Milliardenzahlung



Alles zum Schlagwort "Milliardenzahlung"


  • Cambridge-Analytica-Affäre

    So., 14.07.2019

    Bericht: Datenschutz-Skandale kosten Facebook Milliarden

    Facebook machte im vergangenen Jahr einen Gewinn von knapp 56 Milliarden Dollar.

    Der Cambridge-Analytica-Skandal kommt Facebook teuer zu stehen. Mit der US-Behörde FTC einigte sich der Onlinekonzern auf eine Milliardenzahlung. Dabei ist Facebook wohl noch glimpflich davongekommen.

  • Manipulation von Tests

    Fr., 18.01.2019

    Abgas-Skandal: US-Justiz klagt vier Ex-Audi-Manager an

    Gegen vier Ex-Mitarbeiter von Audi ist in den USA Anklage erhoben worden.

    Für den VW-Konzern und seine Tochter Audi ist der Dieselskandal in den USA nach Milliardenzahlungen zwar abgeschlossen. Aber die mutmaßlich verantwortlichen Manager sind weiter im Visier der Staatsanwälte. Jetzt legen sie gleich vier weitere Anklagen vor.

  • Staatsbesuch

    Mi., 10.10.2018

    Steinmeier nach Athen - Reparationen werden Thema

    Reist nach Griechenland: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

    Die deutsche Ablehnung ist eindeutig, aber für Athen ist die Forderung nach Milliardenzahlungen so etwas wie ein Pflichtprogramm bei Besuchen aus Deutschland. Das wird auch der Bundespräsident erleben.

  • 1,6 Milliarden Euro

    Fr., 21.07.2017

    IWF will Griechenland mit weiterer Milliardenspritze helfen

    Griechische Flagge und und eine EU-Fahne vor dem Parlament in Athen. Der IWF hat sich klar für einen griechischen Schuldenschnitt ausgesprochen.

    Das Ringen um die finanzielle Zukunft Griechenlands bleibt zäh. Der IWF stimmt im Grundsatz einer weiteren Milliardenzahlung zu - legt aber Wert auf die Vorläufigkeit der Entscheidung und sagt: Die Schulden müssen runter.

  • EU-weite Freigaben

    Fr., 12.05.2017

    Volkswagen zum Diesel-Rückruf: Alle Umrüstungen genehmigt

    VW hat EU-weit alle Freigaben zur Umrüstung der manipulierten Diesel-Fahrzeuge erhalten.

    Manipulationen an Millionen von Dieselmotoren, Milliardenzahlungen, Umrüstung - die Abgasbetrügereien halten VW in Atem. Aber jetzt kann zügig umgerüstet werden: die nötigen Genehmigungen sind da. Für 800 000 Autos einer Marke fehlte bislang die Freigabe.

  • Finanzen

    Fr., 13.11.2015

    Kreise: Athen und Geldgeber bald über Milliardenzahlung einig

    Finanzen : Kreise: Athen und Geldgeber bald über Milliardenzahlung einig

    Athen (dpa) - Griechenland könnte bald eine seit Wochen ausbleibende Hilfs-Tranche von zwei Milliarden Euro für seine maroden Finanzen sowie zehn Milliarden Euro für die Sanierung seiner Banken erhalten.

  • EU

    So., 08.11.2015

    Medien: Vor weiterer Milliardenzahlung an Athen noch Fragen offen

    Athen (dpa) - Vor den Beratungen der Euro-Finanzminister morgen in Brüssel zum Stand der griechischen Spar- und Reformbemühungen sind noch Fragen zwischen Geldgebern und Athen offen. Bei dem Treffen in Brüssel geht es vor allem um die Auszahlung von weiteren zwei Milliarden Euro aus dem Rettungsprogramm. Ein wahrscheinliches Szenario ist, dass die Ressortchefs zwar zu einer grundsätzlich positiven Einschätzung kommen, die Kreditrate aber noch nicht gleich freigeben. Für die Freigabe muss Athen 48 Ziele erreichen.

  • Computer

    Do., 30.04.2015

    Apple warnt vor möglicher Milliarden-Steuernachzahlung in Irland

    Die EU wirft Irland vor, mit Steuervergünstigungen für Unternehmen illegale Beihilfen gewährt und so den Standort-Wettbewerb mit anderen Ländern verzerrt zu haben.

    Apple bereitet seine Investoren vorsichtig auf mögliche Milliardenzahlungen wegen der Steuer-Ermittlungen in Irland vor. Zugleich betont der Konzern weiterhin, er habe sich an die Gesetze gehalten und nichts falsch gemacht.

  • Banken

    Fr., 10.04.2015

    Deutsche Bank vor Milliardenzahlung wegen Zinsmanipulation

    Fahnen mit dem Logo der Deutschen Bank.

    Juristische Altlasten, strategische Entscheidungen - die Liste der Baustellen der Deutschen Bank ist lang. In einem Fall könnte das Institut nun bald einen Schlussstrich ziehen - allerdings zu einem hohen Preis.

  • Finanzen

    Mo., 09.03.2015

    Griechenland geht im Schuldenstreit auf Geldgeber zu

    Noch ist unklar, in welche Richtung sich das griechische Schuldendrama entwickeln wird. 

    Ungeachtet gegenseitiger Vorwürfe sprechen Athen und die Geldgeber wieder miteinander. Die Ex-«Troika» will die Basis für weitere Milliardenzahlungen schaffen. Die Arbeit fängt nun erst richtig an.