Balch



Alles zum Ort "Balch"


  • Acht Jahre in Deutschland

    Mo., 16.07.2018

    Suizid in Afghanistan: Familie beerdigt jungen Abgeschobenen

    Menschen gedenken vor dem Bundesinnenministerium mit einem symbolischen Sarg Jamal Nasser M., der sich in Kabul das Leben genommen hat.

    Selbstmord gleich nach der Abschiebung - eine Spurensuche im Leben des Dschamal M., 23, zeigt: Zuerst schien er glücklich in Deutschland. Dann begann er zu schwindeln. Dann wurde er psychisch krank.

  • Kein Ende der Gewalt

    Mo., 18.12.2017

    Über 400.000 Binnenflüchtlinge in Afghanistan seit Januar

    Zwei Mädchen laufen durch ein Flüchtlingslager für Binnenvertriebene in Kabul.

    Kabul (dpa) - In Afghanistan sind seit Jahresbeginn mehr als 400.000 Menschen vor Kampfhandlungen aus ihren Heimatorten geflohen. Das geht aus einem Bericht der UN-Agentur zur Koordinierung humanitärer Hilfe (OCHA) hervor.

  • Konflikte

    Sa., 17.06.2017

    Afghanischer Soldat eröffnet Feuer - US-Soldaten verletzt

    Kabul (dpa) - Im Norden Afghanistans hat ein afghanischer Soldat das Feuer auf ausländische Soldaten eröffnet und vier von ihnen verwundet. Dies bestätigte ein Sprecher der afghanischen Armee. Der Schütze sei getötet worden. Die Nato-Mission in Afghanistan teilte auf Twitter mit, mehrere US-Soldaten seien verletzt worden. Der Vorfall werde untersucht. In der Region sind auch Soldaten der Bundeswehr stationiert. In lokalen Medien gab es zu dem Vorfall in der Provinz Balch widersprüchliche Angaben.

  • Angriff auf Militärbasis

    Sa., 22.04.2017

    Verkleidete Taliban töten über 140 Menschen in Afghanistan

    Afghanische Soldaten an einem Zugang zu einer Militärbasis in Masar-i-Scharif.

    Eine Handvoll Taliban greift eine afghanische Militärbasis an. Sie kommen verkleidet, töten ihre Opfer beim Gebet. Mehr als 140 Soldaten sterben. In der Kaserne sind normalerweise auch viele deutsche Soldaten im Einsatz.

  • Konflikte

    Sa., 22.04.2017

    Taliban-Angriff in Afghanistan: Mehr als 140 Tote

    Kabul (dpa) - Bei dem jüngsten Angriff der Taliban auf eine Militärbasis in der afghanischen Nordprovinz Balch sind mindestens 140 Soldaten getötet und mehr als 160 verwundet worden. Das sagte der Vorsitzende des Provinzrates, Mohammed Ibrahim Chair Andesch, der Deutschen Presse-Agentur. Der Angriff gestern galt einem Armeestützpunkt nahe der Provinzhauptstadt Masar-i-Scharif. Dort betreibt die Bundeswehr ein Feldlager. Deutsche Soldaten kamen nicht zu Schaden. Das Auswärtige Amt in Berlin verurteilte den Angriff als «hinterhältig».

  • Konflikte

    Sa., 22.04.2017

    Mehr als 140 Tote bei Taliban-Angriff in Afghanistan

    Kabul (dpa) - Bei dem jüngsten Angriff der Taliban auf eine Militärbasis in der afghanischen Provinz Balch sind mindestens 140 Soldaten getötet und mehr als 160 verwundet worden. Das sagte der Vorsitzende des Provinzrates, Mohammed Ibrahim Chair Andesch, der Deutschen Presse-Agentur.

  • Konflikte

    Sa., 22.04.2017

    Mehr als 140 Tote bei Taliban-Angriff in Afghanistan

    Kabul (dpa) - Bei dem jüngsten Angriff der Taliban auf eine Militärbasis in der afghanischen Provinz Balch sind mindestens 140 Soldaten getötet und mehr als 160 verwundet worden. Das sagte der Vorsitzende des Provinzrates, Mohammed Ibrahim Chair Andesch, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

  • Hohe strategische Bedeutung

    Fr., 11.11.2016

    Masar-i-Scharif: Wichtigster Standort der Bundeswehr

    Berlin (dpa) - Masar-i-Scharif ist der bedeutendste Standort der Bundeswehr in Afghanistan. 800 der 980 Soldaten des Einsatzes sind in der Hauptstadt der nördlichen Provinz Balch stationiert. Hier kreuzen sich Versorgungsrouten nach Usbekistan und Turkmenistan. Mit der Hauptstadt Kabul verbindet die «Stadt des Heiligen» eine Passstraße.

  • Hintergrund

    Fr., 11.11.2016

    Masar-i-Scharif: Wichtigster Standort der Afghanistantruppe

    Berlin (dpa) - Masar-i-Scharif ist der bedeutendste Standort der Bundeswehr in Afghanistan. 800 der 980 Soldaten des Einsatzes sind in der Hauptstadt der nördlichen Provinz Balch stationiert. Hier kreuzen sich Versorgungsrouten nach Usbekistan und Turkmenistan. Mit der Hauptstadt Kabul verbindet die «Stadt des Heiligen» eine Passstraße.

  • Politik Ausland

    Sa., 23.07.2011

    Afghanen übernehmen Kommando in Masar-i-Scharif