Umlegungsverfahren



Alles zum Schlagwort "Umlegungsverfahren"


  • Meilenstein und Hansetag

    Di., 15.05.2018

    Bürgermeister kündigt „Meilenstein“ an

    Warendorf richtet 2019 den Hansetag aus. Dieser findet am 18. und 19. Mai 2019 gemeinsam mit der Warendorfer Maiwoche (Gewerbeschau) statt.

    „Im Umlegungsverfahren sind wir einen wichtigen Schritt weitergekommen.“ Auch, was die Wasserrahmenrichtlinie „Neue Ems“ angeht, sei man im Planungsverfahren „sehr weit“ und hoffe auf einen „positiven Abschluss“, sagte Bürgermeister Axel Linke und kündigte für die Sitzung des Umwelt-, Planungs- und Verkehrsausschusses eine „Überraschung“ an.

  • Spatenstich für Kita-Neubau

    Fr., 06.04.2018

    Räume passend zum Konzept

    Vertreter von Stadt- und Kreisverwaltung, des Caritasverbandes Ahlen sowie der Investor und der Architekt nahmen den ersten Spatenstich vor.

    Mit einigen Monaten Verzögerung hat der symbolische erste Spatenstich für die neue Kita im geplanten Baugebiet „Blumenstraße“ stattgefunden. Weil sich das Umlegungsverfahren erheblich länger hingezogen hatte als gedacht, wird der Neubau nicht bis zum nächsten Kindergartenjahr fertig. Das tat der Freude der Beteiligten gestern jedoch keinen Abbruch.

  • Umlegungsverfahren geplant

    Mi., 12.04.2017

    Die Gemeinde braucht Bauland

    Nördlich von Kohkamp I und II (Bild) möchte die Gemeinde das Gebiet Kohkamp III (Grafik, tiefrot eingefärbt) entwickeln. Bei dem großen, südlicheren Bereich handelt es um das Gebiet für eine möglichst schnelle Erschließung. Die nördlicheren Flächen gelten derzeit als Reserve. Am Grafikrand in tiefrot der Bereich Wischhausstraße zu sehen.

    Die Gemeindeverwaltung hat sich einen Kniff überlegt, wie sie neues Bauland generieren kann. Die Gespräche mit den Eigentümern laufen bereits. Die allerdings müssen bereit sein, mindestens 80 Prozent ihrer Grundstücke zu veräußern.

  • Grundsatzdiskussion über Baugebiete

    Do., 27.10.2016

    Teufelskreis

    Die Wöste boomt, aber die Grundstücke werden immer teurer. Das möchte die Politik verhindern.

    Das Preisniveau für Baugrundstücke sei in Greven nicht mehr tragbar. Darüber waren sich alle Politiker im Haupt- und Finanzausschuss einig. Aber die Lösung des Problems ist kompliziert.

  • Im Wortlauf:

    Fr., 09.10.2015

    Täuschung und Drohung als politische Mittel?

    Offener Brief der Eigentümer des Rohlmanns Hofes

  • Umlegungsverfahren

    Fr., 09.10.2015

    Drohkulisse beeindruckt Eigentümer nicht

    Zum Umlegungsverfahren und den Vorwürfen der Ascheberger Verwaltung an die Adresse der Besitzer von Rohlmanns Hof nehmen diese in einem offenen Brief Stellung.

    Die Drohkulisse der Gemeinde beeindrucke sie nicht, schreiben die Besitzer von Rohlmanns Hof, die vor einer Woche von der Verwaltung angegriffen wurden, in einem offenen Brief.

  • Umlegungsverfahren im Ortskern

    Fr., 02.10.2015

    Flächentausch per Zwang

    Auf dem Gelände von Feuerwehrgerätehaus und Rettungswache soll ein Lebensmittelmarkt errichtet werden. Damit gebaut werden kann, müssen aber Grundstücksgrenzen zum Nachbargebäude, Rohlmanns Hof, arrondiert werden.

    Der Ansiedlung des Lebensmittel-Vollsortimenters stehen Grundstücksfragen entgegen. Diese Blockade will die Gemeinde mit einem Umlegungsverfahren lockern. Der Flächentausch per Zwang wird selten praktiziert.

  • Streit um ein Grundstück an der Gasselstiege

    Mi., 05.02.2014

    Enteignung auf dem Hinterhof?

    Von diesem Garagenhof soll Andrea Nonhoff im Zuge einer Neuaufteilung eine Teilfläche abgeben. Sie fühlt sich ungerecht behandelt. Foto: Matthias Ahlke

    Die Stadt Münster und eine Anwohnerin der Gasselstiege sind unterschiedlicher Meinung, wie eine neue Grundstücksaufteilung an der Gasselstiege erfolgen soll.

  • Drensteinfurt

    Fr., 18.06.2010

    Wachstum vorprogrammiert

  • Alstätte

    Do., 06.05.2010

    In der Geschichte graben