Banja Luka



Alles zum Ort "Banja Luka"


  • Htikva – das heißt Hoffnung

    So., 01.04.2018

    Aktion Kleiner Prinz besucht Schule in Bosnien

    Nicht nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist der Besuch einer Delegation der Aktion Kleiner Prinz in Bosnien. Das Foto zeigt die Delegation aus Warendorf mit den geförderten Jugendlichen in Banja Luka.

    Einige Mitglieder der Kinderhilfsorganisation Aktion Kleiner Prinz waren in Bosnien. Dort haben sie sich über ihr Projekt informiert.

  • Wahlen

    So., 25.09.2016

    Bosnische Serben erteilen Verfassungsgericht Abfuhr

    Banja Luka (dpa) - Mit einem Rekordergebnis von 99,8 Prozent haben sich die Serben in Bosnien-Herzegowina gegen das Verfassungsgericht gestellt. Das berichten die Behörden in Banja Luka nach ersten Auszählungen eines verfassungswidrigen Referendums. Damit soll der nur in der serbischen Landeshälfte begangene Nationalfeiertag am 9. Januar beibehalten werden. Das Verfassungsgericht hatte dieses Datum ebenso verboten wie die Abstimmung selbst. Die USA und die EU hatten versucht, das Referendum zu unterbinden und Sanktionen angedroht.

  • Umstrittener Nationalfeiertag

    So., 25.09.2016

    Bosnische Serben fordern Verfassungsgericht heraus

    Proteste bosnischer Serben in Banja Luka, Bosnien-Herzegowina.

    Der Machkampf zwischen den bosnischen Serben und dem obersten Gericht erschüttert den Balkanstaat bis in die Grundfesten. Nicht wenige befürchten den Anfang vom Ende Bosniens.

  • Verfassung

    Mi., 15.07.2015

    Bosnische Serben organisieren Referendum in Richtung Unabhängigkeit

    Banja Luka (dpa) - Die bosnischen Serben haben ein Referendum beschlossen, das als Schritt in Richtung Unabhängigkeit ihrer Landeshälfte angesehen wird. Das Parlament fasste am Abend in Banja Luka einen entsprechenden Beschluss. Mit der Abstimmung sollen das Oberste Gericht von Bosnien-Herzegowina und die Staatsanwaltschaft praktisch abgeschafft werden. Daneben sollen die Kompetenzen des internationalen Bosnienbeauftragten beschnitten werden. Das Referendum soll im September stattfinden. Es gilt als wichtiger Schritt in Richtung Abspaltung der Serben.

  • „Man darf einfach nie aufgeben“

    Mi., 01.07.2015

    Vahudin Zugor floh aus Banja Luka und ist jetzt habilitierter Urologe

    Eine Kapazität als Urologe: Vahudin Zugor studierte Medizin und arbeitete nebenbei als Altenpfleger.

    Vahudin Zugor antwortet schnell und präzise, trinkt Kaffee und Cola gleichzeitig, blättert dabei in seinem Album mit Artikeln über Preise und Auszeichnungen, die er, der habilitierte Urologen am Antonius-Hospital in Gronau, erhalten hat. „Persönlichkeit des Jahres“ lautet die jüngste Schlagzeile.

  • Kultur

    Mi., 09.07.2014

    Bosniens Ferhadija-Moschee glänzt wieder

    Außenansicht der Ferhadija-Moschee in Banja Luka. Foto: Thomas Brey

    Banja Luka (dpa) - Als religiöses und architektonisches Kleinod stand die aus dem 16. Jahrhundert stammende Ferhadija-Moschee im bosnischen Banja Luka schon ganz früh auf der Unesco-Liste des Weltkulturerbes.

  • Fußball

    Do., 05.06.2014

    Der Kader von Bosnien-Herzegowina

    Safet Susic ist der Trainer der Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina. Foto: Tiago Peting
  • Ein Gast aus Bosnien-Herzegowina

    Fr., 29.11.2013

    Fortbildung unter netten Menschen

    Gastgeberin und Gast: Anne Schulte-Hille (links) beherbergt seit drei Wochen Divna Desančić. Die 31-Jährige ist Lehrerin in Banja Luka.

    Die 31-jährige Deutschlehrerin Divna Desančić lebt normalerweise in Banja Luka (Bosnien-Herzegowina). Dank des Pädagogischen Austauschdienstes ist sie zurzeit in Lengerich und lernt das deutsche Schulsystem kennen.

  • Die Geschichte von Duška Gojacic aus Sarajevo – ein Leben zwischen den Kriegen

    Sa., 12.10.2013

    Mord, Flucht und Verfolgung

    Ihre Mutter wurde von Tschetniks getötet, ihr Vater von Deutschen. Das Leben von Duška Gojacic im Vielvölkerstaat Jugoslawien ist das Spiegelbild einer europäischen Katastrophe. Krieg, Verfolgung, nationalistische Zerstörungswut prägten es. Jetzt starb sie mit 76 Jahren in Sarajevo. Ihr Schwiegersohn, Jürgen Buxbaum aus Warendorf, hat ihr Schicksal nachgezeichnet. Die Geschichte eine ganz normalen Frau. Ein Schicksal, das erschüttert.