Anröchte



Alles zum Ort "Anröchte"


  • Verkehr

    So., 22.03.2020

    Frau nach Auffahrunfall auf A44 gestorben

    Ein Feuerwehrmann kniet neben dem Unfallfahrzeug.

    Anröchte (dpa/lnw) - Eine Frau ist nach einem Zusammenstoß zweier Autos auf der Autobahn 44 bei Anröchte (Kreis Soest) gestorben. Ein 41 Jahre alter Mann sei am Samstagabend mit seinem Wagen dem Fahrzeug der 50-Jährigen aufgefahren, teilte die Polizei mit. Die Frau wurde zunächst mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht. Dort starb sie später an ihren Verletzungen.

  • Kriminalität

    Mi., 05.06.2019

    Mann zum fünften Mal im Jahr 2019 ohne Führerschein erwischt

    Ein Polizist hält seine Polizeikelle in die Höhe.

    Anröchte (dpa/lnw) - Ein 38-Jähriger ist in Anröchte bei Soest zum fünften Mal in diesem Jahr beim Autofahren ohne Führerschein erwischt worden. Wie die Polizei am Mittwoch erklärte, war der Mann am Dienstagnachmittag einer Streife aufgefallen. Er sei den Polizisten schon bekannt gewesen - vor allem, weil er seit mehr als einem Jahr keinen Führerschein mehr habe. Die Beamten nahmen dem 38-Jährigen den Autoschlüssel ab und stellten eine Anzeige - mal wieder. Auch seine Ehefrau, der das Auto gehöre, erwartet eine Anzeige wegen des Ermöglichens des Fahrens ohne Führerschein.

  • Unfälle

    Do., 04.04.2019

    Lkw kollidiert mit Trecker: Zwei schwer Verletzte

    Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.

    Anröchte (dpa/lnw) - Ein Trecker-Fahrer ist bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen aus der Führerkabine geschleudert und schwer verletzt worden. Der 22-Jährige fuhr in Anröchte bei Soest durch eine Kurve. Dort brach sein Trecker-Anhänger aus und geriet in den Gegenverkehr, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Lkw eines 53 Jahre alten Fahrers. Auch er wurde bei dem Unfall am Mittwochnachmittag schwer verletzt. Der Trecker-Fahrer war laut Polizei nicht angeschnallt. Beide Männer kamen in Krankenhäuser. Es entstand ein Sachschaden von rund 55 000 Euro.

  • Verkehr

    Di., 28.08.2018

    24 Tonnen Dönerfleisch aus dem Verkehr gezogen

    Dönerfleisch liegt in einer Teigtasche.

    Anröchte (dpa/lnw) - Etwa 24 Tonnen schlecht gekühltes Dönerfleisch hat die Polizei bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 44 aus dem Verkehr gezogen. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, war das Fleisch am Sonntag bei Anröchte im Kreis Soest in einem gestoppten Lastwagen entdeckt worden. Die Polizisten stellten demnach fest, dass die Kühlung offenbar nicht richtig funktionierte: Statt eingestellter Minus 19 Grad betrug die Ladungstemperatur sechs Grad über Null. Der Fahrer habe in einer ersten Aussage angegeben, dass der Fehler bekannt sei und sein Chef die Ware später wieder einfrieren wolle. Mitarbeiter des zuständigen Veterinärdienstes verplombten das Fahrzeug und veranlassten die Entsorgung des unsachgemäß transportierten Fleisches. Der Warenwert der Lebensmittel lag laut Polizei bei knapp 43 000 Euro.

  • Unfälle

    Mi., 11.07.2018

    Verlorener Autositz sorgt für tödlichen Unfall

    Ein Rettungswagen mit Blaulicht.

    Ein Autositz liegt auf der A44 im Kreis Soest. Ein 28 Jahre alter Autofahrer bleibt stehen, um den nachfolgenden Verkehr zu warnen - mit fatalen Folgen. Ein Wagen kracht in sein Auto, zwei Menschen verletzen sich schwer, ein weiterer kommt ums Leben.

  • Kriminalität

    Di., 12.06.2018

    Mit Schreckschusspistole gefeiert: Kindergarten evakuiert

    Eine Frau hält in einem Waffengeschäft in Frankfurt am Main eine Schreckschusspistole in der Hand.

    Anröchte (dpa/lnw) - Eine Feier mit Schüssen aus einer Schreckschusspistole hat in Anröchte bei Soest zur Evakuierung eines Kindergartens und einer Straßensperrung geführt. Zwei Freunde, 21 und 18 Jahre alt, sollen am Dienstag in einer Wohnung lautstark gefeiert und dabei innerhalb der Räume Schüsse abgefeiert haben, sagte ein Polizeisprecher. Ein Nachbar hatte Schüsse gehört und die Polizei gerufen. Die Beamten evakuierten vorsichtshalber einen in der Nähe liegenden Kindergarten und sperrten die Durchfahrt an der Straße, weil die Lage zunächst unklar war. Sie nahmen die Männer fest.

  • Notfälle

    Do., 14.12.2017

    Explosion in Metallbetrieb: Zwei schwer verletzte Arbeiter

    Anröchte (dpa/lnw) - Bei einer Explosion in einem metallverarbeitenden Betrieb im Kreis Soest sind am frühen Donnerstagmorgen zwei Arbeiter schwer verletzt worden. Die Männer wurden mit schweren Verbrennungen in eine Dortmunder Spezialklinik gebracht, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Den Angaben zufolge war in einer Halle der Firma in Anröchte eine Maschine, an der Zinkstaub abgesaugt wird, explodiert. Die beiden Männer hätten in unmittelbarer Nähe gestanden. Andere Mitarbeiter leisteten Erste Hilfe und löschten den Brand. Die Feuerwehr lüftete anschließend die verrauchte Halle. Durch die Druckwelle seien Schäden entstanden, sagte der Sprecher. Das Amt für Arbeitsschutz untersuche nun die Unglücksursache. Zuvor hatte der WDR berichtet.

  • Band „The Hitch“ nimmt an verschiedenen Wettbewerben teil

    Do., 02.03.2017

    Die große Bühne ist das Ziel

    Die Band „The Hitch“ hat in diesem Jahr viel vor. Auf diesem Bild fehlt der Sendenhorster Dennis Kühne. Die insgesamt fünf Musiker nehmen an verschiedenen Wettbewerben teil.

    Die Band „The Hitch“ will auf die große Bühne. Deshalb macht sie bei verschiedenen Wettbewerben mit. Vom 4. bis zum 5. August findet in Anröchte bei Soest das „Big-Day-Out-Festival“ statt. Dort will „The Hitch“ gemeinsam mit den „Donots“ spielen.

  • Tiere

    Sa., 17.12.2016

    Erstmals Keulungen in NRW wegen Geflügelpest

    Soest (dpa/lnw) - Zum ersten Mal seit dem jüngsten Ausbruch der Geflügelpest müssen Tausende Puten in Nordrhein-Westfalen getötet werden. Betroffen ist ein Betrieb im Kreis Soest, wie die Kreisverwaltung am Samstag mitteilte. Auf dem Hof befänden sich derzeit 7600 schlachtreife, männliche Puten und 14 000 Küken. Um den Betrieb in dem Ort Anröchte-Klieve wurde ein Sperrbezirk eingerichtet. Bisher war die als Geflügelpest bezeichnete, vom Virus H5N8 ausgelöste Vogelgrippe in NRW nur bei einigen wenigen toten Wildvögeln festgestellt worden.

  • Die 65. Westdeutsche Tischtennis-Jugendmeisterschaft in Ochtrup

    So., 14.12.2014

    Goldene Vorweihnachtszeit

    Die vier Einzelfinalisten (v.l.): Christine Lammert (TTK Anröchte), Zeynep Hermi (DJK BW Annen), Henning Zeptner (ASV Wuppertal) und Balazs Hutter (ASV Einigkeit Süchteln).

    Henning Zeptner hat seinen Titel im Jungen-Einzel verteidigt. Im Finale bezwang der für Wuppertal startende Ochtruper Balazs Hutter mit 3:1. Zum Doppelsieg reichte es nicht, denn Zeptner und Hutter verloren das Endspiel trotz eines Matchballs. Bei den Mädchen trumpfte Christine Lammert (TTK Anröchte) groß auf.