Amman



Alles zum Ort "Amman"


  • IS reklamiert Attacke für sich

    Mo., 03.02.2020

    Premier Johnson: Geduld im Umgang mit Terroristen am Ende

    Gerichtsmediziner untersuchen am Tag nach dem Angriff den Tatort in London.

    Premier Johnson reicht es jetzt. Wieder wurde London das Ziel einer Terrorattacke. Er kündigt neue Maßnahmen im Umgang mit den Tätern an.

  • Bundeswehr fliegt wieder

    Mo., 13.01.2020

    Maas ruft Iran zu Zurückhaltung auf

    Außenminister Heiko Maas (l) wird auf der Luftwaffenbasis Al-Asrak von Oberst Markus Kleinbauer, Kommandeur des deutschen Einsatzkontingentes Counter Daesh, durch das Lager geführt.

    Außenminister Heiko Maas ist vor dem Hintergrund der jüngsten Spannungen im Irak und Iran nach Jordanien gereist. Dabei ging es auch um die Rolle der Bundeswehr.

  • Everswinkelerin und Freckenhorsterin bei internationaler Jugendbegegnung in Jordanien

    Sa., 28.12.2019

    Authentische Einblicke in den Alltag

    Süeda Keskin und Daria Stremming haben bei ihrem Besuch in Jordanien viel über Land und Menschen erfahren und auch historische Stätten wie das Weltkulturerbe Petra gesehen.

    Sie mussten nicht lange überlegen. So eine Chance, sich direkt vor Ort ein Bild von der Lebenssituation machen zu können, würde es wohl kaum noch einmal geben. Und so machten sich die Everswinkelerin Daria Stremming und die Freckenhorsterin Süeda Keski, die derzeit ihre Ausbildung in der Everswinkeler Gemeindeverwaltung absolviert, mit anderen jungen deutschen Erwachsenen auf den Weg nach Jordanien. Eine Woche lang erhielten sie hautnah Einblicke in das Leben der Jordanier und der vielen syrischen Flüchtlinge in den Lagern.

  • Bäckerei Diepenbrock international

    Sa., 23.11.2019

    Back-Expedition in den Orient

    Der Everswinkeler Bäckermeister Marc Mundri mit begeisterten jordanischen Frauen nach dem Bäcker-Projekt.

    Die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf (KH) ist im Auftrag der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) auf die Bäckerei Diepenbrock in Everswinkel zugegangen, um einen Kurzzeit-Experten im Bereich Bäckerei/Konditorei zu finden, der für drei Wochen ein Projekt in Amman (Jordanien) unterstützt.

  • Wassermassen im Wüstenland

    Fr., 26.10.2018

    Sturzflut reißt mindestens 20 jordanische Schüler in den Tod

    Rettungskräfte mit Spürhunden suchen nach Überlebenden, nachdem sich eine Sturzflut in der Nähe des Toten Meeres ereignete.

    Es sollte ein Ausflug zu heißen Quellen am Toten Meer werden. Doch für zahlreiche Schüler endet der Ausflug mit dem Tod. Sie wurden von heftigen Regenfällen überrascht.

  • Kampagne

    Di., 18.09.2018

    Ulrike Folkerts: Die meisten wollen Flüchtlingen helfen

    Die Schauspielerin Ulrike Folkerts setzt ihre Prominenz gezielt ein.

    Die Schauspielerin Folkerts ist mit der Hilfsorganisation Handicap International in die jordanische Hauptstadt Amman gereist, um sie für die Kampagne «Stop Bombing Civilians» zu unterstützen.

  • Bundespräsident im Libanon

    Mo., 29.01.2018

    Nahost-Reise von Steinmeier im Zeichen der Flüchtlingskrise

    Bundespräsident Steinmeier beim Besuch im Flüchtlingslager Al-Azraq in Jordanien.

    Das Schicksal syrischer Flüchtlinge bestimmt auch den Besuch des Bundespräsidenten im Libanon. Dort wird über eine Rückkehr der Geflüchteten in ihre Heimat debattiert. Da zeigt sich Steinmeier skeptisch. Das Thema Familiennachzug wollte er nicht kommentieren.

  • Bundespräsident

    Mo., 29.01.2018

    Steinmeier beendet Besuch in Jordanien

    Amman dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum Abschluss seiner Reise nach Jordanien ein Flüchtlingslager sowie deutsche Bundeswehr-Soldaten besucht. In dem Lager nordöstlich der Hauptstadt Amman sind etwa 30 000 Bürgerkriegs-Flüchtlinge aus Syrien untergebracht. Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender trafen eine syrische Familie in deren Unterkunft. Das Lager verfügt über fünf Schulen und mehrere Krankenhäuser. Gestern hatte Steinmeier Jordanien für die Aufnahme Hunderttausender Menschen aus Syrien gedankt und weitere deutsche Unterstützung zugesagt. 

  • Bundespräsident

    So., 28.01.2018

    Steinmeier trifft jordanischen König in Amman

    Amman (dpa) - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist in der jordanischen Hauptstadt Amman von König Abdullah mit militärischen Ehren begrüßt worden. Bei dem anschließenden Gespräch mit Abdullah und Königin Rania dürften der Krieg in Syrien und die dadurch ausgelöste Flüchtlingskrise, der Nahost-Konflikt sowie der Kampf gegen den islamistischen Terrorismus wichtige Themen sein. Zuvor hatten Steinmeier und seine Frau eine Schule in Amman besucht, in der auch syrische Flüchtlingskinder unterrichtet werden.

  • Aktueller Reisehinweis

    Mo., 31.07.2017

    Einschränkung in Südjordanien: Zugang zum Wadi Rum gesperrt

    Touristen sollten den Ausflug ins Wadi Rum verschieben.

    Das Wadi Rum ist für Jordanien-Urlauber eigentlich ein Muss. Doch derzeit sollten sie aber einen Borgen darum machen. Denn die Region ist nicht sicher.