Ayers Rock



Alles zum Ort "Ayers Rock"


  • Kletterverbot in Kraft

    Fr., 25.10.2019

    Australien sperrt «Heiligen Berg» Uluru für Touristen

    Das Besteigen des Uluru ist jetzt verboten.

    Der Aufstieg auf den Uluru gehörte für viele zum Pflichtprogramm eines Australien-Urlaubs. Bekannt auch als Ayers Rock, ist der «Heilige Berg» der Aborigines-Ureinwohner jetzt für Touristen gesperrt. Wer sich an das Verbot nicht hält, muss Strafe zahlen.

  • Der Stein des Anstoßes

    Mo., 07.10.2019

    Klettern am Uluru bald verboten

    Australiens «Heiliger Berg», der Uluru (Ayers Rock). Der Berg darf vom 26. Oktober 2019 an nicht mehr von Touristen bestiegen werden.

    An Australiens «Heiligem Berg» ist in diesen Tagen die Hölle los. Nach fast 150 Jahren darf der Uluru bald nicht mehr bestiegen werden, weil er den Aborigines heilig ist. Touristen aus aller Welt wollen sich die letzte Chance zur Besteigung nicht entgehen lassen.

  • Heiliger Berg

    So., 06.10.2019

    Der Stein des Anstoßes: Klettern am Uluru bald verboten

    Der Uluru darf vom 26. Oktober 2019 an nicht mehr von Touristen bestiegen werden.

    An Australiens «Heiligem Berg» ist in diesen Tagen die Hölle los. Nach fast 150 Jahren darf der Uluru bald nicht mehr bestiegen werden, weil er den Aborigines heilig ist. Touristen aus aller Welt wollen sich die letzte Chance zur Besteigung nicht entgehen lassen.

  • Infos für Flugreisende

    Mi., 25.04.2018

    Airline-News: Neue Verbindungen und nonstop nach Brisbane

    Vom Flughafen Leipzig/Halle ist mit dem russischen Billigflieger Pobeda nun ein Flug nach Moskau möglich.

    Neuigkeiten von den Airlines: Jetstar bringt Australienurlaubern nun von der Ostküste ins Outback. Der Billigflieger Pobeda bietet eine neue Verbindung von Leipzig/Halle nach Moskau an. Und Südamerika-Reisende fliegen mit Avianca von München direkt nach Bogota.

  • Reisemesse ITB

    Do., 08.03.2018

    Neues aus Australien: Outback-Abkürzung und Löwentunnel

    Um die jetzt wieder freigegebene Kirrama Range Road in Queensland zu befahren, brauchen Urlauber ein Allradfahrzeug.

    Australien fasziniert vor allem durch eine abwechslungsreiche Natur. Ob beim Schwimmen mit Buckelwalen, einer Tour zum heiligen Ayers Rock oder einem Roadtrip ins Outback - Australien bietet eine Fülle von Aktivitäten. Die Reisemesse ITB informiert über Neuigkeiten.

  • «Heiliger Berg»

    Mi., 01.11.2017

    Klettertouren auf Australiens Ayers Rock bald verboten

    Der riesige Sandstein Uluru oder Ayers Rock gehört zu den bekanntesten Wahrzeichen Australiens.

    Der Ayers Rock gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten Australiens und darf auf der To-do-Liste von Touristen nicht fehlen. Doch Urlauber sollten sich mit einer Besichtigung beeilen, denn das Betreten ist bald nicht mehr erlaubt.

  • Schlaglichter

    Di., 20.09.2016

    Drei Touristen am Felsmassiv Uluru gerettet

    Sydney (dpa) - Drei Männer sind an einem der bekanntesten Wahrzeichen Australiens, dem Felsmassiv Uluru, aus prekärer Lage gerettet worden. Sie wollten den gut 350 Meter hohen Inselberg besteigen, kamen aber vom Weg ab und blieben in einer Spalte hängen. Die drei australischen Touristen im Alter von Anfang 20 konnten nach Angaben der zur Hilfe gerufenen Sanitäter nicht mehr absteigen. Spezialisten hätten elf Stunden gebraucht, um die Männer zu bergen, teilte der Notdienst mit. Der Uluru, früher Ayers Rock genannt, liegt mitten in Australien, etwa 350 Kilometer südwestlich der Wüstenstadt Alice Springs.

  • Tourismus

    Do., 15.10.2015

    Magische Orte - Kraftplätze in Bad Brückenau

    Im Staatsbad Brückenau fällt der Blick über schnurgerade Alleen in Richtung Bellevue. Im Gegensatz zur wilderen Natur des Tals hat hier alles seine Ordnung.

    Das Staatsbad Bad Brückenau ist für seine Heilquellen bekannt. Manche entdecken in der Umgebung noch ganz andere «Kraftplätze», die den Besucher mit positiver Energie aufladen sollen. Doch auch wer kein Esoteriker ist, findet in dem Kurort Ruhe und Einkehr.

  • Leute

    Di., 22.04.2014

    William und Kate in der australischen Wüste

    William und Kate am Uluru. Foto: William West

    Sydney (dpa) - Ein Bild auf Papier aus Tier-Kot - mit diesem Präsent haben australische Ureinwohner Prinz William und seine Frau Kate am Dienstag überrascht.

  • Leute

    Di., 22.04.2014

    William und Kate in der australischen Wüste

    Sydney (dpa) - Prinz William und seine Frau Kate sind in Zentralaustralien zu einem Besuch bei den Ureinwohnern, den Aborigines, eingetroffen. Sie wollten dort in der Nähe des riesigen Sandsteins Uluru, früher Ayers Rock genannt, übernachten. Baby George blieb mit dem Kindermädchen in der Hauptstadt Canberra zurück.