Strafzoll



Alles zum Schlagwort "Strafzoll"


  • Streit um Strafzölle

    So., 23.09.2018

    Bericht: Peking sagt Handelsgespräche mit den USA ab

    Der Handelsstreit zwischen Washington und Peking geht in eine neue Runde.

    Der Handelskonflikt zwischen den USA und China erreicht an diesem Montag eine neue Eskalationsstufe. Dann greifen weitere Strafzölle. Reißt jetzt auch der Gesprächsfaden zwischen den größten Volkswirtschaften der Welt?

  • AmCham in Deutschland

    Sa., 22.09.2018

    US-Handelskammer sieht Chance auf Lösung im Handelsstreit

    Der Handelsstreit schwelt seit Monaten und war zuletzt zwischen den USA und China eskaliert.

    Der Handelskonflikt zwischen den USA und China erreicht an diesem Montag eine neue Eskalationsstufe. Dann greifen weitere Strafzölle. Reißt jetzt auch der Gesprächsfaden zwischen den größten Volkswirtschaften der Welt?

  • Energie

    Di., 18.09.2018

    Ölpreise fallen nach neuen US-Strafzöllen gegen China

    Frankfurt(dpa) - Wegen der neuen Strafzölle der USA gegen China sind die Ölpreise am Dienstag leicht gefallen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 77,59 US-Dollar. Das waren 46 Cent weniger als am Montag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Oktober-Lieferung fiel um 32 Cent auf 68,59 Dollar. Sollte der Handelsstreit weiter eskalieren und die globale Konjunktur erfassen, wird eine fallende Rohölnachfrage befürchtet.

  • Konflikt um Strafzölle

    Mo., 17.09.2018

    China droht den USA - Börse auf Vier-Jahres-Tief

    Die Aktienkurse in Asien waren gefallen, nachdem bekannt wurde, dass US-Präsident Trump plant, Importe aus China im Wert von weiteren 200 Milliarden Dollar mit Sonderzöllen von zehn Prozent zu belegen.

    Der Handelskonflikt zwischen China und den USA steht vor einer neuen Eskalation. Trump will laut Medienberichten bald neue Strafzölle verhängen. Die Märkte im Reich der Mitte gehen auf Talfahrt - während Peking mit einem Gegenangriff droht.

  • Welthandel

    Fr., 07.09.2018

    Weißes Haus hält sich zu neuen China-Zöllen bedeckt

    Washington (dpa) - Das Weiße Haus hält sich bei der Frage weiterer umfangreicher Strafzölle auf Einfuhren aus China bedeckt. Der Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, Larry Kudlow, weigerte sich in mehreren TV-Interviews, sich zum Zeitpunkt der Einführung von neuen Zöllen zu äußern. Es gebe noch immer Gespräche mit den Chinesen. Um Mitternacht war eine Frist ausgelaufen, binnen derer die US-Öffentlichkeit Eingaben zu der Zollfrage hatte machen können. Trump hatte angedroht, weitere Strafzölle im Wert von 200 Milliarden Dollar auf chinesische Einfuhren zu verhängen.

  • Außenhandel

    Fr., 07.09.2018

    Deutsche Exportwirtschaft mit deutlichen Zuwächsen zum Vorjahr

    Wiesbaden (dpa) - Deutschlands Exporteure trotzen Strafzöllen und Handelsschranken. Im Juli 2018 wurden Waren «Made in Germany» im Gesamtwert von 111 Milliarden Euro ins Ausland geliefert. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 7,6 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Besonders groß war die Nachfrage einmal mehr aus Ländern der Europäischen Union: Im Handel mit der EU gab es ein Plus von 8,0 Prozent. Die Einfuhren nach Deutschland stiegen allerdings noch kräftiger: Insgesamt wurden waren im Wert von 94,5 Milliarden Euro importiert und damit 12 Prozent mehr als vor Jahresfrist.

  • Handelsstreit

    Do., 23.08.2018

    USA und China überziehen sich mit neuen Strafzöllen

    Ein Lkw befördert im Hafen von Qingdao einen Container.

    Der Handelskonflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften geht in eine neue Runde. Die USA erheben nochmals höhere Abgaben auf Einfuhren aus China - die Reaktion aus Peking folgt prompt.

  • Welthandel

    Do., 23.08.2018

    USA und China überziehen sich mit neuen Strafzöllen

    Washington (dpa) - Der Handelsstreit zwischen den USA und China ist weiter eskaliert. Nachdem Washington eine weitere Tranche von Strafzöllen für Waren im Wert von 16 Milliarden Dollar in Kraft gesetzt hatte, aktivierte auch Peking umgehend Vergeltungszölle in gleicher Höhe. China müsse den «notwendigen Gegenangriff durchführen», hieß es in einer Mitteilung des chinesischen Handelsministeriums. Die Palette der chinesischen Produkte, die von den neuen US-Zöllen betroffen sind, reicht von Kunststofferzeugnissen wie Abflussrohren bis hin zu Agrarprodukten und Eisenbahnwaggons.

  • Eskalation geht weiter

    Mi., 15.08.2018

    Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA

    Ein Ladenbesitzer steht neben einer Anzeigetafel, die die Wechselkurse der türkischen Lira anzeigt.

    Wie du mir, so ich dir: Die Türkei reagiert auf weitere Sanktionen der USA mit Strafzöllen, unter anderem auf die Einfuhr von Autos und Alkohol. Der Konflikt mit Washington scheint festgefahren. An anderer Stelle gibt es jedoch Bewegung.

  • Konflikte

    Mi., 15.08.2018

    Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA

    Istanbul (dpa) - Nach neuen Strafzöllen der USA hat die Türkei nun ihrerseits Sanktionen gegen die Vereinigten Staaten verhängt. Die am frühen Morgen veröffentlichte Liste beinhaltete 22 Punkte, unter anderem neue Zölle auf die Einfuhr von Autos, alkoholische Getränke, kosmetische Produkte, Tabak oder Papier. Der stellvertretende Präsident Fuat Oktay twitterte, die Türkei habe dem Prinzip der Gegenseitigkeit folgend Steuern auf einige Produkte aus den USA erhoben.