Almaty



Alles zum Ort "Almaty"


  • Luftverkehr

    Sa., 28.12.2019

    Trauer in Kasachstan nach Flugzeugabsturz mit zwölf Toten

    Almaty (dpa) - Nach dem Flugzeugabsturz am Airport von Almaty hat die zentralasiatische Republik Kasachstan einen nationalen Tag der Trauer angesetzt. Die Regierung forderte die Medien auf, heute auf jede Form von Unterhaltungsprogrammen zu verzichten. Bei dem Absturz der Passagiermaschine vom Typ Fokker-100 waren gestern mindestens zwölf Menschen getötet worden. Die Mehrheit der fast 100 Menschen an Bord der Maschine der kasachischen Fluggesellschaft Bek Air überlebte das Unglück. Untersucht wird noch, ob menschliches Versagen oder ein technischer Fehler die Ursache war. Der Pilot starb bei dem Unglück.

  • 12 Tote, Dutzende Überlebende

    Fr., 27.12.2019

    Flugzeug stürzt in Kasachstan unmittelbar nach dem Start ab

    Rettungskräfte an der abgestürzten Maschine: Die große Mehrheit der Passagiere soll das Unglück überlebt haben.

    Schock vor den Neujahrsferien in der zentralasiatischen Republik Kasachstan: Kurz nach dem Start verliert ein Passagierflugzeug an Höhe, stürzt ab und kracht in ein Gebäude. Viele sterben. Aber die große Mehrheit der fast 100 Menschen an Bord überlebt.

  • Luftverkehr

    Fr., 27.12.2019

    Airport: Zwölf Tote bei Flugzeugabsturz in Kasachstan

    Nursultan (dpa) - Nach dem Absturz eines Flugzeugs mit fast 100 Passagieren spricht der Flughafen von Almaty in Kasachstan von 12 Toten. Der Airport veröffentlichte auch eine Liste mit 60 Namen von Überlebenden. Unklar ist der Verbleib der restlichen Passagiere und Crew-Mitglieder. Das Portal 365info.kz veröffentlichte eine weitere Liste mit den Namen von 23 Überlebenden. Demnach hätten 83 Menschen den Absturz überlebt. Das Flugzeug der kasachischen Airline Bek Air prallte unmittelbar nach dem Start in Almaty gegen eine Betonmauer und in ein zweistöckiges, unbewohntes Gebäude.

  • Getöteter Eiskunstläufer

    Fr., 20.07.2018

    Verdächtiger nach Messerattacke auf Ten festgenommen

    Holte in Sotschi eine Bronze-Medaille: Der kasachische Eiskunstläufer Denis Ten.

    Almaty (dpa) - Nach der tödlichen Messerattacke auf den kasachischen Eiskunstläufer Denis Ten ist einer der Angreifer festgenommen worden. Die Polizei hätte den Mann in Almaty gefasst und vernommen, teilte das Innenministerium des zentralasiatischen Landes mit.

  • 3:0 gegen Kolumbien

    So., 16.07.2017

    Volleyballerinnen bei Grand Prix auf Finalkurs

    Die deutschen Volleyballerinnen besiegten auch Kolumbien.

    Die deutschen Volleyballerinnen feiern beim Grand Prix ihren fünften Sieg nacheinander. Damit sind sie auf Finalkurs. Die nächste Etappe ihrer Welttournee ist Kanada.

  • 3:0-Erfolg

    Sa., 15.07.2017

    Volleyballerinnen besiegen bei Grand Prix auch Kroatien

    Die deutschen Volleyballerinnen haben beim 3:0 gegen Kroatien den nächsten Erfolg geholt.

    Almaty (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben beim Grand Prix in Kasachstan auch das zweite Spiel gewonnen. Beim zweiten von drei Vorrundenturnieren besiegte das Team von Trainer Felix Koslowski die Auswahl Kroatiens mit 3:0 (26:24, 25:15, 25:6).

  • Grand Prix

    Fr., 14.07.2017

    Volleyballerinnen besiegen Kasachstan mit 3:1

    Die deutschen Volleyballerinnen haben beim 3:1 gegen Kasachsten den nächsten Erfolg geholt.

    Almaty (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen sind mit einem Sieg in das zweite von drei Vorrundenturnieren beim Grand Prix gestartet. Das Team von Trainer Felix Koslowski besiegte in Almaty den Gastgeber Kasachstan mit 3:1 (20:25, 25:18, 25:17, 25:21).

  • 1:3-Niederlage gegen Südkorea

    Fr., 07.07.2017

    Volleyballerinnen verpatzen Auftakt beim Grand Prix

    Felix Koslowski kassierte mit den DVV-Frauen zum Auftakt beim Grand Prix eine Niederlage.

    Ruse (dpa) - Die deutschen Volleyballerinnen haben ihren Auftakt beim Grand Prix verpatzt. Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski unterlag in Ruse in Bulgarien dem Weltranglisten-Zehnten aus Südkorea mit 1:3 (25:19, 23:25, 18:25, 23:25).

  • «Er trainiert weiter»

    So., 22.01.2017

    Whistleblower belastet russischen Doping-Trainer

    Leichtathletiktrainer Wladimir Kasarin feiert im August 2012 mit «seiner» Läuferin Marija Sawinowa die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in London. Diese wurde ihr später aberkannt.

    Und wieder packt ein Whistleblower aus. Andrej Dmitrijew lebt gefährlich: Der Insider liefert in einem ARD-Interview und per Video offenbar Beweise dafür, dass Doper in Russland munter weitermachen.

  • Sportpolitik

    Di., 28.06.2016

    WADA suspendiert Doping-Kontrolllabor in Almaty

    Montreal (dpa) - Die Welt-Anti-Doping-Agentur hat das Doping-Kontrolllabor in Almaty suspendiert. Wie die WADA mitteilte, wurde der Einrichtung in Kasachstan die Akkreditierung für vier Monate entzogen.