Osterfest



Alles zum Schlagwort "Osterfest"


  • Lea Bonenberg musste New York früher als geplant verlassen

    Mi., 15.04.2020

    Vorbei an den Zelten mit den Toten

    Statt das pulsierende Großstadtleben in New York zu erkunden, muss Lea Bonenberg nun die Stille der Quarantäne in Nienborg „genießen“.

    Das Osterfest hatte sich Lea Bonenberg ganz anders vorgestellt: Eigentlich hätte sie es mit ihrer Gastfamilie in New York verbringen sollen. Stattdessen steckt sie in ihrem Heimatort Nienborg in Quarantäne.

  • Ostern und der Osterberg

    Mo., 13.04.2020

    Göttin Ostara ist eine Erfindung

    Ostern und der Osterberg: Göttin Ostara ist eine Erfindung

    Woher kommt der Name Ostern? Von der Himmelsrichtung Osten oder gar von der Göttin Ostara?

  • Aktion der Stiftung Bürger für Münster

    Mo., 13.04.2020

    Musikalische Grüße zum Osterfest

    Am Ostersonntag gab Alfred Holtmann mit seiner Trompete vor Haus Wilkinghege ein Solokonzert.

    Musiker der Uni, der Musikschule, des Blechbläserensembles an der Apostelkirche oder der Bläservereinigung Albachten haben vor Seniorenheimen musikalische Ostergrüße übermittelt. Die Bürgerstiftung freut sich über weitere Freiwilligenangebote für Konzerte vor Seniorenheimen.

  • Bistum Münster

    So., 12.04.2020

    Bischof Felix Genn feiert Osternacht im leeren Dom

    Bistum Münster: Bischof Felix Genn feiert Osternacht im leeren Dom

    Münster Bischof Felix Genn hat dazu aufgerufen, auch in der Corona-Krise das Osterfest zu begehen: „Aber wir tun es nicht, weil uns nach Zynismus zumute ist“ oder „wir mit einem erbitterten Trotzdem etwas dagegen setzen möchten“.

  • Brauchtum

    So., 12.04.2020

    Vermenschlichtes Langohr: Wie der Hase zum Osterfest kam

    Zwei Feldhasen spielen auf einer Wiese.

    Er hoppelt so süß und bringt die Ostereier: Der Hase geriet im 19. Jahrhundert zum weltlichen Symbol für ein in der Familie gefeiertes Osterfest. In Kinderbüchern, auf Postkarten und als Schokoladenfigur machte Meister Lampe Karriere.

  • Da Vinci als Vorbild

    Do., 09.04.2020

    Das letzte Abendmahl in Silber

    Das letzte Abendmahl in Silber. Etwa ein Jahr (mit Unterbrechungen) hat Goldschmiedemeister Josef Reifig daran gearbeitet.

    Rechtzeitig zum Osterfest wollte Josef Reifig mit seiner „letzten Arbeit“ fertig sein. Das ist ihm gelungen. Der Goldschmiedemeister nahm „Das letzte Abendmahl“ von Leonardo da Vinci – das berühmte Wandgemälde – als Vorlage für eine dreidimensionale Miniatur in Silber.

  • Interview mit Prof. Benedikt Kranemann

    Do., 09.04.2020

    Was ein Liturgiewissenschaftler zur Corona-Krise, alternativen Gottesdienstformen und zu Ostern sagt

    Das Osterfeuer brennt, die Osterkerze ist entzündet. Überall feiern die Christen Jahr für Jahr wieder in der Osternacht die Auferstehung Christi. Nur in diesem Jahr ist alles anders.

    So ein Osterfest gab es noch nicht. Alle öffentlichen Gottesdienstes wurden wegen der Corona-Pandemie verboten. Die liturgischen Feiern finden nur in kleinstem Rahmen und per Übertragung im Fernsehen oder im Internet statt. Über diese ungewöhnlich herausfordernde Situation sprachen wir mit dem Liturgiewissenschaftler Prof. Benedikt Kranemann aus Erfurt.

  • Kolpingsfamilie Lüdinghausen überrascht Eltern und ihre Kinder sowie Senioren

    Mo., 06.04.2020

    Allerlei Überraschungen zum Osterfest

    Eifrige Packerinnen: Monika Rex-Mathes (v. l.), Sylvia Lezius und Susanne Lenfers

    Welch schöne Idee: Aktive der Kolpingsfamilie Lüdinghausen haben für Eltern und ihre Kinder sowie Senioren österliche Überraschungspakete geschnürt - und verteilt.

  • Handel gerüstet

    Mo., 06.04.2020

    Keine Sorge ums Osterei

    Mit Kreativität und digitaler Technik hat Ostern eine Chance.

    Eier stehen auch deshalb im Mittelpunkt des Osterfestes, weil früher die Hühner über den Winter keine gelegt haben. Heutzutage ist die Versorgung mit den Frühlingsboten auch in Zeiten der Pandemie sicher.

  • Pfarrerin Angelika Ludwig zum Osterfest in der Corona-Krise

    So., 05.04.2020

    Hoffen auf baldiges Wiedersehen

    Jeden Sonntag stellt Pfarrerin Angelika Ludwig eine Leseandacht bereit. Zudem lädt sie an den Feiertagen zu den Online-Gottesdiensten der evangelischen Kirche ein.

    Es ist ein Novum von besonderer Bedeutung. Denn selbst in Kriegs- und Krisenzeiten hatten es sich die Gläubigen Jahrhunderte lang nicht nehmen lassen, das höchste Fest im Kirchenjahr gemeinsam zu feiern. Daraus wird nun jedoch bekanntlich nichts. Angesichts des weitreichenden Kontaktverbotes zum Schutz vor dem Corona-Virus sind alle Veranstaltungen – und damit eben auch die Gottesdienste – bis auf Weiteres abgesagt.