Attendorn



Alles zum Ort "Attendorn"


  • Kriminalität

    Sa., 04.07.2020

    17-Jähriger schwer verletzt: Mordkommission ermittelt

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Attendorn (dpa/lnw) - Ein 17-Jähriger ist bei einer Auseinandersetzung in Attendorn (Kreis Olpe) durch einen Stich schwer verletzt worden. Nach einer Notoperation sei sein Zustand stabil, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstag mit. Ein Verdächtiger wurde nach Hinweisen festgenommen, aber noch am Samstag wieder entlassen. Die Tatvorwürfe hätten sich nicht konkretisieren lassen, hieß es zur Begründung.

  • Kriminalität

    Sa., 04.07.2020

    17-Jähriger durch Stich schwer verletzt: Ermittlungen

    Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blauchlicht im Einsatz.

    Attendorn (dpa/lnw) - Ein 17-Jähriger ist bei einer Auseinandersetzung in Attendorn (Kreis Olpe) durch einen Stich schwer verletzt worden. Nach einer Notoperation sei sein Zustand stabil, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstag mit. Ein Verdächtiger wurde nach Hinweisen festgenommen. Eine Mordkommission ermittelt zu den Hintergründen der Tat. Laut Polizei war es am Freitagabend zwischen Jugendlichen und Heranwachsenden zu der Auseinandersetzung gekommen. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht zu erfahren.

  • Kriminalität

    Mi., 24.06.2020

    Interpol hilft nach Amokdrohungen: Schüler festgenommen

    Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht auf der Landstraße.

    Attendorn (dpa/lnw) - Mit großem Aufwand hat die Polizei die Urheber von fünf digitalen Drohnachrichten gegen einen Schulverbund im sauerländischen Attendorn gefunden: Ermittlungen im Darknet und im Ausland mit Hilfe von Interpol führten zu zwei Jugendlichen, die laut einem der beiden «keinen Bock auf Schule» hatten, wie die Polizei berichtete. Laut der Einrichtung hatten sie unter anderen einen Amoklauf angedroht. Sie wurden vorläufig festgenommen.

  • Kriminalität

    Mo., 08.06.2020

    Spitzen ab: Tausende Weihnachtsbäume beschädigt

    Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

    Attendorn (dpa/lnw) - Unbekannte haben im Sauerland Tausenden Weihnachtsbäumen die Spitzen abgeschnitten. Die Beschädigungen auf einem rund fünf Hektar großen Anbaustück in Attendorn (Kreis Olpe) hätten sich zwischen dem vergangenen Dienstag und dem (heutigen) Montagmorgen ereignet, teilte die Polizei mit. Warum bei rund 3000 Weihnachtsbäumen die Spitzen abgeschnitten wurden, sei noch völlig unklar, so ein Polizei-Sprecher. Der Schaden wird auf rund 15 000 Euro geschätzt. Die Beamten hoffen nun auf Hinweise, die zu den Tätern führen.

  • Unfälle

    Do., 02.04.2020

    20-Jähriger von Zug erfasst und schwer verletzt

    Attendorn (dpa/lnw) - Ein 20-jähriger Mann ist beim Überqueren eines Bahngleises bei Attendorn (Kreis Olpe) von einem Zug erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann sei nicht ansprechbar gewesen und in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

  • Archäologie

    Mi., 06.11.2019

    Archäologen fördern 2000 Jahre alten Grundriss zu Tage

    Attendorn (dpa/lnw) - Den Grundriss eines 2000 Jahre alten Holzhauses haben Archäologen in Attendorn zu Tage gefördert. Der Fund ist damit der bisher älteste Gebäudegrundriss eines Wohnhauses für das Sauerland, teilte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Mittwoch mit. Die Forscher des LWL hatten in einem Neubaugebiet bereits seit dem Frühjahr 2019 Ausgrabungen vorgenommen, zuletzt hatte eine Fachfirma die Grabungen unterstützt. Die Experten stießen auch auf einen Brunnenschacht und mehrere Gruben. Anhand von auf dem Areal gefundenen Keramikscheiben lasse sich die Anlage in die Eisenzeit (ab etwa 700 vor Christus) datieren, so die Forscher. Aus jüngerer Zeit stammen mehrere Öfen, in denen Kalk gebrannt wurde, wohl um daraus Gebäude zu bauen.

  • Kriminalität

    Di., 17.09.2019

    15-Jähriger mit Stichverletzungen in Attendorn gefunden

    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

    Attendorn (dpa/lnw) - Ein 15-Jähriger soll in Attendorn im Sauerland von einem Gleichaltrigen durch Stiche schwer verletzt worden sein. Das Opfer beschuldigte gegenüber der Polizei den anderen Teenager, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Das 15 Jahre alte Opfer wurde am Montagabend auf einem auf einem Spielplatz vorgefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Er gab gegenüber der Polizei an, dass der Täter ihm namentlich bekannt sei. Dieser konnte daraufhin von den Beamten an seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen werden. Zum Grund der Auseinandersetzung und der Tatwaffe machte die Polizei zunächst keine Angaben.

  • Kriminalität

    Mi., 11.09.2019

    Tödliche Stichverletzung in Flüchtlingsunterkunft: U-Haft

    Blaulichter leuchte auf den Dächern von Polizeifahrzeugen.

    Attendorn (dpa/lnw) - Nach dem gewaltsamen Tod eines 31-Jährigen in einer Unterkunft für Flüchtlinge in Attendorn bei Olpe ist der Tatverdächtige in Untersuchungshaft genommen worden. Das habe ein Richter am Amtsgericht Olpe auf Antrag der Staatsanwaltschaft Siegen am Mittwoch entschieden, berichtete die Polizei. Die Ermittler hatten den 35 Jahre alten tatverdächtigen Mitbewohner des Opfers am Dienstag in Cochem in Rheinland-Pfalz gefasst und vorläufig festgenommen.

  • Kriminalität

    Di., 10.09.2019

    Mann nach Stichverletzung gestorben

    Ein leuchtendes LED-Blaulicht der Feuerwehr.

    Attendorn (dpa/lnw) - Ein 31-Jähriger hat in einer Unterkunft für Flüchtlinge in Attendorn bei Olpe eine tödliche Stichverletzung erlitten. Die Polizei nahm einen tatverdächtigen Mitbewohner fest, wie die Beamten am Dienstag berichteten. Bevor der 31 Jahre alte Zuwanderer starb, hatte er laut den Ermittlern den Mitbewohner beschuldigt.

  • Unfälle

    Di., 03.09.2019

    Seniorin von Transporter beim Einparken schwer verletzt

    Ein Rettungswagen im Einsatz.

    Eine 72 Jahre alte Fußgängerin wird in Köln von einem rückwärtsfahrenden Transporter erfasst und schwer am Kopf verletzt. Im Sauerland ereignet sich ein sehr ähnlicher Unfall.