Bad Sassendorf



Alles zum Ort "Bad Sassendorf"


  • Agrar

    Do., 12.12.2019

    NRW-Landwirte kämpfen um Titel: Wer ist der beste Melker?

    Landwirtin Vera Grimann aus Gütersloh ist die beste Melkerin in Nordrhein-Westfalen.

    Bad Sassendorf (dpa/lnw) - Landwirtin Vera Grimmann aus Gütersloh ist die beste Melkerin in Nordrhein-Westfalen. Das teilte die Landwirtschaftskammer NRW am Donnerstag nach einem dreitägigen Wettbewerb mit. Den zweiten Platz teilen sich Anja Evertz aus Erkelenz und Alexander Linsmann aus Balve im Sauerland. Die zwei Damen dürfen ihr Können nun im April beim Bundesmelkwettbewerb in Rheinland-Pfalz erneut unter Beweis stellen.

  • Agrar

    Di., 10.12.2019

    Landwirte kämpfen um Titel: Wer ist der beste NRW-Melker?

    Eine Teilnehmerin beim Wettmelken entnimmt eine Probe Milch am Euter einer Kuh.

    Bad Sassendorf (dpa/lnw) - Junge Landwirte aus NRW melken drei Tage lang um die Wette: 18 Männer und Frauen stellen seit Montagabend ihr theoretisches und praktisches Können unter den Augen mehrerer Juroren in Bad Sassendorf im Kreis Soest unter Beweis. Der beste Melker darf im kommenden April am Bundeswettbewerb in Rheinland-Pfalz teilnehmen, wie die Landwirtschaftskammer NRW mitteilte. Vier Teams sollten im Melkstand und im Melkkarussell ihre Geschicklichkeit und ihren Umgang mit den Tieren unter Beweis stellen. Bewertet werden auch Milchmenge und -Qualität sowie die Schnelligkeit der Arbeit.

  • Unfälle

    Di., 12.11.2019

    Unfall mit Kleinbus: Sieben Verletzte in Bad Sassendorf

    Bad Sassendorf (dpa/lnw) – Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Kleinbus sind im Kreis Soest sieben Personen verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Dienstagnachmittag an einer Kreuzung der B1 in Bad Sassendorf. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll die Autofahrerin aus bisher unbekannten Gründen beim Linksabbiegen auf die Bundesstraße die Vorfahrt des Kleinbusses missachtet haben. Die Fahrzeuge stießen seitlich zusammen. Die 24-jährige Autofahrerin wurde dabei schwer verletzt. Rettungskräfte flogen sie mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik. Ob Lebensgefahr bestand, war zunächst nicht bekannt. Alle sechs Insassen des Kleinbusses erlitten leichte Verletzungen. Die B1 wurde in beide Richtungen gesperrt.

  • Frauenfußball

    Fr., 05.07.2019

    Gekommen um zu bleiben

    Äußerst früh sind die Fußballerinnen von Fortuna Walstedde in die Saisonvorbereitung eingestiegen. Der neue Trainer Holger Kürpick möchte nichts dem Zufall überlassen.

    Von 2006 bis 2009 war Holger Kürpick bereits Übungsleiter bei den Fußballerinnen von Fortuna Walstedde. Damals war er erst noch als Co-Trainer unter Christian Rätzel tätig, später dann hauptverantwortlich für die in der Landesliga kickende Truppe. Nach mehreren Stationen – unter anderem bei TuS Wickede/Ruhr, BW Sünninghausen, SuS Scheidingen und BV Bad Sassendorf – ist der 43-jährige Lagerist aus Welver nun zurück im Lambertusdorf und möchte als Nachfolger von Martin Averkamp auch längerfristig bei den Fortuninnen anheuern.

  • Neues aus der Reisewelt

    Fr., 28.06.2019

    Tipps für Urlauber: Von der Wildspitze bis Bad Sassendorf

    Bergsteiger auf dem Weg zum Gipfel der Wildspitze - den prominenten Ötztaler Berg können E5-Wanderer jetzt mit Pitztaler Bergführern besteigen.

    Ob Wandern in den Ötztaler Alpen, Tanzen zu David Guetta auf Malta oder Wellness im Lipperland: Touristen bekommen in Europa in diesem Sommer einiges geboten.

  • Sebastian Döring verlässt Lienen

    Mi., 06.03.2019

    Bauamtsleiter auf dem Sprung

    Bauamtsleiter Sebastian Döring am Montagabend während der Ratssitzung.

    Nach mehrmonatiger Einarbeitung durch seinen Vorgänger ist Sebastian Döring jetzt seit gut einen Jahr Bauamtsleiter – und schon wieder auf dem Sprung. Der aus Bad Sassendorf stammende Diplom-Verwaltungswirt und Master of public Administration wird sich beruflich verändern, wie es so schön heißt. Gar nicht schön für die Gemeinde Lienen: Denn die braucht jetzt dringend einen Nachfolger auf dieser Schlüsselposition in der Verwaltung. Und gutes Personal ist bekanntlich selten.

  • Kriminalität

    Fr., 18.01.2019

    4,64 Promille: Junge Frau zum Ausnüchtern auf die Wache

    Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

    Bad Sassendorf (dpa/lnw) - Einen Atemalkoholwert von 4,64 Promille hat die Polizei bei einer jungen Frau in Bad Sassendorf gemessen. Die 21-Jährige musste zum Ausnüchtern mit auf die Wache. Sie hatte am frühen Freitagmorgen auf offener Straße lautstark randaliert und ließ sich nicht beruhigen. Die Frau habe sogar versucht, die von Anwohnen gerufenen Polizisten zu treten und zu bespucken, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

  • Eine ganz große Koalition

    Sa., 29.09.2018

    Agrarministertreffen berät über Dürre und Tierhaltung

    Eine ganz große Koalition: Agrarministertreffen berät über Dürre und Tierhaltung

    Das nennt man wohl ganz große Koalition: Auf dem Podium sitzt Bundesagrarministerin Julia Klöckner, zur Rechten ihre Länderkollegin und Parteifreundin Ursula Heinen-Esser. Links hat der Agrarminister von Mecklenburg-Vorpommern Platz genommen, Till Backhaus (SPD), daneben sitzt Peter Hauk (CDU) aus Baden-Württemberg und am Kopf schließlich sein grüner Kollege Jan Philipp Al­brecht aus Schleswig-Holstein. „Unsere Beschlüsse sind von großer Gemeinsamkeit getragen“, sagt der dienstälteste Minister, Till Backhaus. Und schiebt eine Anspielung auf das GroKo-Theater in Berlin nach. „Sie sehen, wir sind im Arbeitsmodus.“

  • Agrar

    Fr., 28.09.2018

    Agrarminister: Keine Nothilfen für Waldbauern

    Bad Sassendorf (dpa) - Deutschlands Waldbauern können nach den Sommerschäden durch Stürme, Dürre und Borkenkäfer mit keiner raschen Finanzhilfe rechnen. «Ich bin sehr besorgt und habe den Weckruf der Waldbauern gehört», sagte Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) am Freitag nach einem Treffen mit ihren Länderkollegen im westfälischen Bad Sassendorf. Zuerst solle aber eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe prüfen, ob beim Holz eine Marktstörung vorliege. Die ist Voraussetzung für Nothilfen.

  • Agrar

    Do., 27.09.2018

    Schweinezüchter und Tierschützer demonstrieren

    Bad Sassendorf (dpa/lnw) - Schweinezüchter und Tierschützer haben das Treffen der Landwirtschaftsminister der Länder in Bad Sassendorf bei Soest mit Demonstrationen begleitet. Mehrere hundert Landwirte zogen am Donnerstag durch die Stadt vor das Übernachtungshotel der Minister. Die Schweinezüchter in Deutschland bangen um ihre Existenz. Ende des Jahres läuft eine Übergangsfrist ab, nach der Ferkel auch ohne Betäubung kastriert werden dürfen. Tierschützer dagegen begrüßen das Verbot und lehnen weitere Übergangsfristen ab. Die Landwirte befürchten wirtschaftliche Nachteile, weil es in den Nachbarländern wie Dänemark kostengünstigere Lösungen für die Kastration gibt.