Baghlan



Alles zum Ort "Baghlan"


  • Geschichte

    Mo., 26.10.2015

    Kalenderblatt 2015: 27. Oktober

    Berlin (dpa) – Das aktuelle Kalenderblatt für den 27. Oktober 2015

  • Kriminalität

    Mi., 30.04.2014

    Eltern von Missbrauchsopfer schneiden Geistlichem Nase und Ohren ab

    Kabul (dpa) – Als Rache für den sexuellen Missbrauch ihrer Tochter haben die Eltern der Zwölfjährigen einem Geistlichen in der nordafghanischen Provinz Baghlan Nase und Ohren abgeschnitten. Die Eltern hätten vorgegeben, den 30-Jährigen zum Abendessen einzuladen, sagte Baglans Polizeisprecher Dschawid Bascharat. Sie hätten ihn dann gefesselt und mit einem Messer verstümmelt. Der Geistliche habe eingeräumt, seine zwölfjährige Cousine betäubt und dann missbraucht zu haben. Die Eltern des Mädchens wurden festgenommen.

  • Konflikte

    So., 06.10.2013

    Analyse: Wo die Bundeswehr das Kämpfen lernte

    Kundus (dpa) - Kein Einsatz hat die Bundeswehr mehr geprägt als der in Kundus. Hier hat die Truppe kämpfen gelernt, hier wurde Deutschland in einen Krieg verwickelt. Ob die Mission ein Erfolg war, wird man erst in vielen Jahren beurteilen können.

  • Konflikte

    So., 06.10.2013

    Bundeswehr beendet Kundus-Einsatz nach zehn Jahren

    Bundeswehrsoldaten packen in Kundus einen Container, der nicht mehr benötigtes Material zurück nach Deutschland bringen soll. Foto: Michael Kappeler

    Kundus (dpa) - Es ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg raus aus Afghanistan: Die Bundeswehr zieht aus der Unruheprovinz Kundus ab. Der Einsatz dort hat die Truppe nachhaltig verändert. Dort lernte sie zu kämpfen - und musste erhebliche Verluste hinnehmen.

  • Konflikte

    So., 06.10.2013

    Bundeswehr beendet Kundus-Einsatz nach zehn Jahren

    Soldaten der Bundeswehr verlassen das Feldlager in Kundus. Foto: Michael Kappeler

    Kundus (dpa) - Es ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg raus aus Afghanistan: Die Bundeswehr zieht aus der Unruheprovinz Kundus ab. Der Einsatz dort hat die Truppe nachhaltig verändert. Dort lernte sie zu kämpfen - und musste erhebliche Verluste hinnehmen.

  • Konflikte

    So., 06.10.2013

    Stichwort: Kundus

    Der Bereich "Save Heaven" das Feldlagers Kundus. Foto: Michael Kappeler

    Kundus (dpa) - Die nordostafghanische Provinz Kundus grenzt an Tadschikistan an und hat nach offiziellen Schätzungen knapp eine Million Einwohner. Mit rund 8000 Quadratkilometern Fläche ist sie etwa doppelt so groß wie das Saarland.

  • Konflikte

    Mo., 01.07.2013

    Mehr als 1200 Tote in Afghanistan in einem Monat

    Ermittlungen einer der Taliban-Attacke in Kabul. Foto: S. Sabawoon/Archiv

    Kabul (dpa) - Der Krieg in Afghanistan hat innerhalb eines Monats mehr als 1200 Menschen das Leben gekostet. Die afghanischen Sicherheitskräfte hätten im abgelaufenen afghanischen Kalendermonat bis zum 20. Juni 299 Tote zu beklagen gehabt, sagte der Sprecher des Innenministeriums, Sedik Sedikki.

  • Konflikte

    Sa., 15.06.2013

    Bundeswehr verlässt einst gefährlichsten Stützpunkt in Afghanistan

    Berlin (dpa) - Die Bundeswehr hat ihren einst gefährlichsten Außenposten in Afghanistan geräumt. Der sogenannte Beobachtungspunkt Nord in der Unruheprovinz Baghlan wurde in einer feierlichen Zeremonie an die afghanischen Streitkräfte übergeben. Das teilte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr mit. Zuletzt waren an dem Stützpunkt rund 200 deutsche Kräfte stationiert. Das Camp liegt 70 Kilometer westlich von Kundus. Der «OP North» wurde vor drei Jahren aufgebaut, als die Angriffe der Taliban ihren Höhepunkt erreichten.

  • Schlaglichter

    Mo., 20.05.2013

    Deutsche Soldaten bei Kundus beschossen

    Kundus (dpa) - Deutsche Soldaten sind am Abend in der Nähe von Kundus im Norden Afghanistans unter Beschuss geraten. Wie die Bundeswehr in der Nacht mitteilte, wurden sie im Polizeihauptquartier des Distriktes Char Darah von Aufständischen mit Handwaffen und Mörsern beschossen. Die Soldaten seien unverletzt geblieben, auch zivile Opfer habe es nicht gegeben, berichtete das Einsatzführungskommando der Bundeswehr. Anfang Mai war in der an Kundus angrenzenden Provinz Baghlan ein Elitesoldat des deutschen Kommandos Spezialkräfte getötet worden.

  • Politik

    Fr., 10.05.2013

    Merkel will Afghanistan nicht im Stich lassen

    Bundeskanzlerin Merkel während des Besuchs im Feldlager in Kundus. Foto: Kay Nietfeld

    Masar-i-Scharif (dpa) - Bei einem Blitzbesuch in Afghanistan hat Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Land Unterstützung auch nach dem Ende des Nato-Kampfeinsatzes 2014 angeboten.