Tabuzone



Alles zum Schlagwort "Tabuzone"


  • Tabuzonen geplant

    Do., 15.08.2019

    Rote Zonen für E-Tretroller - Städte reagieren auf Probleme

    E-Tretroller auf einem Fußweg in München.

    Es ist eine neue Form der Mobilität, vor allem bei jungen Leuten und Touristen sind sie beliebt. Doch in vielen Städten sorgen die E-Tretroller gerade für ziemliches Kopfzerbrechen.

  • Beratungsangebot zu Schwangerschaft, Familie und Sexualität

    Fr., 15.03.2019

    Raus aus der Tabuzone!

    Das neue Team der Beratungsstellen für Schwangerschaft, Familie und Sexualität der Diakonie im Kreis Borken: (v.l.) Monique Buß (Diplom-Sozialpädagogin und Sexualpädagogin), Kirsten Radau (Sozialpädagogin (BA) und Systemische Beraterin) und Maria Kuß (Verwaltungskraft).

    Eine Schwangerschaft ist in der Regel Grund zur Freude, kann aber auch Probleme mit sich bringen. Die Beratungsstellen der Diakonie im Kreis Borken bieten rund um die Themen Schwangerschaft, Familie und Sexualität Unterstützung und Begleitung an.

  • In der Oxford-Kaserne

    Do., 12.04.2018

    „Die Tabuzone ein wenig brechen“

    Sozialamtsmitarbeiterin Nina Herbstmann und Bernd Brixius freuen sich auf den Aktionstag auf dem Gelände der Oxford-Kaserne.

    Zu einem großen Aktionstag laden das „Integrationsforum Münster, die „Flüchtlingshilfe Gievenbeck/Sentrup“ und die Stadt Münster auf das Areal der ehemaligen Oxford-Kaserne ein.

  • Folgen des Orkans

    Fr., 02.02.2018

    Stadtpark bleibt weiter Tabuzone

    Rät vom Betreten des Stadtparks ab: Grünflächenchef Jörg Pieconkowski. Das Aufräumen beginnt hier in der nächsten Woche.

    Ahlens Stadtpark hat‘s am heftigsten getroffen. Das, was Orkanböen anrichteten, ist auch zwei Wochen nach „Friederike“ zu sehen. Wobei auch hier gilt: Betreten verboten!

  • 30 Jahre Krisenhilfe Münster

    Fr., 20.01.2017

    Raus aus der Tabuzone

    30 Jahre Krisenhilfe: Für (v.l.) Petra Karallus, Peter Wörmann und Dorothea Plaß-Kehl ein guter Grund, zurück-, aber auch nach vorn zu schauen.

    30 Jahre besteht die Krisenhilfe in Münster – entstanden ist sie aus der Telefonseelsorge heraus, um Menschen über die telefonische Beratung hinaus eine Möglichkeit zum persönlichen Gespräch in Lebenskrisen zu bieten.

  • Stomatag Raphaelsklinik

    Di., 15.11.2016

    Raus aus der Tabuzone

    Hoffen auf große Resonanz beim Stomatag am Samstag in der Raphaelsklinik: (v.l.) Dr. Frank Fischer, Gisela Schwarberg-Roesmann und Olaf Hagedorn.

    25 Jahre gibt es die Stomapflege an der Raphaelsklinik Münster. Am Samstag informieren Experten über das Thema und stehen Interessierten auch für Gespräche zur Verfügung.

  • Stadt informierte über Windenergie

    Do., 07.04.2016

    Kein luftig leichtes Thema

    Diese Karte gibt einen Überblick über die drei geplanten Konzentrationszonen und wie sie sich im Stadtgebiet verteilen.

    Wenn der diplomierte Geograf und Ökologe Reiner Winterkamp loslegt und über harte und weiche Tabuzonen, Anlagenhöhen und Rotorradien, Mindestabstände und Potenzialflächen spricht, dann wird schnell klar: Die Nutzung von Windenergie ist kein luftig leichtes Thema.

  • Gronau

    Mi., 30.03.2016

    Steuerung von Windenergiezonen: Was die Stadt beachten muss

    Folgende Schritte muss die Stadt Gronau bei der räumlichen Steuerung der Windenergienutzung beachten:

  • Wahlen in drei Bundesländern

    So., 13.03.2016

    Ein kleines Erdbeben

    Der Super-Sonntag gleicht einem kleinen politischen Erdbeben. Die jahrzehntelang währende Gewissheit, die Republik habe eine stabile Immunität gegen rechts entwickelt, die Wahlkabine zur Tabuzone für dumpfen Rechtspopulismus werden lassen, ist seit gestern Geschichte, schreibt Norbert Tiemann.

  • Gesundheit

    Fr., 06.11.2015

    Bessere Betreuung Sterbender: Letzten Weg leichter machen

    Ein Fläschen mit Schmerzmittel liegt auf dem Nachttisch einer sterbenskranken Bewohnerin des Christophorus Hospiz in München.

    Lange wurde das Thema Sterben in eine Tabuzone verdrängt. Dies soll sich ändern. Erster, wichtiger Schritt ist eine bessere medizinische und pflegerische Versorgung sterbender Menschen.