Ahlintel



Alles zum Ort "Ahlintel"


  • Trinkwasserversorgung in der Stadt

    Di., 07.08.2018

    Von Knappheit keine Rede

    Die Pumpen im Wasserwerk Ahlintel lassen sich von dem erhöhten Bedarf nicht aus der Ruhe bringen.

    Ganz Steinfurt ächzt unter der Hitze. Die Pumpen im Wasserwerk Ahlintel bleiben cool. Auch wenn das vermehrte Duschen, die Planschbecken in den Gärten und das Gießen der Pflanzen den Wasserverbrauch an Tagen wie gestern um 30 Prozent nach oben schnellen lassen, sind die vier Brunnenfelder in Ahlintel weit davon entfernt, trocken zu laufen, wie Stadtwerke-Geschäftsführer Rolf Echelmeyer auf Anfrage sagt. „Von Wasserknappheit kann keine Rede sein“, sieht er die Versorgung der Stadt auch langfristig gesichert.

  • Unfall in Ahlintel

    Mo., 07.05.2018

    Reiterin schwer verletzt

    Unfall in Ahlintel: Reiterin schwer verletzt

    Der Sonntagvormittag endete für eine Reiterin in Emsdetten-Ahlintel folgenschwer. Nach einem Sturz musste sie aufgrund schwerer Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden, teilte die Polizei mit.

  • Hochbehälter sichert Versorgung der Steinfurter

    Mo., 22.08.2016

    Der Wasserschatz auf dem Buchenberg

    Er ist der „Wächter des Wassers“ im Reservoir auf dem höchsten Punkt der Stadt: Egon Kötterheinrich an einem der Einstiege in die insgesamt fünf Einzelbehälter, die zwischen 1908 und 1960 entstanden.

    4500 Kubikmeter Trinkwasser höchster Qualität fasst der Hochbehälter des Wasserwerks Steinfurt in fünf Reservoirs, die zwischen 1908 und 1960 gebaut wurden und die Versorgung der Steinfurter sowie der Nordwalder Haushalte sicherstellen. Ein echter Schatz dort oben inmitten grüner Idylle am Buchenberg. Ist sauberes Trinkwasser doch ein Gut, das weltweit gesehen immer rarer und damit wertvoller wird.

  • Unfall in Emsdetten

    Mo., 01.08.2016

    20-jähriger Fußgänger von Taxi erfasst

    Unfall in Emsdetten : 20-jähriger Fußgänger von Taxi erfasst

    Ein 20-jähriger Emsdettener kam am Sonntagmorgen zu Fuß von einer Party, als er von einem Taxi erfasst und aufgeladen wurde. Schwer verletzt musste er in ein Krankenhaus gebracht werden.

  • 25 Jahre Zusammenarbeit von Land- und Wasserwirtschaft

    Fr., 20.05.2016

    Bewährte Kooperation

    Der Sprecher der Kooperation, Rainer Westers, Jubilar Josef

    Die Versorgungsqualität der vier Brunnenfelder der münsterländischen Kiessandrinne in Ahlintel, aus denen sowohl die Steinfurter Stadtteile Borghorst und Burgsteinfurt als auch die Gemeinde Nordwalde mit Trinkwasser versorgt werden, ist unter anderem auch auf die erfolgreiche Kooperation von Land- und Wasserwirtschaft zurückzuführen. Das haben die Festredner im Verlauf einer Feierstunde unterstrichen, zu der die Kooperation aus Anlass ihres 25-jährigen Bestehens am Donnerstagabend zusammengekommen war.

  • Emsdetten: Highland Games, Hof Hans, Eintritt frei, ab 13 Uhr

    Di., 17.09.2013

    Schottisches Flair in Ahlintel

    Für die Teilnehmer herrscht Dresscode.

    Am 21. September wird der Landwirtschaftsbetrieb „Hof Hans“ in der Bauerschaft Ahlintel in Emsdetten für einen Tag zum schottischen Hochland: Zum dritten Mal veranstaltet die Dorfbauern Schützengesellschaft dort ihre Highland Games – mitmachen können Vereine, Firmen, Clubs und alle anderen mit jeweils fünf Personen pro Mannschaft und einem wohlklingenden Namen.

  • Steinfurt

    Do., 04.04.2013

    Die Geschichte des Wasserwerks in Ahlintel

    Am 9. April (Dienstag) erzählt Eckhard Speetzen aus Borghorst in der Niedermühle die Geschichte des Wasserwerks in Ahlintel und der Wasserversorgung in Borghorst, Burgsteinfurt und Nordwalde. 2007 war das Wasserwerk 100 Jahre alt geworden. Seine Geschichte ist daher eingebunden in die wechselvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts. Was könnte das Wasserwerk aus dieser Zeit alles erzählen? Eckhard Speetzen hat in Archiven und Zeitungsbänden geforscht, um in Wort und Bild beim Heimatverein darüber zu berichten. 2012 hat er auch ein Buch darüber herausgebracht. Er beschreibt nicht nur die Trinkwasserversorgung in vorindustrieller Zeit, die ersten Planungen zu einer zentralen Versorgung mit Versuchsbohrungen und ersten Pumpversuchen, sondern auch die vielen geologischen und technischen, aber auch die politischen und finanziellen Schwierigkeiten. Auch von den Hochbehältern am Buchenberg, von der schwierigen Materialbeschaffung nach dem letzten Krieg und der Übernahme durch die Stadtwerke wird zu hören sein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr; der Eintritt ist frei. Die Zeichnung aus dem Jahr 1907 zeigt die Vorderansicht des Wasserwerks.

  • Greven

    Mo., 09.05.2011

    Funken sprühten am Rosenmontag

  • Nordwalde

    Fr., 03.09.2010

    Vom Kopf bis Fuß auf Ammoniten eingestellt

  • Münsterland

    Mo., 24.08.2009

    Scheunenbrand in Emsdetten: 15 Kälber verendet