Barranquilla



Alles zum Ort "Barranquilla"


  • Corona-Krise

    Di., 07.04.2020

    Shakira dankt Bewohnern ihrer Heimatstadt

    Shakira hat den Bewohnern ihrer Heimatstadt Barranquilla für ihr Verhalten in der Corona-Krise gedankt.

    Sie lebt schon lange im Ausland, ist aber heimatverbunden: Sängerin Shakira schickte eine Botschaft nach Kolumbien.

  • Kriminalität

    So., 28.01.2018

    Tote bei Bombenanschlag auf Polizeiwache in Kolumbien

    Barranquilla (dpa) - Eine Bombe hat fünf Polizisten auf einer Wache im Norden Kolumbiens getötet und 41 weitere verletzt. Die Täter ließen den Sprengsatz offenbar per Fernsteuerung detonieren, als sich in der Wache in der Hafenstadt Barranquilla gerade zahlreiche Polizisten zur Ablösung befanden. «Ich verurteile den feigen Anschlag auf die Polizeistation in Barranquilla», schrieb Präsident Juan Manuel Santos auf Twitter. Nach Angaben von Bürgermeister Alejandro Char könnten Drogenbanden hinter dem Anschlag stecken.

  • Kriminalität

    Sa., 27.01.2018

    Tote und Verletzte bei Bombenanschlag in Kolumbien

    Barranquilla (dpa) - Eine Bombe hat vier Polizisten auf einer Wache im Norden Kolumbiens getötet und 42 weitere verletzt. Die Täter ließen den Sprengsatz offenbar per Fernsteuerung detonieren, als sich in der Wache in der Hafenstadt Barranquilla gerade zahlreiche Polizisten zur Ablösung befanden. «Ich verurteile den feigen Anschlag auf die Polizeistation in Barranquilla», schrieb Präsident Juan Manuel Santos auf Twitter. Nach Angaben von Bürgermeister Alejandro Char könnten Drogenbanden hinter dem Anschlag stecken.

  • Kriminalität

    Mo., 23.10.2017

    Fast 2,5 Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

    Barranquilla (dpa) - Im Norden von Kolumbien hat die Polizei fast 2,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Das Rauschgift sei im Hafen der Stadt Barranquilla an der Karibikküste in einem Container mit Holz entdeckt worden, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit. Der Container mit 2438 Kilogramm Kokain sollte nach Algeciras in Spanien verschifft werden. Das Rauschgift sei ein Beweismittel gegen eine Drogenbande, der man seit sechs Monaten auf der Spur sei, heißt es. Laut den UN war die Koka-Produktion in Kolumbien zuletzt deutlich gestiegen.

  • Comeback

    Fr., 26.05.2017

    Shakira mit Hüftschwung ins «El Dorado»

    Sängerin Shakira 2014 in Berlin bei der Verleihung des Musikpreises Echo.

    Shakira is back! Nach einer Pause von mehr als drei Jahren bringt die Pop-Queen ein neues Album heraus. In «El Dorado» kehrt die 40-Jährige teilweise zu ihren musikalischen und sprachlichen Wurzeln zurück. Pop und Polemik gibt es aber auch.

  • Kriminalität

    Mo., 03.04.2017

    Sechs Tonnen Kokain in Kolumbien beschlagnahmt

    Barranquilla (dpa) - Die kolumbianische Polizei hat über sechs Tonnen Kokain im dreistelligen Millionenwert beschlagnahmt. Die Droge sollte von Barranquilla nach Spanien verschifft werden, teilte Staatschef Juan Manuel Santos via Twitter mit. Er beziffert den Marktwert der 6,2 Tonnen in Europa auf 200 Millionen Euro. Das Kokain gehörte dem «Clan del Golfo», dem größten Verbrechersyndikat in Kolumbien. Es war unter Metallschrott versteckt worden. In Kolumbien wurden in diesem Jahr bereits insgesamt 103 Tonnen Kokain beschlagnahmt.

  • Mit Hüftschwung

    Mi., 01.02.2017

    «Waka-Waka»-Baby Shakira wird 40

    Shakira 2014 in Berlin.

    Mit Latinopop in die Weltcharts und «Waka-Waka»-Baby in die Schlagzeilen: Shakira hat in der Musik wie im Fußball Eindruck hinterlassen - setzt sich aber auch für die Zukunft von Kindern ein.

  • Gesellschaft

    Mo., 26.01.2015

    Neue Miss Universe kommt aus Kolumbien

    Sie kann es kaum fassen: Paulina Vega aus Kolumbien ist die neue Miss Universe. Foto: Rhona Wise

    Miami (dpa) - Die schönste Frau des Universums ist 1,75 Meter groß, hat lange dunkelbraune Haare und kommt aus Kolumbien: Die 22-jährige Paulina Vega hat die Wahl zur Miss Universe gewonnen.

  • Fußball

    Do., 22.05.2014

    Fünf Tote nach Meisterschaftsfinale in Kolumbien

    Bogotá (dpa) - Schwere Ausschreitungen mit fünf Toten hat es nach dem Endspiel um die kolumbianische Fußball-Meisterschaft gegeben.

  • Literatur

    Fr., 18.04.2014

    Familie will Nobelpreisträger García Márquez in Kolumbien beerdigen

    Barranquilla (dpa) - Die Familie des gestorbenen Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez wünscht eine Beisetzung in Kolumbien. Das sagte seine Schwester Aída Reportern in Barranquilla. García Márquez war wenige Stunden zuvor in seiner Wahlheimat Mexiko gestorben. Ihr Bruder sei ein einfacher und demütiger Mensch mit einem großen Herzen gewesen, sagte Aída. Aída García Márquez veröffentlichte im vergangenen Jahr ein Buch mit Familiengeschichten über ihren berühmten Bruder.