Millionenauflage



Alles zum Schlagwort "Millionenauflage"


  • Das Hobby zum Beruf gemacht

    Mi., 15.08.2018

    Millionenauflagen mit Fantasy: Wolfgang Hohlbein wird 65

    Der Bestseller-Autor Wolfgang Hohlbein in seinem Wohnzimmer. Am 15. August wird er 65 Jahre alt.

    Im Garten flattern Schmetterlinge, Katzen und Hunde streifen herum. Der Bestseller-Autor Wolfgang Hohlbein lebt mit Blick auf Felder in einem Reihenhaus. Er schreibt nachts und zählt zu den meistgedruckten Autoren Deutschlands.

  • Literatur

    Mo., 04.04.2016

    Promi-Geburtstag vom 4. April 2016: Helme Heine

    Helme Heine wird 75.

    Helme Heine erzählt Geschichten mit wenigen Zeichenstrichen. Seine Bilderbücher mit Millionenauflage sind legendär. Das Älterwerden, Freundschaft, Philosophie sind seine Themen. Und jetzt die Dummheit.

  • Terrorismus

    Mi., 25.02.2015

    Millionenauflage von neuem «Charlie-Hebdo»-Heft am Kiosk

    Zeitungsständer mit Ausgaben des neuen «Charlie Hebdo»-Hefts am Pariser Gare du Nord.

    «Charlie Hebdo» ist zurück. Nach dem Mordanschlag auf die Redaktion liegt eine neue Ausgabe des französischen Satiremagazins in Millionenauflage an den Kiosken. Einen Run auf das Heft wie bei der «Wir-leben-noch»-Ausgabe nach dem Anschlag gibt es aber nicht.

  • Terrorismus

    Mi., 14.01.2015

    Überlebenskampf mit Rückenwind: «Charlie Hebdo» mit Millionenauflage

    Millionenauflage: Die ersten 700 000 Exemplare von «Charlie Hebdo» wurden innerhalb weniger Stunden verkauft. Foto: Eddy Lemaistre

    Paris (dpa) - Der unglaubliche Erfolg hat etwas von grausamer Ironie. Das Pariser Satiremagazin «Charlie Hebdo» stand bis zum mörderischen Terrorangriff auf das Wochenblatt kurz vor dem Aus. Jetzt kann die Redaktion der Überlebenden neue Hoffnung schöpfen.

  • Kriminalität

    Do., 08.01.2015

    Nächstes «Charlie Hebdo»-Heft mit Millionenauflage geplant

    Paris (dpa) - Die nächste Ausgabe des französischen Satiremagazins «Charlie Hebdo» soll auch nach dem blutigen Anschlag auf die Redaktion in der kommenden Woche erscheinen. Das kündigte der Kolumnist des Magazins, Patrick Pelloux nach der Terrorattacke mit zwölf Toten an. Geplant ist eine Veröffentlichung am Mittwoch, dem üblichen Erscheinungstag des religionskritischen Blattes. Der Verlag kündigte eine Auflage von einer Million Exemplaren an. «Charlie Hebdo» erscheint sonst mit rund 60 000 Exemplaren.

  • Kriminalität

    Do., 08.01.2015

    Nächstes «Charlie Hebdo»-Heft mit Millionenauflage geplant

    Paris (dpa) - Die nächste Ausgabe des französischen Satiremagazins «Charlie Hebdo» soll auch nach dem blutigen Anschlag auf die Redaktion in der kommenden Woche erscheinen. Das kündigte der Kolumnist des Magazins, Patrick Pelloux nach der Terrorattacke mit zwölf Toten an. Geplant ist eine Veröffentlichung am Mittwoch, dem üblichen Erscheinungstag des religionskritischen Blattes. Der Verlag kündigte eine Auflage von einer Millionen Exemplaren an. «Charlie Hebdo» erscheint sonst mit rund 60 000 Exemplaren.

  • Reisen

    Mo., 14.07.2014

    Katalog oder Internet - Für die Reisebranche keine Frage

    Trotz vieler Reiseportale im Netz ist der Katalog für Reisebüro-Mitarbeiter und Kunden weiterhin sehr wichtig, so eine Sprecherin des DER. Foto: Roland Weihrauch

    Frankfurt/Main (dpa) - Sie werden in Millionenauflage gedruckt. Doch die Konkurrenz durch das Internet ist groß und der Aufwand hoch - ist der klassische Reisekatalog noch zeitgemäß?

  • Tourismus

    Di., 01.07.2014

    Kataloge ohne Ende: Urlauber blättern gerne vor dem Buchen

    Wilhelmshaven (dpa/tmn) - Kataloge sind von gestern? Stimmt nicht, sie werden immer noch in Millionenauflage gedruckt. Aber es gibt immer wieder Versuche, Reisen übers Internet zu verkaufen und auf den Katalog komplett zu verzichten. Ein Veranstalter wagt das gerade.

  • Kultur

    Di., 19.06.2012

    Stéphane Hessel zieht Bilanz

    Kultur : Stéphane Hessel zieht Bilanz

    München (dpa) - Mit seiner Streitschrift «Empört Euch» feierte Stéphane Hessel vor zwei Jahren einen Sensationserfolg. Das schmale Protestbuch des ehemaligen Résistancekämpfers erreichte eine Millionenauflage und wurde weltweit zu einer Art Bibel von Globalisierungsgegnern und Anhängern der Occupy-Bewegung.

  • Politik Inland

    Di., 08.12.2009

    Die Möllemann-Affäre

    Hamburg - Ein Flugblatt mit anti-israelischem Inhalt stand am Anfang der Spendenaffäre um den ehemaligen FDP-Spitzenpolitiker Jürgen Möllemann. Kurz vor der Bundestagswahl 2002 hatte der damalige nordrhein-westfälische FDP-Landesvorsitzende das Faltblatt in Millionenauflage an die Haushalte verteilen lassen, um das Wahlziel 18 Prozent zu erreichen. Weil er darin Israels Politik...