Allenstein



Alles zum Ort "Allenstein"


  • Team Hilbert/Haggeney hat wieder festen Boden unter den Füßen

    Mo., 11.09.2017

    44 Stunden losgelöst von der Erde

    Losgelöst von der Erde: Himke Hilbert (1. Pilotin) und Dominik Haggeney (2. Pilot) im Gasballon. Das Foto entstand per Handy am Selfi-Stick beim morgendlichen Kaffee.

    Es ist das älteste und härteste Gasballonrennen der Welt: der Gordon-Bennett-Cup. Unter den 21 Teilnehmern aus 13 Ländern war auch ein Team aus Warendorf: Himke Hilbert und Dominik Haggeney haben seit Sonntag 16 Uhr wieder festen Boden unter den Füßen. 44 Stunden und 25 Minuten waren sie losgelöst von der Erde, teilweise über den Wolken in 5000 Metern Höhe.

  • Meller Kammerorchester gastiert in Westerkappeln

    Sa., 28.01.2017

    Vom Barock bis zur Moderne

    Das Meller Kammerorchester  gastiert am 12. Februar in der Stadtkirche Westerkappeln.

    Nach einer erfolgreichen Konzertreise nach Allenstein (Olstyn) in Masuren gastiert das Meller Kammerorchester am Sonntag, 12. Februar, um 17 Uhr in der evangelischen Stadtkirche Westerkappeln. Das Ensemble ist damit hier bereits zum dritten Mal zu hören.

  • Die Faszination der Gräfin Dönhoff

    Di., 29.09.2015

    Lesung in der Wassermühle lockt rund 70 Zuhörer an

    Das Saxofontrio mit Réka Hercz, Janka Wieligmann und Rabea Schröder (von links) begleitete die Lesung.

    Für die einen war es die Faszination Gräfin Dönhoff, für andere ein Ausflug in eine Region, die zunehmend Touristen für sich entdecken, und für dritte eine Reise auf den Spuren der eigenen Vorfahren. Es war ein bunt gemischtes Publikum, das sich am Sonntag in der Stube der Velper Wassermühle drängelte.

  • Mit der DPG in Masuren und Litauen unterwegs

    Sa., 09.05.2015

    Kanaltour und Burgbesichtigung

    Die Deutsch-Polnische Gesellschaft Lüdinghausen hatte eine Reise nach Polen und Litauen organisiert.

    34 Reisende – zumeist aus Lüdinghausen – flogen jetzt voller Erwartung auf die vor ihnen liegende Woche nach Danzig, wo die Reiseleiterin Joanna Janowicz sie erwartete. Die Deutsch-Polnische Gesellschaft hatte eingeladen zu einer Reise von Danzig nach Vilnius. Die Geschichte, vor allem des Südostens von Litauen, ist eng mit der Geschichte Polens verbunden, sodass ein Besuch dieser Region schon fast überfällig war, heißt es in dem Reisebericht der DPG.

  • Deutsch-Polnische Gesellschaft reist im April 2015 gen Masuren und nach Litauen

    Mi., 03.09.2014

    Vielfältige Eindrücke

    Der Glockentrum der Kathedrale in Vilnius wurde frisch renoviert. Auch die litauische Hauptstadt steht auf dem Besuchsprogramm der deutsch-Polnischen gesellschaft.

    Im April nächsten Jahres plant die Deutsch-Polnische Gesellschaft eine Reise nach Masuren und Litauen.

  • Textiler waren Siedler der ersten Stunde

    Di., 13.05.2014

    Minnebuschsiedlung und einige Ausläufer-Straßen bilden gemeinsam den Wahlbezirk 12

    Textil-Arbeiter der Firma Schründer waren in den 1950er Jahren die ersten, die sich in der Siedlung niederließen. Ihre Straße bekam einen eigenen Namen: Schründerring. Anfang der 1960er Jahre folgten weitere Bauwillige, die die Minnebuschsiedlung wachsen ließen. Nicht selten kamen sie aus eben jenen Orten, die den Straßen die Namen liehen: Allenstein, Königsberg, Breslau, Danzig. So genannte Vertriebene – aber auch Grevener auf der Suche nach günstigem Bauland – bildeten die Bewohnerschaft der ersten Stunde.

  • Tourismus

    Mi., 20.11.2013

    Ein rennender Wolf und eine Stadt aus Eis: Weihnachtsmärkte in Polen

    Über den Weihnachtsmarkt in Breslau zieht am 7. Dezember eine Parade Weihnachtsmänner. Foto: Polnisches Fremdenverkehrsamt/Krzysztof Szymoniak

    Berlin (dpa/tmn) - Mit Schafskäse, Glühwein und Hafenflair zelebrieren die Polen ihre Weihnachtsmärkte. Ende November beginnt die Saison der winterlichen Feste. Das Polnische Fremdenverkehrsamt stellt einige besondere Märkte vor.

  • Einblick in Kultur und Geschichte der Masuren

    Mo., 21.10.2013

    Polen grüßt mit „roten Tulpen“

    Die Musikgruppe Czerwony Tulipan übermittelte mit gesungener Poesie, Lyrik und Satire freundschaftliche Grüße aus Polen und gewährte einen Einblick in die Kultur ihrer Heimat.

    Einen überaus unterhaltsamen und informativen Abend über Masuren präsentierte die Deutsch-Polnische Gesellschaft Senden im Bürgersaal des Rathauses. Höhepunkt war ein Konzert der Gruppe Czerwony Tulipan (Rote Tulpe).

  • Reise

    Do., 02.05.2013

    Jetzt Führungen durch das Mendelsohn-Haus in Olsztyn

    Ein Frühwerk Erich Mendelsohns - das Bet Tahara genannte Haus in Olsztyn ist jetzt wieder zugänglich. Mitarbeiter der Kulturstiftung Borussia bieten auch Führungen auf Deutsch an. Foto: Borussia/Tomasz Waszczuk

    Olsztyn (dpa/tmn) - Häuser hat Erich Mendelsohn in San Francisco genauso gebaut wie in Tel Aviv und Jerusalem. Sein erstes aber steht in Olsztyn, dem früheren Allenstein im Nordosten Polens. 100 Jahre nach der Fertigstellung ist es wieder zugänglich.

  • Bigos-Essen der Deutsch-Polnischen Gesellschaft

    Fr., 25.01.2013

    Kulinarischer Brückenschlag nach Polen

    Kulinarischer Genuss und Geselligkeit gehören beim Bigos-Essen der Deutsch-polnischen Gesellschaft zusammen.

    Kultureller Austausch und Kulinarisches liegen nah beieinander – so auch beim Bigos-Essen der Deutsch-Polnischen Gesellschaft. Denn im Foyer der Steverhalle wurde geschlemmt und das Konzert einer polnischen Musikgruppe anivisiert.