Tabakwerbung



Alles zum Schlagwort "Tabakwerbung"


  • Bundesregierung

    Mi., 26.06.2019

    Merkel: Abgrenzung von Rechtsextremen muss politisch erfolgen

    Berlin (dpa) - Mordfall Lübcke, Pkw-Maut, Kinderrechte im Grundgesetz, Klimaschutz, Verbot von Tabakwerbung - mit einem breiten Themenspektrum haben die Abgeordneten des Bundestags Kanzlerin Angela Merkel bei ihrem vierten Auftritt in einer Regierungsbefragung in dieser Wahlperiode konfrontiert. Sie verteidigte ihren Verkehrsminister Andreas Scheuer bei der gescheiterten Pkw-Maut, widersprach der These von Friedrich Merz von einer AfD-Nähe von Polizisten und Soldaten und plädierte für ein Verbot von Tabakwerbung.

  • 120.000 Tote im Jahr

    Mo., 25.02.2019

    Mehrheit für völliges Verbot von Tabakwerbung

    Raucherin.

    Rauchen ist gesundheitsschädlich - das bestreitet niemand. Experten drängen daher seit Jahren, Reklame auch auf Litfaßsäulen und Co. zu untersagen. Aber wie kämen einschneidende Beschränkungen an?

  • Gesundheit

    Mo., 25.02.2019

    Umfrage: Mehrheit für völliges Verbot von Tabakwerbung

    Berlin (dpa) - In der Diskussion um Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit ist laut einer Umfrage eine große Mehrheit der Bundesbürger für ein Ende der Tabakwerbung. Ein vollständiges Verbot befürworten 69 Prozent, wie die Umfrage im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft ergab. Gegen ein Verbot sind 27 Prozent. Eine Mehrheit würde auch ein Komplettverbot von Alkoholwerbung begrüßen, allerdings ist sie nicht ganz so groß wie beim Tabak: 58 Prozent der Befragten sprachen sich für ein Verbot aus, 36 Prozent lehnten dies ab.

  • Verbot von Außenwerbung

    Fr., 08.02.2019

    Spahn befürwortet weitere Einschränkungen für Tabakwerbung

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unterstützt Vorschläge, die Tabakwerbung weiter einzuschränken.

    Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn befürwortet eine stärkere Eindämmung der Werbung für Tabakprodukte. Er unterstütze Vorschläge, die Tabakwerbung weiter einzuschränken, sagte der CDU-Politiker dem Magazin «Der Spiegel».

  • Gesundheit

    Fr., 08.02.2019

    Spahn befürwortet weitere Einschränkungen für Tabakwerbung

    Berlin (dpa) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn befürwortet eine stärkere Eindämmung der Werbung für Tabakprodukte. Er unterstütze Vorschläge, die Tabakwerbung weiter einzuschränken, sagte der CDU-Politiker dem Magazin «Der Spiegel». Ein Fünftel aller neuen Krebserkrankungen lasse sich allein aufs Rauchen zurückführen. Fachpolitiker der Union wollen die bestehenden Beschränkungen auch auf Außenwerbung ausweiten. Es solle aber nicht um ein Pauschalverbot gehen. In der vorigen Wahlperiode war ein Anlauf für ein Außenwerbeverbot am Widerstand der Union gescheitert.

  • Gesundheit

    So., 03.02.2019

    Bewegung im Streit um Verbot der Tabak-Plakatwerbung

    Berlin (dpa) - In die jahrelange Debatte um ein Verbot der Tabakwerbung auf Plakatflächen in Deutschland kommt Bewegung. Die Fachpolitiker der Union im Bundestag einigten sich nun weitgehend darauf, dass die bestehenden Beschränkungen auch auf Außenwerbung ausgeweitet werden sollen. «Uns ist dabei der Jugendschutz besonders wichtig, aber natürlich auch der Gesundheitsschutz», sagte Fraktionsvize Gitta Connemann. In der vorigen Wahlperiode war ein Anlauf für ein Außenwerbeverbot an Widerständen aus der Union gescheitert.

  • 120 000 Tabak-Tote im Jahr

    So., 16.04.2017

    Minister Schmidt dringt auf rasches Tabak-Werbeverbot

    Eine rauchende Frau in Berlin. Ernährungsminister Christian Schmidt fordert ein baldiges Verbot von Tabakwerbung.

    Berlin (dpa) - Ernährungsminister Christian Schmidt (CSU) hat den Bundestag aufgerufen, den Widerstand gegen das von der Regierung beschlossene Tabak-Werbeverbot aufzugeben.

  • Gesundheit

    So., 16.04.2017

    Minister Schmidt dringt auf rasches Tabak-Werbeverbot

    Berlin (dpa) - Ernährungsminister Christian Schmidt hat den Bundestag aufgerufen, den Widerstand gegen das von der Regierung beschlossene Tabak-Werbeverbot aufzugeben. Deutschland sei das einzige Land in Europa, in dem Tabakwerbung im Außenbereich noch erlaubt ist, sagte Schmidt den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Man habe über 120 000 Tabak-Tote im Jahr und immense gesundheitliche Folgekosten des Rauchens. Ein baldiges Verbot von Tabakwerbung hatte jüngst auch die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, gefordert.

  • Gesundheit

    Di., 11.04.2017

    Mortler: Tabakaußenwerbung verbieten

    Berlin (dpa) - Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler, beharrt auf einem Verbot der Tabakaußenwerbung noch vor der Bundestagswahl im September. «Professionell gemachte Tabakwerbung wirkt. Sie prägt das Image des Rauchens und suggeriert Jugendlichen, Rauchen sei eine saubere und harmlose Sache», sagte Mortler der dpa. Ein schon im vergangenen Frühjahr vorgelegter Gesetzentwurf gegen die Tabakaußenwerbung wurde immer wieder auf die lange Bank geschoben. Experten der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen informieren heute über die Lust der Bundesbürger auf Tabak, Alkohol und illegale Drogen.

  • Gesundheit

    Do., 06.04.2017

    Nichtrauchen verlängert das Leben

    Mit Raucherlungen hat es Dr. Joachim Kamp immer häufiger zu tun.

    Der in Greven, Saerbeck und Emsdetten tätige Internist und Palliativmediziner Dr. Joachim Kamp kämpft bundesweit gegen die Tabakwerbung. Mit Selfie-Aktionen, Demos vor der Tabakmesse und als Sprecher von „Rauchfrei NRW“, als Vorstandsmitglied im Ärzteverband Tabakprävention. Und nicht zuletzt als Familienvater.