Bakuba



Alles zum Ort "Bakuba"


  • Konflikte

    Mi., 24.12.2014

    24 Tote bei Gefechten mit IS-Miliz nördlich von Bagdad

    Bagdad (dpa) - Bei zwei Anschlägen und darauffolgenden Gefechten nördlich der irakischen Hauptstadt Bagdad sind 24 Menschen ums Leben gekommen. Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat hätten an zwei Stellen in Bakuba Sprengsätze gelegt, sagte ein irakischer Sicherheitsbeamter der dpa. Bei der Explosion der ersten Bombe nördlich von Bakuba seien drei kurdische Peschmerga-Kämpfer getötet worden. Bei einem zweiten Anschlag im Westen Bakubas kamen drei Zivilisten ums Leben. Laut irakischen Sicherheitsbeamten konnten bei anschließenden Gefechten 18 IS-Dschihadisten getötet werden.

  • Konflikte

    Di., 17.06.2014

    Bericht: 44 Tote bei Isis-Überfall auf Gefängnis nördlich von Bagdad

    Bagdad (dpa) - Bei einem Angriff von Dschihadisten auf ein Gefängnis im Irak sind laut einem Medienbericht mindestens 44 Häftlinge getötet worden. Das Nachrichtenportal «Sumaria News» berichtet unter Berufung auf Sicherheitskreise, dass es sich vermutlich um einen gescheiterten Befreiungsversuch gehandelt habe. Demnach griffen Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat im Irak und in Syrien in der Nacht unter anderem mit Panzerabwehrwaffen die Haftanstalt nahe der Stadt Bakuba an. Dabei seien einige Gefängnisinsassen ums Leben gekommen.

  • Konflikte

    Mo., 16.06.2014

    USA und Iran steuern wegen Irak-Krise auf Annäherung zu

    Washington (dpa) - Der Vormarsch der islamistischen Isis-Miliz im Irak könnte die Erzfeinde USA und Iran zu einer vorsichtigen Annäherung nötigen. Die US-Regierung bereitet laut «Wall Street Journal» direkte Gespräche mit Teheran vor. Thema soll die Vertreibung der sunnitischen Dschihadisten sein, wie US-Vertreter dem Blatt sagten. Die Gefechte zwischen Isis und der irakischen Armee dauern an - unter anderem in der Region Bakuba, nur 60 Kilometer vor den Toren Bagdads. Die Terrorgruppe Islamischer Staat im Irak und in Syrien hat vergangene Woche Teile des Iraks eingenommen.

  • Konflikte

    Mo., 16.06.2014

    Kämpfe rund um Bagdad zwischen Isis und irakischer Armee

    Bagdad (dpa) - Im Irak liefern sich dschihadistische Milizen und die Armee in der Nähe der Hauptstadt Bagdad weiter heftige Gefechte. Wie aus Sicherheitskreisen verlautete, wurden dabei in der Region von Bakuba 23 Kämpfer der Gruppe «Islamischer Staat im Irak und in Syrien», Isis, getötet. Isis meldete auf Twitter, mehr als hundert irakische Soldaten nordwestlich von Bagdad getötet zu haben. Die Terrorgruppe habe zudem Hunderte Häftlinge aus einem Gefängnis in nordirakischen Stadt Tell Afar befreit. In der Nacht griffen Isis-Kämpfer auch den internationalen Flughafen von Bagdad an. 

  • Konflikte

    Mo., 16.06.2014

    Kämpfe rund um Bagdad zwischen Isis und irakischer Armee

    Bagdad (dpa) - Im Irak liefern sich dschihadistische Milizen und die Armee in der Nähe der Hauptstadt Bagdad weiter heftige Gefechte. Wie aus Sicherheitskreisen verlautete, wurden dabei in der Region von Bakuba 23 Kämpfer der Gruppe «Islamischer Staat im Irak und in Syrien», Isis, getötet. Isis meldete auf Twitter, mehr als hundert irakische Soldaten nordwestlich von Bagdad getötet zu haben. Die Terrorgruppe habe zudem Hunderte Häftlinge aus einem Gefängnis in nordirakischen Stadt Tell Afar befreit. In der Nacht griffen Isis-Kämpfer auch den internationalen Flughafen von Bagdad an. 

  • Konflikte

    Sa., 14.06.2014

    Kurdische und irakische Truppen melden Erfolge im Kampf gegen Isis

    Militärtrucks befördern Freiwillige zu einer Basis der irakischen Armee bei Bagdad. Foto: Ali Abbas

    Bagdad (dpa) - Kurdische und irakische Truppen melden Erfolge im Kampf gegen die Terrorgruppe Isis, die bei ihrem Vormarsch vor allem im Norden und im Westen des Iraks Gebiete erobert hatte. 

  • Konflikte

    Do., 12.06.2014

    Gefechte zwischen Isis und irakischer Armee vor Bagdad

    Bagdad (dpa) - Rund 60 Kilometer nördlich von Bagdad sind bei Gefechten zwischen Islamisten und der irakischen Armee Dutzende Menschen ums Leben gekommen.

  • Unruhen

    Di., 10.06.2014

    34 Tote bei Selbstmordanschlag auf Trauerfeier im Irak

    Bagdad (dpa) - Bei einem Anschlag auf eine Trauerfeier im Irak hat ein Selbstmordattentäter 33 Menschen mit in den Tod gerissen. 54 weitere Menschen seien verletzt worden, hieß es aus Sicherheitskreisen. Der Selbstmordattentäter habe sich mit einem Sprengstoffgürtel unter die Trauergäste in der Stadt Bakuba gemischt und sich in die Luft gesprengt. Die Zahl der Anschläge hat in dem Land zuletzt stark zugenommen. Grund ist ein eskalierender Machtkampf zwischen sunnitischen und schiitischen Muslimen.

  • Konflikte

    Di., 08.10.2013

    Mindestens 38 Tote bei neuer Anschlagsserie im Irak

    Bagdad (dpa) - Bei einer Reihe von koordinierten Anschlägen im Irak sind mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen. Allein in der Hauptstadt Bagdad starben bei sieben Autobombenanschlägen 29 Menschen, 63 weitere wurden verletzt. In Bakuba, etwa 60 Kilometer nördlich der Hauptstadt, kamen bei drei Anschlägen und einem Angriff auf ein Wohnviertel neun Menschen ums Leben. Das Land wird von einer neuer Terrorwelle erschüttert, am vergangenen Wochenende fielen rund 60 Menschen der Gewalt zum Opfer.

  • Konflikte

    Mo., 30.09.2013

    Neue Terrorwelle erschüttert den Irak

    Bagdad (dpa) - Die Zahl der Terroranschläge hat im Irak wieder massiv zugenommen. Heute detonierten binnen weniger Minuten Bomben an sieben verschiedenen Plätzen in der Hauptstadt Bagdad. Das meldete die Agentur Sumeria News. Gestern am späten Abend hatte sich ein Selbstmordattentäter inmitten einer Trauergesellschaft in der Stadt Al-Musajib südlich von Bagdad in die Luft gesprengt. Er riss nach Angaben von Krankenhausärzten 27 Menschen mit in den Tod. In Bakuba nordöstlich von Bagdad töteten Extremisten sieben Menschen.