Astana



Alles zum Ort "Astana"


  • Wegen Coronavirus

    Do., 05.03.2020

    Astana-Team fährt bis 20. März keine Radrennen

    Das Astana-Team legt eine 15-tägige Rennpause ein.

    Luxemburg (dpa) - Nach dem britischen Top-Radrennstall Ineos wird auch das Astana-Team wegen des Ausbruchs des neuartigen Coronavirus vorerst an keinem Rennen teilnehmen.

  • Spanien-Rundfahrt

    Sa., 24.08.2019

    Martin-Team mit heftigem Sturz - Astana gewinnt Auftakt

    Spanien-Rundfahrt: Martin-Team mit heftigem Sturz - Astana gewinnt Auftakt

    Torrevieja (dpa) - Die Hoffnungen von Rad-Profi Tony Martin und dem favorisierten Jumbo-Visma-Rennstall auf den Auftaktsieg im Mannschaftszeitfahren bei der 74. Spanien-Rundfahrt haben sich nach einem heftigen Sturz zerschlagen.

  • Bei Eishockey-WM 

    Sa., 04.05.2019

    Kasachstan und Weißrussland wieder erstklassig

    Kasachstan und Weißrussland kehren in die A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft zurück.

    Astana (dpa) - Kasachstan und Weißrussland kehren in die A-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft zurück.

  • Regierung

    Sa., 23.03.2019

    Kasachstans Hauptstadt offiziell umbenannt

    Astana (dpa) - Aus Astana wird Nursultan: Kasachstans neuer Präsident Kassym-Schomart Tokajew hat mit seiner Unterschrift unter ein Gesetz die Umbenennung der Hauptstadt Astana offiziell besiegelt. Nursultan - das ist der Vorname des langjährigen Präsidenten Nursultan Nasarbajew. Naserbajew hatte am Dienstag nach fast 30 Jahren an der Macht überraschend seinen Rücktritt erklärt. Bereits einen Tag später übernahm sein Vertrauter Tokajew die Amtsgeschäfte und schlug selbst den neuen Namen für die Hauptstadt vor. Daraufhin beschlossen die beiden Kammern des kasachischen Parlaments die Änderung.

  • Nach drei Jahrzehnten

    Di., 19.03.2019

    Dauerherrscher Nasarbajew tritt in Kasachstan zurück

    Der auf Lebenszeit ernannte kasachische Präsident Nursultan Nasarbajew hat überraschend sein Amt niedergelegt.

    In seinem Film «Borat» machte sich der britische Komiker Sacha Baron Cohen 2006 lustig über den ölreichen Steppenstaat Kasachstan. Die Ex-Sowjetrepublik war beleidigt. Nun tritt der seit drei Jahrzehnten regierende Präsident Nursultan Nasarbajew überraschend ab.

  • Konflikte

    Do., 29.11.2018

    Syrien-Gespräche: Beruhigung in Rebellenhochburg im Fokus

    Astana (dpa) - Bei den Syrien-Gesprächen in Astana haben alle Seiten versucht, die Lage in der letzten großen Rebellenhochburg Idlib zu beruhigen. Noch während der Gespräche in der kasachischen Hauptstadt wurden die Gefechte in Syrien aber wieder intensiver. Rebellen hätten aus Idlib knapp 40 Granaten auf die nordsyrische Metropole Aleppo abgefeuert, berichtet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Angaben über Opfer gab es zunächst nicht. An dem von Russland, dem Iran und der Türkei organisierten Treffen nahmen aus Syrien Vertreter von Regierung wie Opposition teil.

  • Vor Schlusswoche

    So., 22.07.2018

    Tour-Doppelschlag durch Astana - Luxusproblem für Sky

    Magnus Cort Nielsen bescherte Astana den zweiten Tageserfolg nacheinander.

    Das vorletzte Tour-Wochenende war bestimmt von Ausreißern und zwei Tagessiegern einer früheren Skandal-Equipe. Die Favoriten auf Gelb festigten ihre Positionen. Nach dem Ruhetag am Montag stehen die vorentscheidenden Bergetappen in den Pyrenäen an.

  • Radsport

    So., 22.07.2018

    Astana-Profi Cort Nielsen gewinnt 15. Etappe der Tour

    Carcassonne (dpa) - Magnus Cort Nielsen hat die 15. Etappe der Tour de France gewonnen und dem Radteam Astana den zweiten Tageserfolg nacheinander beschert. Der Däne siegte nach 181,5 Kilometern von Millau nach Carcassonne im finalen Sprint einer Spitzengruppe vor Jon Izaguirre aus Spanien und dem Niederländer Bauke Mollema. Vor dem zweiten Tour-Ruhetag hatte eine Ausreißergruppe das Renngeschehen bestimmt, in der auch Nikias Arndt aus Buchholz fuhr. Der Profi vom Team Sunweb konnte den entscheidenden Angriff auf dem letzten Anstieg zum Pic de Nore dann aber nicht mitgehen.

  • Vom Team Astana

    Sa., 24.02.2018

    Valgren gewinnt Omloop Het Nieuwsblad in Belgien

    Michael Valgren vom Team Astana.

    Meerbeke (dpa) - Der dänische Radprofi Michael Valgren hat in Abwesenheit des dreimaligen Weltmeisters Peter Sagan den ersten Halbklassiker des Jahres gewonnen.

  • 0:4 gegen Fan Zhendong

    So., 17.12.2017

    China schlägt zurück: Ovtcharov verliert World-Tour-Finale

    Dimitrij Ovtcharov verlor das Endspiel der World Tour Grand Finals.

    Seit Freitag steht Dimitrij Ovtcharov als künftige Nummer eins der Tischtennis-Welt fest. Am Sonntag musste er eine bittere Niederlage hinnehmen. Da gab Chinas Top-Spieler Fan Zhendong eine Antwort auf die jüngsten deutschen Erfolge.