Notfall



Alles zum Schlagwort "Notfall"


  • Notfälle

    Di., 23.04.2019

    Junge stürzt von Dach 15 Meter in die Tiefe: Schwer verletzt

    Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Ein 16-Jähriger ist in Gelsenkirchen etwa 15 Meter von einem Hallendach in die Tiefe gestürzt und schwer verletzt worden. Der Jugendliche habe mit zwei Freunden auf dem Dach der leerstehenden Lagerhalle Fotos machen wollen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Dabei sei er von dem Gebäude gestürzt. Der 16-Jährige kam nach notärztlicher Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Lebensgefahr bestehe nicht. Nach dem Unglück am Karfreitag warnte die Polizei davor, ungesicherte und leerstehende Gebäude ohne Erlaubnis zu betreten. Dabei komme es immer wieder zu schweren Unfällen.

  • Notfälle

    Mo., 22.04.2019

    Kleinkind unverletzt aus Schacht gerettet

    Erzenhausen (dpa) - Ein 17 Monate altes Kind ist in Rheinland-Pfalz aus einem drei Meter tiefen Schacht gerettet worden. Das Kind sei befreit und «augenscheinlich wohlauf», sagte ein Polizeisprecher. Der Junge war in Erzenhausen im Landkreis Kaiserslautern verunglückt. «Das Kind hatte das abgedeckte Rohr offenbar in einem unbeaufsichtigten Moment geöffnet und war in die Tiefe gestürzt», hatte die Polizei berichtet. Das Technische Hilfswerk war mit Rettungs- und Bergegerät zur Einsatzstelle ausgerückt.

  • Notfälle

    Mo., 22.04.2019

    Berichte: Baby stirbt auf Flug von Malaysia nach Australien

    Perth (dpa) - Ein zwei Monate altes Mädchen ist Medienberichten zufolge auf einem Flug von Malaysia nach Australien gestorben. Es habe am Morgen einen medizinischen Notfall mit einem Baby an Bord des Fluges von Kuala Lumpur nach Perth gegeben, teilte die Fluggesellschaft AirAsia mit. Die Crew habe bei der Ankunft am Flughafen von Perth medizinische Notfallhilfe angefordert. Eine Augenzeugin erzählte bei Facebook, es habe sich um die Tochter eines jungen saudischen Paares gehandelt. Die Familie habe in Australien ein neues Leben beginnen wollen.

  • Notfälle

    Mo., 22.04.2019

    Kleinkind stürzt in drei Meter tiefen Schacht

    Erzenhausen (dpa) - Ein 17 Monate altes Kind ist in Rheinland-Pfalz in einen drei Meter tiefen Schacht gefallen. Das Kind habe das abgedeckte Rohr offenbar in einem unbeaufsichtigten Moment geöffnet und war in die Tiefe gestürzt, teilte das Polizeipräsidium Westpfalz mit. Feuerwehr und Rettungskräfte arbeiteten fieberhaft daran, das Kind zu befreien. Das Technische Hilfswerk sei alarmiert und rücke mit Rettungs- und Bergegerät zur Einsatzstelle in Erzenhausen im Kreis Kaiserslautern aus. Polizei und US-Militärpolizei sicherten die Rettungsarbeiten ab.

  • Notfälle

    Mo., 22.04.2019

    Leichen dreier Kletterer in Kanada gefunden

    Montreal (dpa) - Seit Tagen wurden die Weltklasse-Kletterer David Lama, Hansjörg Auer und Jess Roskelley in den kanadischen Rocky Mountains vermisst - nun meldete der Banff-Nationalpark die Bergung dreier Leichen. Die Parkverwaltung sprach den Angehörigen und Freunden der Bergsteiger bei Twitter ihre Anteilnahme aus und dankte der örtlichen Polizei, Feuerwehr und den Piloten der Bergrettung. Ob es sich bei den Toten um die drei gesuchten Ausnahmesportler handele, teilte die Parkverwaltung nicht mit.

  • Notfälle

    So., 21.04.2019

    Babyleiche in Thüringen entdeckt - Obduktion läuft

    Geschwenda (dpa) - Nach dem Fund einer Babyleiche im Ilm-Kreis in Thüringen soll eine Obduktion Aufschluss über Todesursache und Geschlecht des toten Säuglings geben. Rechtsmediziner begannen nach Angaben der Staatsanwaltschaft Erfurt mit der Untersuchung. Zwei Spaziergänger mit Hunden hatten das tote Baby am Samstagabend bei Geschwenda im Thüringer Wald entdeckt und die Polizei gerufen. In Thüringen waren in den vergangenen Jahren mehrfach tote Babys entdeckt worden.

  • Notfälle

    So., 21.04.2019

    Totes Baby in Thüringen entdeckt - Obduktion steht an

    Geschwenda (dpa) - Nach dem Fund eines toten Babys in einem Wald in Thüringen ist für Sonntag eine Obduktion geplant. Bisher seien das Geschlecht und die Identität des Babys noch nicht geklärt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Erfurt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Die Todesumstände waren noch unklar. Am Samstagabend gegen 20.45 Uhr hatten zwei Spaziergänger mit Hunden an der Ortsrandlage von Geschwenda im Ilm-Kreis die Leiche entdeckt und die Polizei gerufen.

  • Notfälle

    So., 21.04.2019

    Offenbar geistig Verwirrter löst Panik bei Ostermesse aus

    München (dpa) - Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat in der St.-Pauls-Pfarrkirche in München Panik bei einem Oster-Gottesdienst ausgelöst. «Er rief gestikulierend und lärmend nicht verständliche Worte, wodurch sich die Messebesucher, die sich in Hörweite befanden, erschraken», teilte die Polizei mit. Weil einige Kirchenbesucher daraufhin fluchtartig das Gotteshaus verlassen wollten, wurden 24 Menschen «minimal» verletzt. Der Mann wurde von Beamten in der Kirche gestellt und festgenommen.

  • Notfälle

    So., 21.04.2019

    Offenbar geistig Verwirrter löst Panik bei Gottesdienst aus

    München (dpa) - Ein offenbar geistig verwirrter Mann hat in der St.-Pauls-Pfarrkirche in München Panik bei einem Oster-Gottesdienst ausgelöst. «Er rief gestikulierend und lärmend nicht verständliche Worte, wodurch sich die Messebesucher, die sich in Hörweite befanden, erschraken», teilte die Polizei mit. Weil einige Kirchenbesucher daraufhin fluchtartig das Gotteshaus verlassen wollten, wurden 24 Menschen «minimal» verletzt. Der Mann wurde von Beamten in der Kirche gestellt und festgenommen. Nach derzeitigem Stand ging von dem Mann keine Gefahr für die Besucher des Gottesdienstes aus.

  • Notfälle

    So., 21.04.2019

    Babyleiche in einem Wald in Thüringen entdeckt

    Geschwenda (dpa) - In einem Wald in Thüringen ist ein toter Säugling gefunden worden. «Den ersten Begutachtungen zu Folge handelt es sich um ein Neugeborenes, dessen Geschlecht und Herkunft zum aktuellen Zeitpunkt noch ungeklärt sind», teilte die Polizei mit. Der Bereich um den Fundort bei Geschwenda sei weiträumig abgesperrt worden. Weitere Details wurden zunächst nicht genannt.