Millionenklage



Alles zum Schlagwort "Millionenklage"


  • Keine Nachzahlung vom Bund

    Di., 26.11.2019

    Millionenklage von Autobahnbetreiber A1 mobil abgewiesen

    Mitarbeiter des privaten Konsortiums A1 mobil stehen auf einer Brücke über der A1 zwischen Hamburg und Bremen.

    Die Mauteinnahmen sollten sprudeln - waren in der Wirtschaftskrise dann aber niedriger als gedacht. Einen Teil des Geldes wollte sich das Konsortium A1 mobil zurückholen. Daraus wird nun erstmal nichts.

  • Musik

    Sa., 30.06.2018

    Millionenklage gegen Ed Sheeran

    New York (dpa) - Der britische Popstar Ed Sheeran ist auf Zahlung von 100 Millionen US-Dollar (rund 86 Millionen Euro) verklagt worden, weil er sich angeblich bei einem Song des Soulsängers Marvin Gaye bedient haben soll. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf Gerichtsdokumente aus New York. Sheeran, so der Vorwurf, habe unter anderem Rhythmus und Melodie des Gaye-Songs «Let's Get It On» aus dem Jahr 1973 für seinen Hit «Thinking Out Loud» verwendet.

  • Kommunen

    Mi., 26.04.2017

    Aachen scheitert mit Millionenklage

    Ein Blick in das Tivoli Stadion in Aachen.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Stadt Aachen ist mit einer Millionenklage gegen das Beratungsunternehmen Baker Tilly Roelfs gescheitert. Das Düsseldorfer Landgericht habe die Klage am Mittwoch abgewiesen, sagte eine Gerichtssprecherin am Mittwoch (Az: 23 O 101/16). Die städtische Aachener Stadion Beteiligung GmbH hatte von dem Unternehmen vier Millionen Euro Schadenersatz verlangt.

  • Millionenklage

    Di., 25.04.2017

    Prozessserie gegen Achenbach geht weiter

    Kunstberater Helge Achenbach in Düsseldorf auf dem Flur des Landgerichts.

    Der verurteilte Kunstberater Helge Achenbach ist im offenen Vollzug und inzwischen auch wieder in Gerichtssälen zu sehen. Die Prozessserie gegen den einstigen Star der Branche geht weiter.

  • Prozesse

    Fr., 24.03.2017

    Arme Brüder gewinnen Prozess um Millionenklage

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Das Düsseldorfer Landgericht hat eine Millionenklage gegen die Ordensgemeinschaft der Armen Brüder zurückgewiesen. Damit hat die katholische Ordensgemeinschaft gute Chancen, ihre Verluste durch die Pleite des Dresdner Finanzdienstleisters Infinus auf 7,2 Millionen Euro zu begrenzen. Die Ordensbrüder hatten die Rücklagen, die für die Sanierung von Altenheimen bestimmt waren, bei der Dresdner Finanzgruppe angelegt und bei deren Pleite verloren.

  • Prozesse

    Di., 31.01.2017

    Millionenklage: Gute Aussichten für Arme Brüder

    Ein Schild des Unternehmens Infinus in Dresden.

    Die Ordensgemeinschaft der Armen Brüder hat vor Gericht gute Chancen, um eine 5,5 Millionen Euro schwere Forderung herumzukommen. Das Urteil ist allerdings noch nicht gesprochen.

  • Kartellabsprachen

    Fr., 21.10.2016

    Millionenklagen um Schadenersatz gegen Zuckerhersteller

    Immer mehr Kunden verlangen wegen verbotener Wettbewerbsabsprachen Schadenersatz von den großen deutschen Zuckerherstellern.

    Zucker ist ein regulierter Milliardenmarkt mit wenig Wettbewerb. Die großen Drei der Branche in Deutschland sehen sich jetzt zahlreichen Klagen gegenüber. Lebensmittelhersteller wollen Schadenersatz wegen Kartellbildung erstreiten.

  • Arbeit

    Di., 26.07.2016

    Fraport gewinnt Millionenklage gegen Lotsengewerkschaft

    Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat in einem Verfahren gegen die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) wegen eines unrechtmäßigen Streiks gewonnen.

    Wann muss eine Gewerkschaft für den Schaden durch einen Arbeitskampf haften? Wenn der Streik rechtswidrig ist. Dafür reicht nach einem Grundsatzurteil des Bundesarbeitsgerichts bereits eine Forderung, bei der die Friedenspflicht noch gilt.

  • Prozesse

    Mi., 15.06.2016

    Millionenklage gegen RWE: Oberlandesgericht will Gutachten

    Das Logo des Energiekonzerns RWE vor der Niederlassung in Hamburg.

    Hamm (dpa) - Im Streit um millionenschwere Schadenersatzforderungen gegen den Essener Energiekonzern RWE sollen Gutachten zum englischen und russischen Recht für Aufklärung sorgen. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm am Mittwoch entschieden. Nach Auskunft eines Sprechers könne sich damit ein Urteil noch um Monate verschieben.

  • Energie

    Di., 07.06.2016

    Solarworld trotz US-Klage weiter optimistisch

    Das Logo des Solarstromtechnologiekonzerns SolarWorld.

    Bonn (dpa) - Der Photovoltaikkonzern Solarworld blickt trotz einer Millionenklage des Silizium-Lieferanten Hemlock in den USA positiv in die Zukunft. Solarworld sehe weiter gute Aussichten, wie versprochen noch in diesem Jahr in die Profitabilität zurückzukehren, sagte Firmenchef Frank Asbeck bei der Hauptversammlung am Dienstag in Bonn.