Baikalsee



Alles zum Ort "Baikalsee"


  • Live-Film-Fotomontage über Russland

    Fr., 22.11.2019

    Immer wieder Russland

    Holger Fritzsche ist ein echter Russland-Experte. Am Donnerstag, 28. November, präsentiert er im Rathaus mit viel Humor das, was dieses Land so besonders macht.

    Am Donnerstag, 28. November, findet um 19 Uhr im Rathaus eine Live-Film-Fotomontage mit dem Titel „Immer wieder Russland – Abenteuer, Wodka Kaviar: Unterwegs mit dem Auto, Transsib und Fahrrad“ statt.

  • Tiefstes Süßwasserreservoir

    Di., 17.09.2019

    Müll setzt dem russischen Naturparadies Baikalsee zu

    Der mehr als 1600 Meter tiefe See in Sibirien kommt immer wieder in die internationalen Schlagzeilen.

    Der riesige Baikalsee ist eines der beliebtesten Reiseziele Russlands. Doch sein fragiles Natursystem erlebt dadurch eine dramatische ökologische Krise.

  • Unfälle

    Do., 27.06.2019

    Tote und Verletzte bei Bruchlandung eines Flugzeugs am Baikalsee

    Nischneangarsk (dpa) – Bei der Bruchlandung eines Passagierflugzeuges in Russland sind in der Nähe des Baikalsees zwei Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. 45 Menschen an Bord konnten sich retten, wie die Fluggesellschaft Angara mitteilte. Den Angaben zufolge starben der Pilot und ein weiteres Mitglied der Besatzung. Die Antonow AN-24 war demnach am Morgen auf dem Flughafen Nischneangarsk in der russischen Teilrepublik Burjatien bei einer Notlandung hart aufgeprallt, in ein Gebäude gekracht und in Brand geraten.

  • Unfälle

    Do., 27.06.2019

    Tote und Verletzte bei Bruchlandung von Flugzeug am Baikalsee

    Nischneangarsk (dpa) – Bei der Bruchlandung eines Passagierflugzeuges in Russland sind in der Nähe des Baikalsees mindestens zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Mehr als 40 Menschen an Bord konnten sich retten, wie russische Agenturen unter Berufung auf Behörden in Sibirien meldeten. Die Antonow AN-24 war demnach am Morgen auf dem Flughafen Nischneangarsk in der russischen Teilrepublik Burjatien bei einer Notlandung hart aufgeprallt, in ein Gebäude gekracht und in Brand geraten.

  • Besorgniserregend

    Sa., 04.11.2017

    Mysteriöses Sterben: Mehr als 140 Baikalrobben tot

    Die Baikalrobbe ist eine der wenigen Robbenarten, die im Süßwasser leben.

    Sie gilt als Wahrzeichen des Baikalsees: die seltene Baikalrobbe. Mit ihren dunklen Knopfaugen ist die ausschließlich in dem großen sibirischen Süßwassersee heimische Art beliebt bei Touristen. Ein mysteriöses Massensterben löst nun Besorgnis aus.

  • Globetrotter

    Mo., 02.10.2017

    Zurück mit dem Kastenbrot

    Wiedersehen nach sechs Monaten: Bernd Vortkamp schließt seine Mutter Ingrid in die Arme.

    Bernd Vortkamp war ein halbes Jahr lang unterwegs – immer in östlicher Richtung. Mit dem Rad fuhrt der Metelener bis zum Baikalsee. Am Samstag kehrte er in die Vechtegemeinde zurück, herzlich empfangen von seiner Familie, Freunden und den Nachbarn.

  • Motorrad-Abenteurer aus Lotte und Melle erreichen ihr Ziel: Ulan Bator

    Fr., 25.08.2017

    Auge in Auge mit Dschingis Khan

    Der größte Teil der Reise liegt am Baikalsee hinter ihnen: Andreas Nixdorf (links) und Friedhelm Lange..Im Weltenbummlertreffpunkt Oasis Guesthouse in Ulan-Bator übernachten die Motorradfahrer in traditionellen Jurten.

    Geschafft. Die beiden Motorradabenteurer Friedhelm Lange aus Lotte und Andreas Nixdorf aus Melle haben ihr Ziel erreicht. Zunächst meldeten sie sich vom Baikalsee. Und der liegt ganz schön weit weg: in Sibirien. Es ist laut Lexikon mit 1642 Metern der tiefste und zudem auch älteste Süßwassersee der Erde.

  • Unterwegs im Bayerischen Wald

    Do., 06.04.2017

    Fischledermuseum im Viechtach: Kulturerbe aus Fischhaut

    Anatol Donkan ist Nanai. Im bayerischen Viechtach versucht er diese alte Kultur mit seiner Kunst am Leben zu erhalten.

    Wer sich für die Kultur der sibirischen Ureinwohner interessiert, muss in den Bayerischen Wald fahren. Nach Viechtach, in ein ungewöhnliches Museum. Es bietet: Schamanenskulpturen, bunte Gemälde und alles, was man aus Fischleder machen kann.

  • Verschmutzung und Übernutzung

    Di., 31.01.2017

    Tanganjikasee ist «Bedrohter See des Jahres 2017»

    Dreck und Abfall liegen am Ufer am Tanganjikasee in Burundi.

    Bujumbura (dpa) - Der Tanganjikasee ist der «bedrohte See des Jahres 2017». Den traurigen Titel verlieh die Umweltstiftung Global Nature Fund (GNF) an den nach Volumen größten See Afrikas.

  • Notfälle

    Di., 20.12.2016

    Verzehr von Badezusatz in Sibirien - Zahl der Toten steigt

    Irkutsk (dpa) - Nach dem massenhaften Verzehr von alkoholhaltigem Badezusatz ist die Zahl der Todesopfer im sibirischen Irkutsk auf 52 gestiegen. Noch etwa 30 Vergiftungsopfer sind in Krankenhäusern, wie die Agentur Interfax meldete. Etwa die Hälfte von ihnen sei in «äußerst kritischem Zustand». Die vergifteten Männer und Frauen stammten alle aus demselben Teil der sibirischen Stadt, die rund 5000 Kilometer östlich von Moskau nahe des Baikalsees liegt. Sie tranken das Kosmetikprodukt «Bojaryschnik» wohl gezielt als Alkoholersatz. Die Flaschen enthielten hochgiftiges Methanol.