Reisebüro



Alles zum Schlagwort "Reisebüro"


  • Ferienbeginn in NRW

    So., 05.07.2020

    „Deutschland ist ausverkauft“

    Usedom ist in diesem Jahr besonders beliebt:

    Über Wochen herrschte im Reisebüro von Mechthild Kuse-Hertz Stillstand. Nun nimmt der Betrieb wieder langsam Fahrt auf. Immerhin möchten viele Laerer auch in diesen Sommerferien trotz der Corona-Krise verreisen. In diesem Jahr zieht es die Menschen vornehmlich in heimische Destinationen. „Die Küste ist der Renner, und hier vor allem die Ostsee und Rügen“, sagt Mechthild Kuse-Hertz.

  • Flugbuchung

    Di., 30.06.2020

    Reisebüro muss über Einreisebestimmungen aufklären

    Die Expertinnen im Reisebüro kennen sich aus - entscheidendes Wissen müssen sie aber auch mit dem Urlauber teilen, wie ein Fall zeigt.

    Auch für das reine Umsteigen am Flughafen benötigen Passagiere manchmal Visa oder Einreisegenehmigungen. Blöd, wer das nicht weiß. Nur wen trifft die Schuld? Diese Frage beschäftigte ein Gericht.

  • Von der Oststraße in die Weststraße

    Fr., 19.06.2020

    Der Fußgängerzone bleibt Armin Landwehrs treu

    Die ersten Möbel sind in der Weststraße angekommen. Armin Landwehrs wechselt das Ladenlokal.

    Umzug in der Ahlener Fußgängerzone: Foto Landwehrs wechselt von der Ost- in die Weststraße.

  • Wohin die Lüdinghauser und Seppenrader im Sommer reisen

    Mi., 17.06.2020

    Ab an die See oder in den Süden

    Tourismuskauffrau Lea Bähre vom Reisebüro Meimberg hat ihren diesjährigen Urlaub umgeplant.

    Das grassierende Coronavirus durchkreuzt die Urlaubspläne der Lüdinghauser und Seppenrader. Sie bevorzugen es, den Sommer heimatnah zu verbringen – um im Zweifelsfall schnell wieder nach Hause fahren zu können. Das berichten die Mitarbeiter der Reisebüros in der Steverstadt. Und auch die Tourismusexperten selbst haben längst umgebucht.

  • Demo am FMO

    Mi., 27.05.2020

    Reisebüros und Busunternehmen steht Wasser bis zum Hals

    Demo am FMO: Reisebüros und Busunternehmen steht Wasser bis zum Hals

    Die Reisebranche hat die Corona-Krise vielleicht am härtesten von allen getroffen. Auch im Kreis Steinfurt ist das spürbar. Am Mittwoch kamen zahlreichen Mitarbeiter aus dem Tourismus zur Demo am FMO zusammen.

  • Reiseexpertin Kerstin Joeris und ihre Branchenkollegen erleben schwere Zeiten

    Di., 26.05.2020

    Ohne Notfallfonds wird es eng

    Kerstin Joeris, Reiselounge Greven in Reckenfeld

    Die Touristik-Branche erlebt harte Zeiten, vor allem Reisebüros haben zu kämpfen. Kerstin Joeris (Reiselounge) beteiligt sich deshalb an Demos. Sie fordert staatliche Soforthilfen.

  • Werbung für den Fremdenverkehr in den 1960er Jahren

    Di., 26.05.2020

    Erst Betriebsausflug, dann Urlaub

    „Völkerwanderung“ im Tecklenburger Land. Dieses Bild entstand bei der Premierenwanderung auf dem Teutostadtschleifchen Tecklenburg im Oktober 2018.

    In den 1960er Jahren war das Tecklenburger Land ein beliebtes Ziel für Betriebsausflüge. Darauf aufbauend versuchten die in der Fremdenverkehrsbranche tätigen Personen, die Ausflügler zu Urlaubern zu machen.

  • Tui will Mallorca anfliegen

    Sa., 23.05.2020

    Spanien lässt Touristen erst im Juli rein

    Uralub auf Mallorca? Wohl ab Juli wieder möglich.

    Noch sind die Grenzen für Touristen dicht, aber Reisen ins europäische Ausland könnten bald wieder möglich sein. Nach Italien kündigte nun auch das von Corona schwer gebeutelte Spanien eine Öffnung für Urlauber an - Tui plant bereits Auslandsflüge, nicht nur nach Mallorca.

  • Reisen

    Sa., 23.05.2020

    Tui will schon im Juni wieder Mallorca anfliegen

    Der Reisekonzern TUI steht in den Startlöchern - bald soll es wieder nach Mallorca gehen.

    Noch sind die Grenzen für Touristen dicht, aber Reisen ins europäische Ausland könnten bald wieder möglich sein. Tui plant bereits Flüge nach Mallorca.

  • Gesundheit

    Fr., 22.05.2020

    NRW: Schnelle Überbrückungshilfe für Reisebüros und Künstler

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat den Bund aufgefordert, schnell ein Härtefallprogramm für Unternehmen aufzulegen, die noch länger von den Folgen der Corona-Krise betroffen sind. Eine Überbrückungshilfe bis zur Aufhebung der Einschränkungen benötigten unter anderem Reisebüros, Reiseveranstalter, Schausteller, Künstler, Messebauern sowie Konzert- und Eventagenturen, teilte die Landesregierung am Freitag mit. Sie werde die Bundeshilfe um eigene Mittel in einem Härtefallprogramm ergänzen und in Anlehnung an die NRW-Soforthilfe umsetzen.