Bayerischer Wald



Alles zum Ort "Bayerischer Wald"


  • «Geschwindigkeitswahn»

    Fr., 22.11.2019

    Fünf Jahre Haft nach illegalem Rennen

    Ein Holzkreuz steht bei Achslach an der Stelle, an der die Männer bei einem Rennen den Tod eines weiteren Autofahrers verursacht haben sollen.

    Ein verbotenes Rennen zwischen einem Motorrad und einem Sportwagen im Bayerischen Wald endet tödlich - der Fahrer eines entgegenkommenden Oldtimers stirbt. Die beiden Raser sind zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Doch der Richter fordert noch mehr.

  • Asten statt Alpen

    Do., 14.11.2019

    Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

    Viele Gebiete in den deutschen Mittelgebirgen sind auf Familien ausgerichtet.

    Erzgebirge und Schwarzwald sind für die meisten Deutschen schneller zu erreichen als Hochgurgl oder Schladming. Trotzdem sehen viele einen Skiurlaub im Mittelgebirge nicht als echte Option - zurecht?

  • Ausflug in den Kalten Krieg

    Mi., 27.03.2019

    Wanderung zu den Nato-Türmen im Bayerischen Wald

    Perfekte Rundumsicht: Der Aussichtsturm auf dem Hohenbogen bietet 360-Grad-Panorama.

    Einst konnte man sich ihnen nur unter Lebensgefahr nähern. Heute kann jeder die Horch- und Spionagetürme auf den Bergen des Bayerischen Waldes besichtigen - eine Reise in die Zeit des Kalten Krieges.

  • Events im Winter

    Do., 29.11.2018

    Reisenews: Weihnachtsmarkt, Winterwandern und Dämonenshow

    Mit handgeschnitzten Masken und wilden Pelzgewändern ziehen in der Zeit zwischen Weihnachten und Dreikönig im Bayerischen Wald Dämonen durch die Straßen.

    Auch in den Wintermonaten lohnen sich einige Ausflugsziele. Im Bayrischen Wald können Besucher etwa ein Dämonenspektakel erleben. Etwas Abwechslung versprechen zudem der Upländer Winterwandertag und der Weihnachtsmarkt am Mont-Saint-Michel.

  • «Herrgott sei ihm gnädig»

    Do., 02.08.2018

    Totenbretter im Bayerischen Wald

    Oft stehen Dutzende Totenbretter - wie hier in St. Englmar - nebeneinander am Wegesrand.

    Wanderungen im Bayerischen Wald führen zu unzähligen, meist traurigen Familiengeschichten. Sie werden erzählt auf Totenbrettern, die zu Tausenden an den Wegesrändern stehen. Ohne Humor kommt das todernste Thema aber nicht aus.

  • Notfälle

    Fr., 26.01.2018

    Verirrte Urlauber: Dramatische Rettung im Bayerischen Wald

    Ein Einsatzfahrzeug der Bergwacht zu einer Übung.

    Grafenau (dpa/lby) - Sie hätten die Nacht wohl nicht überlebt: Zwei Urlauber haben sich am Donnerstag im tief verschneiten Bayerischen Wald verirrt und sind von der Bergwacht Grafenau gerettet worden. Am späten Abend hatte die 65 Jahre alte Frau die Rettungsleitstelle angerufen, weil sie und ihr Mann nicht mehr zum Auto zurückfanden, wie ein Sprecher der Bergwacht am Freitag sagte. Das aus Recklinghausen (Nordrhein-Westfalen) stammende Paar befand sich demnach in einer verzweifelten Lage. Der 67 Jahre alte Mann war in einen Bach gefallen, aus dem er sich nicht befreien konnte. Mittels Handyortung und Hubschrauber suchten die Retter das Paar. Nach Angaben der Polizei erlitt der Mann schwerere Erfrierungen, die Frau war stark unterkühlt.

  • Nationalpark Bayerischer Wald

    Fr., 08.12.2017

    Zwei Pilzarten erstmals in Deutschland entdeckt

    Die undatierte Aufnahme zeigt den Pilz «Helmling».

    Grafenau (dpa) - Forscher haben im Nationalpark Bayerischer Wald zwei in Deutschland bislang nicht nachgewiesene Pilzarten entdeckt. Das teilte die Nationalparkverwaltung mit.

  • Bayerischer Wald

    Sa., 21.10.2017

    Entlaufener Wolf in Lebendfalle gefangen

    Von der Fangaktion noch etwas benommen, erkundet die Wölfin das Trenngehege.

    Die Anstrengungen haben sich gelohnt: Von den sechs im Bayerischen Wald entlaufenen Wölfen ist ein Tier wieder eingefangen worden. Dafür war mehr als ein Dutzend Lebendfallen aufgestellt worden.

  • Gehege wurde geöffnet

    Mo., 09.10.2017

    In Bayern entflohener Wolf erschossen - noch vier Tiere frei

    Ein Wolf im Tier-Freigelände im Nationalpark Bayerischer Wald.

    Im Bayerischen Wald entkommen sechs Wölfe durch ein geöffnetes Tor in die Freiheit. Zwei Tage später leben nur noch vier.

  • Geschichte

    Sa., 28.05.2016

    Historische Öffnung der Bahnstrecke nach Tschechien

    Nach dem Fall des Eisernen Vorhanges rückte der Grenzbahnhof in Bayerisch Eisenstein wieder in die Mitte Europas.

    Bayerisch Eisenstein (dpa) - Nach dem Fall des Eisernen Vorhanges war der Grenzbahnhof im niederbayerischen Bayerisch Eisenstein wieder in die Mitte Europas gerückt.