Tagesgeld



Alles zum Schlagwort "Tagesgeld"


  • Stichprobe bei Tagesgeld

    Di., 05.11.2019

    Negativzinsen auch für Privatkonto unter 100.000 Euro

    Für das Ersparte keine Zinsen bekommen, sondern selbst welche zahlen: Erstmals erhebt ein Geldinstitut jetzt Negativzinsen auch auf Tagesgeldeinlagen zwischen 75 000 und 100 000 Euro.

    Geld auf dem Konto liegen zu lassen, kostet - das gilt inzwischen für Privatkunden verschiedener Geldinstitute. Negativzinsen können aber nicht einfach so eingeführt werden, sagen Verbraucherschützer.

  • Zinsen verzweifelt gesucht

    Mi., 17.01.2018

    Welche Geldanlage wie viel bringt

    Für Geld auf dem Sparbuch bekommen Bankkunden derzeit kaum bis gar keine Zinsen. Wer mehr rausholen will, muss ein wenig mehr Risiko eingehen.

    Geldanlage mit hohen Zinsen? Diese Zeiten scheinen lange vorbei. Schon seit Jahren werfen Tagesgeld und Co. kaum noch etwas ab. Clevere Sparer können trotzdem die Inflationsrate schlagen.

  • Sicherheit ist Trumpf

    Do., 31.08.2017

    Tagesgeld, Sparbuch, Girokonto: beliebte Anlageformen

    Vergleichsweise wenige Sparer investieren in risikoreiche Aktien. Lieber wird das Geld auf dem Sparbuch angelegt.

    Wer sein Geld riskant anlegt, kann viel gewinnen - aber auch viel verlieren. Laut einer Umfrage achten Sparer hierzulande eher auf die Sicherheit. Das macht klassische Anlageformen beliebt.

  • Weniger als neun Millionen

    Di., 14.02.2017

    Weniger Aktionäre in Deutschland trotz Zinstiefs

    Blick in den Handelssaal der Börse in Frankfurt.

    Die Deutschen werden ihrem Ruf als Börsenmuffel gerecht: Die Zahl der Aktionäre ist wieder unter die Neun-Millionen-Marke gesunken - obwohl Sparbuch oder Tagesgeld kaum noch Zinsen abwerfen.

  • Finanzen

    Mo., 10.08.2015

    Tagesgeld im Zinstief - Worauf es beim Wechsel ankommt

    Tagesgeld-Konten sind meist flexibel. Steigt der Leitzins darf auch mit steigenden Tagesgeldzinsen gerechnet werden.

    Die Zinsen beim Tagesgeld sind im Keller. Lohnt es sich überhaupt noch? Und wann sollten Kunden die Bank wechseln? Drei Tipps für Anleger.

  • Banken

    Mo., 29.12.2014

    Umfrage: Anleger bleiben trotz Minizinsen risikoscheu

    Mit Blick auf 2015 beabsichtigt fast jeder zweite Deutsche (45 Prozent), Geld auf Tages- oder Festgeldkonten anzulegen. Foto: Kai Remmers

    Berlin (dpa) - Trotz der Niedrigzinsen setzen viele Privatanleger weiter auf Sparbuch und Tagesgeld. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK im Auftrag des Bundesverbandes deutscher Banken.

  • Interview

    Fr., 31.10.2014

    „Beim Notgroschen gibt es keine Alternative zum Tagesgeld“

    Interview : „Beim Notgroschen gibt es keine Alternative zum Tagesgeld“

    Wie kann ich mein Geld noch rentierlich anlegen? Diese Fragen stellen sich immer mehr Sparer. Die Zinsen für Sparbücher und Tagesgelder liegen teilweise sogar bei null Prozent. Nach Inflation und Steuern macht man da unterm Strich Miese. Johannes Elmerhaus, Vermögensverwalter der Value Experts Vermögensverwaltungs AG in Beckum, verrät im Interview, warum ein Teil des Vermögens dennoch auf dem Tagesgeld geparkt werden sollte.

  • Finanzen

    Fr., 25.07.2014

    Geldvermögen der Bundesbürger wächst trotz Niedrigzinsen

    Neuer Rekord: Das Geldvermögen der Deustchen beläuft sich auf 5,207 Billionen Euro. Foto: Jens Büttner

    Frankfurt/Main (dpa) - Lebensversicherungen, Tagesgeld und Girokonten: Die Deutschen scheuen bei der Geldanlage trotz Mini-Zinsen weiter das Risiko. Weniger zurückhaltend sind sie bei der Aufnahme von Krediten.

  • Finanzen

    Do., 28.11.2013

    Tagesgeld kann sich trotz niedrigen Zinsniveaus lohnen

    Viele Banken machen es der EZB nach und senken die Zinsen für ihre Sparprodukte. Bei guten Tagesgeldangeboten können Kunden dennoch akzeptable Zinssätze finden. Foto: dpa-infografik

    Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Die Zinsen bleiben niedrig. Bei gerade einmal 0,25 Prozent liegt der Leitzins im Euroraum. Ein Ende der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist derzeit nicht in Sicht. Und das bekommen Sparer immer mehr zu spüren.

  • Wirtschaft

    Do., 23.05.2013

    Niedriges Zinsniveau macht alte Lebensversicherungen attraktiv

    Ein Blick in die alte Lebensversichung lohnt sich. Viele Verträge wurden - aus heutiger Sicht - mit einem guten Zins abgeschlossen. Foto: Jörg Schmitt

    Stuttgart (dpa/tmn) - Die Zinsen sind so niedrig wie nie zuvor. Beim Tagesgeld ist inzwischen sogar die Zwei vor dem Komma verschwunden. Da stehen alte Lebensversicherungen besser da. Dort lag der Garatiezins bei Abschluss bei bis zu 4 Prozent.