Stadtradeln



Alles zum Schlagwort "Stadtradeln"


  • Stadtradeln: Sieger werden Samstag geehrt

    Do., 17.10.2019

    7880 Kilogramm CO² gespart

    Viele Metelener haben bei der Premiere des Stadtradeln mitgemacht.

    Einen vollen Erfolg vermeldet die Gemeinde Metelen, die sich vom 30. Mai bis 19. Juni zum ersten Mal an der Kampagne Stadtradeln beteiligt hatte. In den drei Wochen legten 364 Radelnde 55  498 Kilometer zurück und vermieden damit 7880 Kilogram COim Vergleich zu Autofahrten, heißt es in einem Bericht aus dem Rathaus.

  • Stadtradeln in Ochtrup

    Sa., 12.10.2019

    Zeichen für Klimaschutz

    Die Ochtruper traten für das Stadtradeln eifrig in die Pedale. Die Kommune will sich auch im kommenden Jahr wieder an der Aktion beteiligen.

    Mit dem 1. Oktober 2019 endete offiziell die Klimabündnis-Kampagne Stadtradeln, an der sich bundesweit 1127 Kommunen in unterschiedlichen, jeweils dreiwöchigen Aktionsräumen während des gesamten Sommers beteiligt haben.

  • Start fürs Stadtradeln

    So., 25.08.2019

    Ab jetzt zählt jeder Kilometer

    Aufs geht‘s zum Stadtradeln...

    130 000 Kilometer sind beim Stadtradeln 2019 zu überbieten. Die ersten wurden zum Start am Sonntag im Schatten der Fördertürme in Angriff genommen..

  • Neuauflage des „Stadtradelns“

    Mi., 21.08.2019

    Aktiver Beitrag zum Klimaschutz

    Mobilitätsmanager David Knor wettet, dass mehr als 130 000 Kilometer beim „Stadtradeln“ zusammenkommen. Er sagt: „Ahlen ist eine Radfahrerstadt.“

    Beim Sattelfest am Sonntag auf der Zeche fällt der Startschuss: Bis zum 14. September sind alle Ahlener wieder zur Teilnahme am „Stadtradeln“ aufgerufen.

  • Stadtradeln: Auszeichnung für Firmenquartett

    Do., 15.08.2019

    3434 Kilometer herausgekitzelt

    Kitzelten beim Stadtradeln die meisten Pro-Kopf-Kilometer heraus: Das Team „Reifenkitzler“ mit (v.r.) Daniel Pinkoss, Maik Kantler, Martina Winnemöller und Andre Baumscheiper sowie Bürgermeister Wilfried Roos (l.), der die Leistung mit Restaurantgutscheinen belohnte.

    Bemerkenswerte Leistungen im Sattel zeigten sich beim Stadtradeln in Saerbeck. Stolze 859 Kilometer pro Kopf kamen in den ersten drei Juni-Wochen bei der Gruppe „Reifenkitzler“ zusammen, die ihrem Namen damit alle Ehre machte.

  • Teilnahme an Aktion „Stadtradeln“

    Sa., 10.08.2019

    „Kirchenradler“ mit Antrieb

    Pfarrerin Martina Grebe steigt als Umweltbeauftragte der Evangelischen Kirchengemeinde Ahlen gerne selbst aufs Rad. Nun wirbt sie für das Team der „Kirchenradler“.

    Die Aktion „Stadtradeln“ bringt zum zweiten Mal auch ein eigenes Team von „Kirchenradlern“ auf den Weg. Es werden noch Teilnehmer gesucht.

  • Aktion „Stadtradeln“ startet wieder

    Fr., 02.08.2019

    128 439 Kilometer sind zu schlagen

    „Ahlen ist vorbildlich fahrradfreundlich“ – das sagen Experten der Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundlicher Städte in NRW (AGFS) nach ihrer Radtour durch die Stadt. Das Bild zeigt Andreas Mentz, Frank Meyer, Manfred Steinborn (AGFS), Günter Rosenke, Christine Fuchs, Dr. Alexander Berger und Franz Lindner (P3-Agentur, v.l.)

    Ob zur Arbeit oder zur Schule, in der Freizeit oder einfach nur so, weil es Spaß macht: Das Fahrradfahren ist nicht nur die gesündeste Art sich fortzubewegen, es schont von allen Möglichkeiten, die von A nach B führen, auch das Klima am meisten.

  • Saerbecker sammeln 51 209 Kilometer beim Stadtradeln

    Do., 01.08.2019

    Sieben Tonnen CO² gespart

    Zum ersten Mal hat die Klimakommune an der Kampagne Stadtradeln teilgenommen.

    Einmal rund um den Äquator und dann noch gut 10 000 Kilometer oben drauf: So kräftig haben die Saerbecker Teilnehmer der Aktion Stadtradeln in die Pedale getreten – und die St.-Georg-Grundschule war ganz weit vorne dabei.

  • Ergebnisse des Stadtradelns

    Di., 16.07.2019

    Drei Mal um den Äquator

    Die Preisträger des Stadtradelns wurden jetzt von Bürgermeister Richard Borgmann (vorne, 3.v.l.) und dem Radverkehrsbeauftragten Bastian Spliethoff (vorne, 2.v.r.) ausgezeichnet.

    127 380 Kilometer waren die Lüdinghauser in diesem Jahr beim Stadtradeln unterwegs. Das bedeutet kreisweit den zweiten Platz. Die Preise an die eifrigsten Radler wurden jetzt im Rathaus vergeben.

  • Bürgermeisterin zeichnet die besten Stadtradler aus

    Fr., 12.07.2019

    Abgestrampelt für den Klimaschutz

    Bürgermeisterin Annette Große-Heitmeyer (rechts) und Klimaschutzmanagerin Franziska Müller (rechts) gratulierten den besten Westerkappelner Stadradlern (von links): Stadtradeln-Star Simone Baumann, Thomas Heiber (Zweitplatzierter in der Einzelwertung), Johannes Kleff (Drittplatzierter) und „Sieger“ Frank Denzel sowie Hans-Peter Schüro, der den Preis für den THC als beste Mannschaft entgegennahm. Louis und Henry Fliehe haben zwar nicht geradelt, aber sich auch fürs Klima engagiert. Sie machten bei der Kindermeilen-Aktion mit.

    Ehre wem Ehre gebührt: Schließlich haben sich die 22 Westerkappelner Teams, die vom 30. Mai bis zum 19. Juni beim Stadtradeln mitgemacht haben, ordentlich für den Klimaschutz abgestrampelt. Zusammen haben sie 47 343 Kilometer in die Pedalen getreten und dadurch knapp sieben Tonnen Kohlendioxid (CO²) vermieden.