Baja



Alles zum Ort "Baja"


  • Ab ins Gelände

    Mi., 05.06.2019

    Fords Ranger Raptor ist der Sportler unter den Pick-Ups

    Im Sand oder Schlamm ist der Raptor dank der maximal 500 Nm Drehmoment kaum zu schlagen.

    Die Wüste fängt gleich hinter Wuppertal an - zumindest, wenn man im Ranger Raptor sitzt. Denn mit dem Rallye-Pick-Up von Ford fühlt sich jede Fahrt an wie eine Etappe der legendären Baja 1000. Selbst wenn es nur zum Einkaufen geht.

  • Konzert mit Nikola Komatina

    Mo., 29.01.2018

    Ein leidenschaftlicher Könner

    Das Bajan beherrscht Nikola Komatina wie kaum ein Zweiter.

    Klassische Musik auf dem Akkordeon ist am Sonntag bei den Gempt-Soireen geboten worden. Zu Gast war Nikola Komatina. Der beherrscht das Baja, die osteuropäische Variante des Instrumentes, meisterhaft.

  • Kriminalität

    Fr., 09.06.2017

    Massengrab in mexikanischer Urlaubregion entdeckt

    San José de los Cabos (dpa) - Ermittler haben in der mexikanischen Urlaubsregion Los Cabos ein Massengrab entdeckt. Mindestens 14 Leichen seien in San José de los Cabos im Bundesstaat Baja California Sur gefunden worden, teilte die örtliche Staatsanwaltschaft mit. Sie seien bereits stark verwest gewesen. In dem beliebten Urlaubsgebiet an der Pazifikküste hatte die Kriminalität zuletzt zugenommen. Die Sicherheitsbehörden machen Revierkämpfe zwischen verfeindeten Banden für die jüngste Gewaltwelle verantwortlich.

  • Wetter

    Di., 06.09.2016

    Hurrikan «Newton» trifft auf Mexikos Westküste

    Los Cabos (dpa) - Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Kilometern pro Stunde ist der Hurrikan «Newton» auf die Westküste von Mexiko getroffen. Das Auge des Tropensturms der Kategorie 1 befinde sich über dem Badeort Los Cabos an der Südspitze des Bundesstaats Baja California Sur, sagte der Leiter des Wetterdienstes, Roberto Ramírez de la Parra, im Radiosender Fórmula. Ein Hurrikan der Kategorie 1 reicht bis Tempo 153. Besonders verheerende Schäden richten Hurrikans der höchsten Kategorie 5 ab einer Windgeschwindigkeit von 252 Kilometern pro Stunde an.

  • Fotoreportage des Heimat- und Kulturkreises

    Mo., 29.08.2016

    Abenteuerliche Mexiko-Reise

    Beeindruckende Kakteenwälder auf der Halbinsel  „Baja California“ lichtete Ulrich Buder bei seiner Foto-Reise durch Mexiko ab.

    Die Baja California ist eine abenteuerliche Halbinsel in Mexiko. Genau dorthin entführt Ulrich Buder als Referent einer Multi-Media-Schau des Heimat- und Kulturkreises am 1. September sein Publikum.

  • Tourismus

    Fr., 16.10.2015

    Weinregion Rioja: Spektakuläre Architektur in Nord-Spanien

    Ein architektonisches Highlight der Rioja-Weinregion ist das Gehry-Hotel «Marqués de Riscal». Es sieht aus der Ferne nicht einmal wie ein Gebäude aus.

    In der Weinbauregion Rioja lassen sich nicht nur die besten Weine Spaniens genießen. Es gibt dort auch beeindruckende Architektur. Stararchitekten wie Frank Gehry oder Santiago Calatrava haben hier die spektakulärsten Weinkellereien Spaniens errichtet.

  • Erdbeben

    Do., 17.09.2015

    Mindestens elf Tote bei schwerem Erdbeben in Chile

    Erdbeben : Mindestens elf Tote bei schwerem Erdbeben in Chile

    In Chile hat es so stark gebebt wie lange nicht mehr. Dank eines Frühwarnsystems konnten die Behörden aber schnell auf das Beben der Stärke 8,4 reagieren. In der betroffenen Region an der Küste beginnen die Aufräumarbeiten.

  • Diplomatie

    Mi., 06.05.2015

    USA erlauben direkte Fährverbindung nach Kuba

    Die Fahnen der USA und Kubas. Künftig soll es wieder eine Fährverbindung zwischen den beiden Staaten geben.

    Rund 140 Kilometer trennen Kuba vom US-Südstaat Florida. Bis der Schiffsverkehr hier wieder läuft, dürfte zwar noch Zeit vergehen. Doch nun verteilen die USA bereits erste Lizenzen für Fähranbieter.

  • Diplomatie

    Mi., 06.05.2015

    USA erlauben direkte Fährverbindung nach Kuba

    Washington (dpa) - Erstmals seit mehr als 50 Jahren soll es nach dem Willen der USA wieder eine direkte Fährverbindung nach Kuba geben. Das bestätigte eine Sprecherin des Finanzministeriums in Washington. Zunächst würden von Fall zu Fall aber nur Lizenzen an einige Unternehmen und keine allgemeine Erlaubnis erteilt. Eine Zusage ging an die Firma Baja Ferries USA mit Sitz in Miami. Die Genehmigung der kubanischen Regierung stehe noch aus, aber möglicherweise könne bereits im Herbst die erste Fähre ablegen. Angedacht seien dann drei oder vier Übernacht-Fahrten pro Woche von Miami nach Havanna.

  • Umwelt

    Fr., 17.04.2015

    Mexiko will Schweinswale vor dem Aussterben schützen

    Um seltene Schweinswale zu schützen, wird für die nächsten zwei Jahre der kommerzielle Fischfang im Norden des Golfes von Kalifornien verboten.

    Es gibt nur noch knapp 100 Kalifornische Schweinswale. Mit einem Fischereistopp soll der kleine Meeressäuger nun gerettet werden. Marine und örtliche Fischer werden das Verbot überwachen.