Bad Neuenahr



Alles zum Ort "Bad Neuenahr"


  • Kirche

    Mi., 18.12.2019

    Rheinische Protestanten beraten über Sozialarbeit

    Präses Manfred Rekowski spricht bei der 71. Landessynode im Januar 2019 der Evangelischen Kirche im Rheinland.

    Düsseldorf/Bad Neuenahr (dpa/lnw) - Bei der Landessynode der rheinischen evangelischen Kirche im Januar in Bad Neuenahr wird die Sozialarbeit im Mittelpunkt stehen. «Diakonie ist ein starkes Stück Kirche», erklärte Präses Manfred Rekowski am Mittwoch im Vorfeld. Auf dem Gebiet der Landeskirche betreibt die Diakonie zusammengenommen über 2000 Kindertagesstätten, Wohnheime für Kinder und Jugendliche, Suppenküchen, Beratungsstellen oder Einrichtungen der Altenhilfe.

  • Kirche

    Mo., 07.01.2019

    Synode der evangelischen Kirche: Der Präses hat das Wort

    Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

    Die Landessynode der Protestanten im Rheinland tagt fast eine Woche lang in Bad Neuenahr. Das Kirchenparlament bespricht Themen wie Jugend, neue Gemeindeformen und beschließt den Haushalt.

  • Handel

    So., 07.01.2018

    Landessynode: Kirche gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

    Bad Neuenahr (dpa/lnw) - Zum Auftakt der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland hat sich die Rheinische Kirchenleitung erneut gegen mehr verkaufsoffene Sonntage in NRW ausgesprochen. Die Pläne der CDU/FDP-Koalition seien ein «fatales Signal». Begleitet wurde die Kritik daran von einer Aktion in den sozialen Medien. Der Sonntag sei geschenkte Zeit und vielen Menschen heilig, hieß es. Die Landesregierung will die Zahl der Sonntage, an denen Geschäfte öffnen dürfen, von vier auf acht im Jahr verdoppeln.

  • Rasanter Sport

    Fr., 22.12.2017

    Spaß für Hund und Mensch: So funktioniert Canicross

    Hunde müssen für Canicross ausgewachsen und sehr lauffreudig sein. Besser als Asphalt ist für die Gelenke ein Waldweg.

    Wer sportlich ist und einen Hund hat, kann sich im Canicross versuchen. Bei dieser Sportart zieht das Tier den Menschen, der dabei läuft oder fährt. Spaß ist inbegriffen - Muskelkater aber auch.

  • Atom

    Fr., 13.01.2017

    Evangelische Kirche: Kernkraftwerk Tihange abschalten

    Dampf steigt aus dem Atomkraftwerk Tihange.

    Bad Neuenahr (dpa/lnw) - Auch die Evangelische Kirche im Rheinland übt Widerstand gegen die umstrittenen belgischen Kernkraftwerke Doel und Tihange. Die Landessynode forderte am Freitag in Bad Neuenahr nach eigenen Angaben die sofortige und endgültige Abschaltung von Tihange 2 bei Lüttich und Doel 3 bei Antwerpen. Nach Gutachten und wissenschaftlichen Einschätzungen sei der Zustand der Atomkraftwerke besorgniserregend.

  • Kirche

    Fr., 13.01.2017

    Evangelische Kirche Rheinland startet englische Webseite

    Bad Neuenahr (dpa/lnw) - Die Evangelische Kirche im Rheinland hat ab sofort auch eine englischsprachige Webseite. Das teilte die Landeskirche am Freitag bei der Synode in Bad Neuenahr mit. Mit der Webseite sollten der internationale Austausch und die Ökumene gefördert werden. Die englische Webseite ist unter en.ekir.de abrufbar. Sie sei keine direkte Übersetzung der deutschen Website, sondern stelle die Inhalte so dar, dass sie auch für Menschen aus anderen Kulturkreisen verständlich seien.

  • Kirche

    Do., 12.01.2017

    Flüchtlingshilfe wird fester Posten in Landeskirchenetat

    Euro-Banknoten und Münzen sind zu sehen.

    Bad Neuenahr (dpa/lnw) - Die Evangelische Kirche im Rheinland will die Zuschüsse für Flüchtlingshilfe künftig als festen Posten in den Haushalt einstellen. Im Etat 2017 seien bereits rund 1,3 Millionen Euro dafür eingeplant, sagte Kirchenfinanzchef Bernd Baucks am Donnerstag am Rande der Landessynode in Bad Neuenahr. Bisher wurde das Geld für Flüchtlinge immer außerplanmäßig bereitgestellt.

  • Ausstellungen

    Di., 10.01.2017

    Ausstellung beleuchtet Beitrag der Frauen zur Reformation

    Die Skulptur der Argula von Grevenbroich in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

    Bad Neuenahr (dpa) - Auch Frauen trugen zur Verbreitung der Reformation bei. Herrscherinnen, Theologinnen, Dichterinnen und Ehefrauen von Reformatoren gestalteten die kirchliche Umbruchzeit seit 1517 mit. Zum 500. Reformationsjubiläum besinnt sich die evangelische Kirche auf die Bedeutung der Frauen für die Verbreitung von Martin Luthers Thesen. Dazu startet am Dienstag eine von der Evangelischen Kirche im Rheinland entwickelte multimediale Wanderausstellung mit 13 Porträts bedeutender Reformatorinnen.

  • Reformatorinnen. Seit 1517

    Di., 10.01.2017

    Die Reformation war nicht nur Männersache

    Katharina von Bora in der Ausstellung «Reformatorinnen. Seit 1517».

    Die Reformation war nicht allein das Werk von Männern. Auch Frauen hatten ihren Anteil an der Verbreitung von Luthers Thesen. Aber das ist heute fast vergessen.

  • Kirche

    Mo., 09.01.2017

    Präses: Distanzierung der Moscheegemeinden von Gewalt

    Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland.

    Bad Neuenahr (dpa/lnw) - Angesichts des Terroranschlags in Berlin hat der rheinische Präses Manfred Rekowski Moscheegemeinden aufgefordert, sich klar von Gewaltbereitschaft abzugrenzen. «Wenn 90 Moscheen derzeit vom Verfassungsschutz beobachtet werden, dann zeigt sich hier, dass der soziale Frieden unseres Landes auch dadurch gefährdet wird, wenn hier Diffusität entsteht», sagte Rekowski am Montag in Bad Neuenahr (Rheinland-Pfalz). Wenn der Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt «Kontakt zu zahlreichen Moscheen in Nordrhein-Westfalen» gehabt habe, sei es «dringend notwendig, dass es zu klaren Abgrenzungen seitens dieser Moscheegemeinden kommt». Rekowski warnte vor der Synode der rheinischen Kirche zugleich davor, Islam und Terrorismus gleichzusetzen.