Mondlandung



Alles zum Schlagwort "Mondlandung"


  • Schüleraustausch Lengerich-Wapakoneta

    Sa., 17.08.2019

    Mondlandung überstrahlt alles

    Die Austauschgruppe auf der Besucherplattform „Skydeck“ des Willis Towers in Chicago (hinten von linke) Mareile Matzat, Jan Glindmeyer, Jennifer Kröger, Marla Zeller, Alina Brügmann, Anika Goß; vorne von links Birgit Meiners (Begleiterin), Jarno Wagner, John Lennart Steinbeck, Emil Haller, Carla Bocklitz.

    Der Schüleraustausch Lengerich-Wapakoneta in diesem Jahr stand im Zeichen der Feierlichkeiten zur 50 Jahre zurückliegenden Mondlandung Neil Armstrongs, der in der Lengericher Partnerstadt im US-Bundesstaat Ohio geboren wurde. Jetzt sind die Gymnasiasten zurückgekehrt.

  • Eper-Graeser Venn

    Fr., 09.08.2019

    Eine Zeitreise ins werdende Moor

    Das Graeser Venn birgt landschaftliche Schätze wie den Erlenbruchwald (r.) oder kleine Gewässer, die langsam von einem Schwingrasen bewachsen werden. Pflanzen wie die blühenden Moosbeeren zeigen, dass Wasser- und Nährstoffhaushalt in Ordnung sind.

    Es ist so ähnlich wie Neil Armstrong es bei der Mondlandung beschrieben hat. Wenige Schritte reichen und man fühlt sich wie in einer anderen Welt. Anders als beim Erdtrabanten liegt diese andere Welt aber nicht in weiter Ferne, sondern direkt vor den Toren der Stadt. Und sie wimmelt nur so von Leben – noch. Mit Christoph Rückriem bin ich in Gronauer Naturschutzgebieten unterwegs.

  • 50 Jahre Mondlandung: Stieneckers bei Feierlichkeiten mittendrin

    Mo., 05.08.2019

    „Das war einfach unglaublich“

    Teil des großen Festumzugs durch Wapakoneta: Hartmut und Brigitte Stienecker durften in einer weißen Pferdekutsche Platz nehmen und wurden durch die Stadt gefahren. „Und dann haben uns über 40 000 Menschen an den Straßenrändern zugejubelt. Einfach unglaublich“, erinnern sich die beiden.

    So 14, 15 Mal, überschlägt Hartmut Stienecker, sei er mit seiner Frau Brigitte in den vergangenen vier Jahrzehnten garantiert schon in Amerika gewesen. „Und ich möchte keine Reise missen“, stellt der Ladberger kurz nach der Rückkehr von seinem letzten Trip im WN-Gespräch fest. Dieser allerdings, daran lässt er keinen Zweifel, „hat alles Dagewesene in den Schatten gestellt. Ein Highlight“, schwärmt er. Und seine Frau ergänzt: „Davon werden wir noch Jahre zehren.“

  • Hiltruper Museum verleiht Exponate an das Naturkundemuseum

    Sa., 03.08.2019

    Zum Mond und zurück

    Das LWL-Naturkundemuseum griff in einer Ausstellung zur ersten bemannten Mondlandung auf Exponate des Hiltruper Museums zurück.

    Vor 50 Jahren setzte Neil Armstrong Fuß auf unseren Trabanten. Die Fernsehübertragung der Mondlandung 1969 war ein Medienereignis, das weltweit an den TV-Bildschirmen verfolgt wurde. Um einmal zu zeigen, wie so ein normales Wohnzimmer damals aussah, hat das LWL-Naturkundemuseum auf Exponate des Hiltruper Museums zurückgegriffen.

  • Susanne Mecklenburg im LWL-Planetarium

    Mo., 22.07.2019

    Musikalische Mondlandung

    Susanne Mecklenburg kommt mit ihrer Show „Over the Moon – eine musikalische Mondlandung“ ins LWL-Planetarium.

    Der Mond hat die Menschen schon immer fasziniert. Nicht erst seit der Mondlandung vor 50 Jahren. Susanne Mecklenburg taucht am 27. Juli (Samstag) musikalisch in die Geschichte der Mensch-Mond-Beziehung ein. Unterstützt wird ihre Show im LWL-Planetarium von spektakulären Video-Projektionen.

  • 50 Jahre nach Mondlandung

    So., 21.07.2019

    FC Bayern bei der NASA: «Schwieriger» als unsere Mission

    Karl-Heinz Rummenigge zeigte sich von der US-Raumfahrtbehörde NASA beeindruckt.

    Houston (dpa) - Eine Delegation des FC Bayern München hat zum 50. Jahrestag der ersten Mondlandung die Nationale US-Raumfahrtbehörde NASA besucht.

  • 50 Jahre Mondlandung

    So., 21.07.2019

    Mit dem Planetarium eine Zeitreise in die „Sixties“

    50 Jahre Mondlandung – dieses Jubiläum wurde im LWL-Planetarium ausgiebig gefeiert. In einer Mondlandschaft galt es dabei, Selfies zu schießen.

    Das Planetarium im LWL-Museum für Naturkunde zeigt normalerweise tagsüber den Blick in den nächtlichen Himmel. Am Samstag war das Museum nachts für Besucher Anziehungspunkt. Es galt, den 50. Jahrestag der Mondlandung zu feiern.

  • «Großer Tag» für die USA

    So., 21.07.2019

    US-Vize Pence würdigt Mondlandung - ISS-Mission zum Jubiläum

    Er war dabei: US-Vizepräsident Mike Pence verweist während einer Veranstaltung im Kennedy Space Center auf den Apollo-11-Astronauten Buzz Aldrin (r).

    Mike Pence besucht die Nasa und die Apollo-Rakete prangt auf einer der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Washingtons: Die USA feiern das Jubiläum der Mondlandung vor 50 Jahren. Wie die geplante Renaissance der Raumfahrt bezahlt werden soll, ist aber unklar.

  • Angelusgebet

    So., 21.07.2019

    Papst Franziskus würdigt Mondlandung

    Papst Franziskus spricht das Angelus-Gebet an einem Fenster über dem Petersplatz.

    «Möge die Erinnerung an diesen großen Schritt für die Menschheit den Wunsch entflammen, gemeinsam zu noch höheren Zielen voranzuschreiten», sagte der Pontifex am Sonntag

  • Raumfahrt

    So., 21.07.2019

    Im Zeichen der Mondlandung: Drei Raumfahrer reisen zur ISS

    Baikonur (dpa) - Pünktlich zum 50. Jahrestag der ersten Mondlandung sind drei Astronauten an der Internationalen Raumstation ISS angekommen. An Bord des Sojus-Raumschiffs waren ein Italiener, ein US-Amerikaner und ein Russe. Damit hat die ISS wieder ihre Sollstärke von sechs Raumfahrern erreicht. Die mehrere Monate dauernde Mission steht dabei ganz im Zeichen der Mondlandung von 1969. Am 20. Juli hatten damals die beiden US-Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin von der «Apollo 11»-Mission als erste Menschen den Mond betreten.