Aachen



Alles zum Ort "Aachen"


  • Kriminalität

    Fr., 03.04.2020

    Unbekannter soll zahlreiche Autoreifen zerstochen haben

    Schriftzug «Polizei» auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens.

    Aachen (dpa/lnw) - Immer wieder sind zuletzt Autoreifen in Aachen zerstochen worden. Die Polizei erkannte ein Muster: Betroffen waren am Straßenrand geparkte Autos im östlichen Teil der Stadt, wie eine Sprecherin am Freitag berichtete. Die Ermittler zählten insgesamt 30 Sehr Autos auf, die innerhalb der vergangenen drei Wochen beschädigt wurden. Zugestochen worden sei vermutlich in den Morgenstunden. Ein Zeuge habe einen Tatverdächtigen beobachtet, so die Polizei. Gesucht wird ein etwa 1,70 Meter großer, kräftiger Mann mit Dreitagebart und blauer Kapuzenjacke.

  • Auto

    Fr., 03.04.2020

    Elektro-Autobauer e.Go beantragt Schutzschirmverfahren

    Das Logo des Elektroauto-Herstellers e.Go auf der Karosserie eines Fahrzeuges.

    Schon vor der Corona-Krise lief es beim Elektroauto-Bauer e.Go längst nicht so wie geplant. Nun stehen die Bänder still - und das Aachener Unternehmen braucht dringend frisches Geld.

  • Wohnungspolitik

    Do., 02.04.2020

    Regierung will Mieterschutzregelungen überwiegend erhalten

    Mieterschutz mobilisiert breite gesellschaftliche Schichten - von den Gewerkschaften bis zu den Kirchen. Ein triftiger Grund für die schwarz-gelbe Regierung, nach einer Denkpause Abstand von geplanten Einschnitten in NRW zu nehmen - entgegen ihrem Koalitionsvertrag.

  • Unfälle

    Do., 02.04.2020

    Kind stürzt aus drittem Stock: Lebensgefährlich verletzt

    Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Aachen (dpa/lnw) - Zwei kleine Kinder sind nach Polizeiangaben von Donnerstag bei Unfällen in Aachen und Eschweiler verletzt worden, ein Kind schwer und das andere lebensgefährlich. Ein dreijähriger Junge stürzte am Mittwochnachmittag aus einem geöffneten Fenster aus der dritten Etage. Er sei lebensgefährlich verletzt worden, aber sein Zustand sei stabil, teilte die Polizei mit. Nach ersten Erkenntnissen hatte die Mutter geputzt und dabei das Fenster zum Lüften geöffnet. Ein dreijähriges Kind in einem Eschweiler Kinderheim zog sich ebenfalls am Mittwoch beim gemeinsamen Abendessen schwere Verbrühungen zu. Nach ersten Erkenntnissen sollen mindestens zwei Kinder nach der Teekanne gegriffen haben, als es zu dem Unfall kam.

  • Justiz

    Do., 02.04.2020

    Aachener zieht Antrag am OVG gegen NRW-Kontaktsperre zurück

    Vor dem Landgericht hält eine Statue der Justitia eine Waagschale.

    Münster (dpa/lnw) - Ein Mann aus Aachen hat eine Klage gegen das von der NRW-Landesregierung erlassene Kontaktverbot zurückgezogen. Das teilte das Oberverwaltungsgericht am Donnerstag in Münster mit. Grund: Der Bund habe das Infektionsschutzgesetz in der Zwischenzeit geändert. Damit habe sich sein Anliegen erledigt (Az.: 13 D 22/20.NE und 13 B 379/20.NE). Das Kontaktverbot und andere Maßnahmen wurden erlassen, damit sich das neuartige Coronavirus nicht so schnell ausbreitet.

  • Agrar

    Do., 02.04.2020

    Rinderherpes: Landwirte verlieren Klage

    Das Justizzentrum in Aachen.

    Aachen (dpa/lnw) - Zwei Aachener Landwirte müssen nach einem Gerichtsentscheid ihre mehr als 670 Rinder töten lassen, weil die Tiere mit Rinderherpes infiziert sind. Mit ihrer Klage gegen die entsprechende behördliche Anordnung scheiterten sie am Verwaltungsgericht Aachen. Mit der Tötung werde einer Ausbreitung der Tierseuche auch auf umliegende Höfe vorgebeugt, teilte das Gericht am Donnerstag mit. Die Berufung vor dem OVG Münster wurde zugelassen.

  • Kriminalität

    Di., 31.03.2020

    Polizei stoppt Zigarettenschmuggler auf dem Weg nach Aachen

    Aachen (dpa/lnw) - Mit unversteuerten Zigaretten im Wert von 40 000 Euro im Auto ist ein 39-jähriger auf der Autobahn nahe der niederländischen Grenze angehalten worden. Auf der Rückbank und im Kofferraum waren laut Mitteilung vom Dienstag 6002 Zigarettenschachteln verstaut. Damit war er nach Aachen unterwegs. Auf den Mann kommt ein Strafverfahren zu, außerdem müsse er ein Bußgeld zahlen, sagte eine Sprecherin des Aachener Zollamts. Die Zigaretten wurden beschlagnahmt.

  • Gesundheit

    Di., 31.03.2020

    Mit Musik für allein lebende Nachbarn

    Aachen (dpa) - Mit einem ungewöhnlichen Musikprojekt bitten Polizei und Feuerwehr in der Städteregion Aachen in der Corona-Krise um besondere Aufmerksamkeit für allein lebende ältere Nachbarn. Lautsprecherfahrzeuge der Feuerwehr fahren dafür durch die Straßen und spielen den Udo-Jürgens-Song «Immer wieder geht die Sonne auf» ab. Der Evergreen ist von dem singenden Aachener Kommissar Oliver Schmitt und einem Chor aus Polizisten und Feuerwehrleuten neu aufgenommen worden.

  • Unfälle

    Di., 31.03.2020

    Vermisste 13-Jährige wiedergefunden

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Aachen (dpa/lnw) - Die Polizei hat am Montagabend in Aachen mit einem Großaufgebot nach einer 13-Jährigen gesucht. Das Mädchen war aus einem Wohnheim für Menschen mit Behinderungen verschwunden. Sie wurde später jedoch wohlbehalten gefunden. Die Polizei hatte mit Dutzenden Beamten, einem Hubschrauber und Spürhunden nach dem Mädchen gesucht.

  • Gesundheit

    Mo., 30.03.2020

    Per Liveübertragung: Corona-Expertise aus Uniklinik

    Aachen (dpa/lnw) - Die 200 Krankenhäuser in Nordrhein-Westfalen können bei der intensivmedizinischen Behandlung von Corona-Patienten künftig die Expertise der Unikliniken Aachen und Münster in Anspruch nehmen. Bei dem am Montag gestarteten Projekt «Virtuelles Krankenhaus» haben Mediziner durch den Einsatz der Tele-Intensivmedizin per Liveübertragung die Möglichkeit, die weitere Behandlung von Schwerkranken mit Experten in den Unikliniken zu besprechen.