Bad Dürkheim



Alles zum Ort "Bad Dürkheim"


  • Auszeichnungen

    Sa., 18.01.2020

    Heinz Rudolf Kunze bekommt lebenslang Wein - geschenkt

    Bad Dürkheim (dpa) - Der Sänger Heinz Rudolf Kunze ist in der Pfalz mit der Auszeichnung «Goldener Winzer der Stadt Bad Dürkheim» geehrt worden. Er bekam den Orden am Abend von der Karnevalsgesellschaft «Derkemer Grawler». Verbunden mit dem Orden sind lebenslange Weinpräsente aus Bad Dürkheim - zum Geburtstag sowie zu Weihnachten und im ersten Jahr an jedem 11. eines Monats. Mit der Auszeichnung würdigt die Karnevalsgesellschaft jedes Jahr einen Prominenten, der sich auf gesellschaftlich wichtigen Gebieten verdient gemacht hat.

  • Verleihung in Bad Dürkheim

    Do., 16.01.2020

    Heinz Rudolf Kunze hielt Auszeichnung erst für Aprilscherz

    «Ich freue mich, weil die Auszeichnung zeigt, dass ich auch in Regionen wahrgenommen werde, wo ich nicht so oft bin», sagt Heinz Rudolf Kunze.

    Ein golden glänzender Winzer mit Rückenkorb (Logel) am Band: So sieht die Auszeichnung aus, die in Bad Dürkheim einer prominenten Person jedes Jahr für couragiertes Auftreten verliehen wird. Diesmal wird ein Musiker geehrt - der der Nachricht nicht auf Anhieb traute.

  • Eröffnung in Bad Dürkheim

    Do., 13.06.2019

    «Pompöös Café»: Harald Glööckler gestaltet Kaffeehaus

    Designer Harald Glööckler ist für seinen «pompöösen» Stil bekannt.

    Es wird in jedem Fall ein Hingucker: Im beschaulichen Bad Dürkheim wird Modedesigner Harald Glööckler ein Café gestalten.

  • Von Kohl bis Kartoffeln

    Di., 06.11.2018

    Der etwas andere Reiseführer über die Pfalz

    Der Mundart-Comedian Christian Chako Habekost stellt in «Gebrauchsanweisung für die Pfalz» seine Heimat vor.

    Als lehrreiches Vergnügen präsentiert Christian Habekost seine «Gebrauchsanweisung für die Pfalz». Trotz «Weck, Worschd un Woi» spart der Mundart-Comedian im Buch unbequeme Themen nicht aus.

  • Kammerchor sang in der Erphokirche „Hiob“ von Loewe

    Di., 20.09.2016

    Stehender Beifall für eine frisch polierte Rarität

    Unter der Leitung von Michael Schmutte stellte der Kammerchor an der Herz-Jesu-Kirche zum ersten Mal in Münster Carl Loewes Oratorium „Hiob“ vor.

    Erstaufführung in Münster!“, so prangt es ganz oben auf dem Programmheft. Das Ausrufezeichen ist gerechtfertigt, denn Carl Loewes Oratorium „Hiob“(1848) ist eine echte Rarität, die selten erklang und erst 2005 in Bad Dürkheim aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt wurde.

  • Kunst

    Sa., 17.10.2015

    Grütters will monumentale NS-Kunst ausstellen

    Die «Schreitenden Pferde» des NS-Bildhauers Josef Thorak wurden im Mai nach jahrelangen Ermittlungen in einem Gewerbegebiet in Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz) beschlagnahmt. Kulturstaatsministerin Grütters will die NS-Kunst ausstellen.

    Berlin/Bad Dürkheim (dpa) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters will in Rheinland-Pfalz beschlagnahmte monumentale NS-Kunst nach einem Bericht des «Spiegel» möglichst schon im kommenden Jahr ausstellen.

  • Prozesse

    Mi., 09.09.2015

    Drei Männer wegen Spionage für die Türkei vor Gericht

    Koblenz (dpa) - Wegen mutmaßlicher Spionage für einen türkischen Nachrichtendienst stehen von heute an drei Männer vor dem Oberlandesgericht Koblenz. Sie sollen in Deutschland lebende Kritiker des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan ausspioniert haben. Laut Anklage haben ein 34-jähriger Deutscher aus dem pfälzischen Bad Dürkheim und ein 59-jähriger Türke aus Wuppertal fast zwei Jahre lang im Auftrag eines ebenfalls 59 Jahre alten Türken gearbeitet. Der Prozess ist zunächst bis Weihnachten terminiert.

  • Tourismus

    Fr., 17.07.2015

    Nicht jeder Freizeitkapitän braucht einen Bootsführerschein

    Segeln ist in Deutschland fast überall ohne Bootsführerschein möglich - aber nicht ohne Übung.

    Entspannt im Boot über Fluss und See schippern - das geht in Deutschland sogar ohne einen spezielle Fahrerlaubnis. Allerdings dürfen Motorboote eine bestimmte PS-Zahl nicht überschreiten. Und segeln sollte man vorab ein bisschen üben.

  • Wetter

    Sa., 04.07.2015

    Glutofen Deutschland: Kein Hitzerekord - aber Unwetter drohen

    Offenbach (dpa) - Mega-Hitze, aber kein Temperaturrekord. Im rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim wurden gestern 39,2 Grad gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach mitteilte. Der bisherige Tageshöchstwert sei aber nicht überschritten worden: Das Maximum liegt weiter bei 40,2 Grad, gemessen in Karlsruhe am 9. und 13. August 2013 sowie in Freiburg am 13. August 2013 registriert. Mit den extrem hohen Temperaturen steigt nun die Gefahr schwerer Unwetter. Es drohen Hagel, Sturmböen und starke Regenfälle. Sogar Tornados sind laut DWD heute möglich.

  • Wetter

    Sa., 04.07.2015

    Nach der Mega-Hitze drohen Unwetter

    Badegäste und Wassersportler erholen sich bei hochsommerlichen Temperaturen am Barleber See in Magdeburg.

    Steigende Temperaturen allerorten: Doch der Hitzerekord fiel nicht. In Bad Dürkheim wurde der Jahreshöchstwert gemessen.