unter Druck.

  • «New York Times»-Bericht

    Mi., 08.05.2019

    Machte Trump in 80er und 90er Jahren Milliardenverlust?

    US-Präsident Donald Trump spricht bei einer Veranstaltung im Rosengarten des Weißen Hauses.

    Washington (dpa) - Donald Trump hat einem Medienbericht zufolge in den 1980er und 1990er Jahren Verluste von mehr als einer Milliarde Dollar gemacht.