Bangui



Alles zum Ort "Bangui"


  • Flachlandgorilla-Baby

    Do., 11.04.2019

    Dubliner Zoo freut sich über Geburt von kleinem Gorilla

    Die Gorilla-Dame Kafi trägt ihr Neugeborenes vorsichtig in den Armen.

    Baby-Glück im Zoo von Dublin: Gorilla-Dame Kafi hat Nachwuchs bekommen.

  • Pleiten, Pech und Pannen

    So., 30.12.2018

    Boris Becker und sein Schreckensjahr 2018

    Boris Becker und seine Noch-Ehefrau Lilly werden getrennte Wege gehen.

    Was für ein Jahr: Erst nahm Boris Beckers Insolvenzverfahren kein Ende. Dann wütete zwischen ihm und Ehefrau Lilly ein Rosenkrieg. Und zu guter Letzt brach ein transkontinentaler Streit über seinen angeblichen Diplomatenstatus aus. Wird 2019 für Becker besser?

  • High Court muss entscheiden

    Fr., 15.06.2018

    Insolvenzverwalter: Becker hat keine diplomatische Immunität

    Boris Becker geht in die Offensive.

    Kann sich die Tennis-Legende mithilfe diplomatischer Immunität einem Insolvenzverfahren in London entziehen? Die Anwälte von Boris Becker meinen es offenbar ernst. Doch es gibt viele Ungereimtheiten.

  • Konflikte

    Di., 01.05.2018

    Mindestens zwölf Tote bei Angriff auf Kirche in Zentralafrika

    Bangui (dpa) - Bei einem Angriff auf eine christliche Kirche in der Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik sind mindestens zwölf Menschen getötet worden. Rund 30 weitere Menschen wurden verletzt in ein Krankenhaus in Bangui gebracht worden, wie ein Sprecher des Krankenhauses sagte. Bewaffnete Menschen hätten die Kirche umzingelt und angefangen zu schießen und Granaten geworfen, sagte ein Augenzeuge. Demnach ist auch der Pfarrer getötet worden. Die Organisation Ärzte ohne Grenzen versorgte nach eigenen Angaben rund 50 Verletzte. Wer für den Angriff verantwortlich war, ist unklar.

  • Unfälle

    Mi., 05.07.2017

    Mindestens 78 Tote bei Verkehrsunfall in Zentralafrika

    Bangui (dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Zentralafrikanischen Republik sind mindestens 78 Menschen getötet worden. Zudem seien rund 70 Menschen verletzt, sagte am späten Abend ein Sprecher eines Krankenhauses. Ein Lastwagen sei in der Nähe der zentral gelegenen Stadt Bambari von der Straße abgekommen. Grund für den Unfall waren demnach technisches Versagen und zu viele Menschen auf dem Lastwagen. Die meisten der Opfer seien Händler aus Bambari gewesen, die auf dem Weg zum wöchentlichen Markt im rund 60 Kilometer nördlich gelegenen Ort Maloum unterwegs gewesen seien.

  • Konflikte

    Do., 05.01.2017

    Blauhelmsoldaten in Zentralafrikanischer Republik getötet

    Bangui (dpa) - Bei Kämpfen in der Zentralafrikanischen Republik sind nach Angaben der UN-Friedenstruppe sowie örtlicher Behörden sieben Blauhelmsoldaten getötet worden. Bei einem Gefecht im Nordwesten des Landes kamen fünf Soldaten aus Bangladesch ums Leben, wie ein leitender Beamter des Bezirks Bocaranga erklärte. Die UN-Friedenstruppe bestätigte die Gefechte in der Nähe der Stadt Bocaranga zunächst nicht. Kurz zuvor hatte die UN-Mission den Tod von zwei marokkanischen Blauhelmsoldaten bei einem Angriff im Südosten des Landes bekannt gegeben.

  • Konflikte

    Fr., 28.03.2014

    Deutschland erweitert Angebot für Zentralafrika-Mission

    Bangui (dpa) - Deutschland will sich stärker an der EU-Militärmission in der Zentralafrikanischen Republik beteiligen als bisher geplant. Neben einem Sanitätsflugzeug und zehn Soldaten sollen auch zwei gemietete Transportflugzeuge vom Typ Antonow zur Verfügung gestellt werden. Mit den Fliegern wolle man Soldaten und Material in die Hauptstadt Bangui transportieren, heißt es in einer Erklärung von Auswärtigem Amt und Verteidigungsministerium. An der EU-Mission sollen sich insgesamt bis zu 1000 Soldaten beteiligen.

  • Konflikte

    Di., 18.02.2014

    Youssou N'Dour singt für den Frieden in Zentralafrika

    Youssou N'Dour engagiert sich. Foto: Christine Olsson

    Dakar/Bangui (dpa) - Der senegalesische Sänger und Grammy-Gewinner Youssou N'Dour will mit einem Friedenslied zur Versöhnung der Religionen in Zentralafrika beitragen.

  • Konflikte

    Mi., 12.02.2014

    Amnesty: «Ethnische Säuberung» gegen Muslime in Zentralafrika

    Nach UN-Angaben sind 785 000 Zentralafrikaner auf der Flucht und 2,2 Millionen auf Nothilfe angewiesen. Foto: Amnesty International

    Bangui (dpa) - Menschenrechtler haben christlichen Bürgermilizen in Zentralafrika schwere Verbrechen an der muslimischen Bevölkerung vorgeworfen. Amnesty International beschuldigt die internationalen Friedenstruppen, sie hätten die, so wörtlich, «ethnische Säuberung» in dem Land nicht verhindert.

  • EU

    Mo., 10.02.2014

    EU-Außenminister beschließen Militäreinsatz in Zentralafrika

    Brüssel (dpa) - Die Außenminister der Europäischen Union haben die Entsendung einer EU-Truppe in die Zentralafrikanische Republik beschlossen. Nach Angaben des EU-Ministerrates sollen die Soldaten die Lage in der Hauptstadt Bangui und der näheren Umgebung kontrollieren. Die vermutlich rund 500 Mann zählende Truppe soll französische und afrikanische Soldaten unterstützen, die sich bereits an Ort und Stelle befinden. Deutschland will sich nicht mit Soldaten beteiligen, erwägt aber die Bereitstellung eines Sanitätsflugzeuges.