Annapolis



Alles zum Ort "Annapolis"


  • Ehrenflug von F-18-Jets

    Mo., 03.09.2018

    McCain auf Marineakademie beigesetzt

    Eine Pferdekutsche transportiert den Sarg von US-Senator McCain anlässlich seiner Beerdigung auf dem Gelände der Marineakademie.

    Eine Nation hat Abschied genommen. Nach einer bewegenden Trauerfeier in Washington ist Senator McCain auf dem Friedhof der Marineakademie in Annapolis beerdigt worden.

  • Kriminalität

    Fr., 29.06.2018

    Angriff auf Zeitung schockt die USA

    Annapolis (dpa) - Es ist eine Titelseite, die unendlich viel Kraft gekostet haben muss: Die Mitarbeiter der «Capital Gazette» trauern um fünf ihrer Kollegen. Ein bewaffneter Mann war gestern in die Redaktion der kleinen Lokalzeitung in Annapolis im US-Bundesstaat Maryland eingedrungen und hatte das Feuer eröffnet - offenbar hegte er seit langem einen tiefen Groll gegen das Blatt. Die überlebenden Journalisten stellten nur wenige Stunden später eine Zeitung auf die Beine - auf dem Titel die Gesichter der Toten. «Wir sind untröstlich, am Boden zerstört. Unsere Kollegen und Freunde sind weg», schrieb der Herausgeber der Zeitung.

  • Fünf tote Journalisten

    Fr., 29.06.2018

    Blutbad in Zeitungsredaktion schockt die USA

    Die traurigste Schlagzeile in der Geschichte der «Capital Gazette»: Fünf Kolleginnen und Kollegen waren wenige Stunden zuvor ermordet worden.

    Ein Mann stürmt in eine Redaktion und tötet fünf Menschen - offenbar aus einem schon lange gehegten Groll gegen die kleine Zeitung. Die Journalisten trauern um ihre Kollegen - und finden trotzdem die Kraft, über die grausame Tat zu berichten.

  • Kriminalität

    Fr., 29.06.2018

    Angriff auf Zeitungsredaktion - Schütze erwarb Waffe legal

    Annapolis (dpa) - Der Mann, der in einer Zeitungsredaktion im US-Bundesstaat Maryland fünf Menschen erschossen haben soll, hat seine Waffe legal erworben. Das teilte die Polizei mit. Bei der Waffe handelt es sich demnach um eine Flinte. Der Mann war gestern in die Redaktion in der Stadt Annapolis gestürmt und hatte auf Mitarbeiter geschossen. Der Schütze wurde festgenommen. Er soll mit dem Blatt seit Jahren einen erbitterten Rechtsstreit geführt haben.

  • Kriminalität

    Fr., 29.06.2018

    US-Zeitung trauert nach tödlichem Angriff - und berichtet

    Annapolis (dpa) - Einen Tag nach dem Angriff auf eine US-Lokalzeitung haben trauernde Journalisten ihrer getöteten Kollegen in der neuen Ausgabe ihres Blattes gedacht. «Wir sind untröstlich, am Boden zerstört. Unsere Kollegen und Freunde sind weg», schrieb der Herausgeber der «Capital Gazette», Rick Hutzell, auf der Titelseite, die das Blatt vorab über Twitter veröffentlichte. In der Redaktion in Annapolis bei Washington hatte ein 38-Jähriger gestern fünf Menschen erschossen. Der Täter soll heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

  • Kriminalität

    Fr., 29.06.2018

    Zeitungsredaktion wurde vor tödlichen Schüssen bedroht

    Annapolis (dpa) - Vor den tödlichen Schüssen in einer Zeitungsredaktion in der US-Stadt Annapolis hat es nach Angaben der Polizei Drohungen gegen die Redaktion gegeben. Über den Täter sagte ein Polizeisprecher: «Nach meinen Erkenntnissen war er verärgert über die Zeitung als Ganzes.» Der Angreifer war am Nachmittag in das Redaktionsgebäude eingedrungen und erschoss fünf Menschen. Der Täter, ein Enddreißiger aus der Region, wurde stundenlang vernommen. Nach Angaben der Polizei kooperierte er nur bedingt.

  • Kriminalität

    Do., 28.06.2018

    Mindestens fünf Tote durch Schüsse in US-Zeitungsredaktion

    Annapolis (dpa) - In der Redaktion einer Lokalzeitung in der US-Stadt Annapolis sind mindestens fünf Menschen erschossen worden. Die Polizei geht von einem Einzeltäter aus. Er sei festgenommen worden und werde vernommen. Mehrere Menschen erlitten Verletzungen. Nach Schilderung von Augenzeugen haben sich Beschäftigte unter Schreibtischen versteckt, um sich vor den Schüssen zu schützen. Die Polizei sei extrem schnell, binnen 60 Sekunden, am Ort des Geschehens gewesen.

  • Täter festgenommen

    Do., 28.06.2018

    Tote bei Schüssen in US-Zeitungsredaktion

    Das Standbild aus einem Video zeigt Menschen, die mit erhobenen Händen die Zeitung «Capital Gazette» verlassen.

    In einem Zeitungshaus in Annapolis bei Washington fallen Schüsse. Reporter suchen unter Schreibtischen Schutz. Mehrere Menschen verlieren ihr Leben.

  • Kriminalität

    Do., 28.06.2018

    Tote bei Schüssen in US-Zeitungsredaktion

    Annapolis (dpa) - In der Redaktion einer Lokalzeitung in der US-Stadt Annapolis sind mehrere Menschen erschossen worden. Nach Polizeiangaben wurde der mutmaßliche Täter gefasst. Es müsse jedoch noch sichergestellt werden, dass es sich um einen Einzeltäter handelte und dass nicht noch gefährliche Sprengsätze im Gebäude platziert wurden, sagte ein Polizeisprecher am Ort des Geschehens. Örtliche Medien berichteten von vier Toten. Spezialkräfte suchten nach möglichen Sprengsätzen. Die Gegend wurde weiträumig abgesperrt.

  • Kriminalität

    Do., 28.06.2018

    Mehrere Tote bei Schüssen in US-Zeitungsredaktion

    Annapolis (dpa) - In einer Zeitungsredaktion in Annapolis nahe der US-Hauptstadt Washington sind mehrere Menschen erschossen worden. Der Tatort ist der Newsroom der Zeitung «Capital Gazette», wie der zuständige Bezirkssheriff, Ron Bateman, in einem Live-Telefonat dem Sender Fox News sagte. Örtliche Medien berichteten von vier Toten. Demnach wurde ein Verdächtiger festgenommen. Die Polizei hat nach Medienberichten das betroffene Gebäude geräumt und die Bevölkerung aufgerufen, sich fernzuhalten. Spezialkräfte suchten nach möglichen Sprengsätzen. Die Gegend wurde weiträumig abgesperrt.