Bedburg



Alles zum Ort "Bedburg"


  • Gesundheit

    Di., 24.03.2020

    Mundschutzspenden aus China erreichen Nordrhein-Westfalen

    Staubmasken und Mundschutz liegen in einem Fachgeschäft für Berufskleidung auf einem Tisch.

    Siegen/Bedburg/Essen (dpa/lnw) - Mehrere große Mundschutzspenden aus China sollen in Nordrhein-Westfalen gegen die rasante Ausbreitung des Coronavirus helfen. So hat der chinesische Baumaschinenhersteller Sany laut einer Mitteilung von Dienstag 50 000 Atemschutzmasken an Organisationen in Nordrhein-Westfalen verteilt. Die größte Menge von 20 000 ging an die Feuerwehr in Essen, die die Masken im wesentlichen an ambulante Pflegeunternehmen weiterreichen will, wie ein Sprecher sagte. Viele Pflegedienste klagen über fehlende Schutzausrüstung für ihre Mitarbeiter. Weitere 2000 Masken werden in Bedburg verteilt - dort befindet sich die Sany-Europazentrale.

  • Kriminalität

    Di., 03.12.2019

    Stark blutender Mann nachts auf Gehweg angetroffen

    Bedburg (dpa/lnw) - Ein stark blutender Mann ist in der Nacht zu Dienstag von Zeugen auf einem Gehweg in Bedburg (Rhein-Erft-Kreis) gefunden worden. Der 28-Jährige war alkoholisiert und hatte lebensgefährliche Verletzungen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Am Mittag wurde ein Bekannter des Opfers festgenommen. Der 48-Jährige soll, ebenfalls unter starkem Alkoholeinfluss stehend, den Mann mit einem Gegenstand verletzt haben. Zuvor sollen sie in einer Wohnung in Streit geraten sein. Eine Mordkommission der Polizei Köln ermittelt wegen versuchter Tötung. Nähere Angaben konnten nicht gemacht werden. Der Verletzte ist inzwischen außer Lebensgefahr.

  • Kriminalität

    Fr., 22.11.2019

    Senior verfolgt Kinder nach Klingelstreich: Zwei Verletzte

    Eine goldfarbene Justitia-Figur steht vor Aktenbergen, die sich auf einem Tisch stapeln.

    Bedburg (dpa/lnw) - Der klassische «Klingelmännchen»-Streich hat im niederrheinischen Bedburg ein Nachspiel gehabt, das im Wartezimmer eines Arztes endete. Drei Kinder im Alter von 11 bis 13 Jahren hatten an einer Haustür geklingelt und waren nach alter Sitte davongerannt, wie die Polizei am Freitag berichtete.

  • Verkehr

    Mo., 12.08.2019

    Getränketransporter umgekippt: A61 bei Köln gesperrt

    Bedburg (dpa/lnw) - Nach dem Unfall eines Getränketransporters musste die Autobahn 61 bei Köln in Richtung Koblenz für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Lastwagen kam nach Zeugenaussagen in der Nacht zum Montag zunächst nach rechts von der Straße ab, zog nach links und kippte nach der Kollision mit einer Betonwand in der Fahrbahnmitte auf die Seite, teilte die Polizei mit. Der Fahrer wurde den Angaben zufolge bei dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Bedburg und Bergheim kurz nach Mitternacht leicht verletzt.

  • Brände

    Do., 11.07.2019

    Betrunkener Mann will brennende Wohnung nicht verlassen

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße.

    Bedburg (dpa/lnw) - Bei einem Wohnungsbrand in Bedburg ist ein 46-Jähriger leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wollte der stark alkoholisierte Mann seine brennende Wohnung nicht verlassen, so dass ein Feuerwehrmann ihn herauszerren musste. Der Bewohner habe dabei am Mittwochabend erheblichen Widerstand geleistet und den Feuerwehrmann leicht an der Hand verletzt. Der betrunkene Mann kam vorübergehend in ein Krankenhaus. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe und stellte einen Alkoholwert von 3,68 Promille fest. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

  • Brände

    So., 07.07.2019

    Auto gerät beim Tanken in Flammen und brennt vollständig aus

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.

    Bedburg (dpa/lnw) - Ein Auto ist an einer Tankstelle im Rhein-Erft-Kreis in Flammen geraten und vollständig ausgebrannt. Ein 27-Jähriger war mit seinen beiden Söhnen bei Bedburg von der Autobahn 61 gefahren, um zu tanken, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Während des Tankens bemerkte der Mann plötzlich eine Stichflamme unter dem Auto und brachte seine acht und zehn Jahre alten Söhne in Sicherheit. Die drei wurden nicht verletzt. Eintreffende Feuerwehrleute löschten das Feuer. Das Auto brannte jedoch vollständig aus. Zudem wurden die Zapfsäule und das Aluminiumdach der Tankstelle stark beschädigt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun, wieso das Auto in Brand geraten war. Der Vorfall ereignete sich am Freitag.

  • Schulen

    Mi., 26.06.2019

    Schüler-Gründerpreis: NRW-Teams auf Platz zwei und drei

    Hamburg/Düsseldorf (dpa/lnw) - Beim bundesweiten Schüler-Gründerpreis haben NRW-Schulen die Plätze zwei und drei belegt. Die Schüler-Teams aus Bedburg und Minden wurden bei der Preisverleihung am Dienstagabend in Hamburg ausgezeichnet.

  • Kriminalität

    Do., 25.10.2018

    Mann erschossen: Rund 20 Hinweise nach TV-Sendung

    Das Logo der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst".

    Bedburg (dpa/lnw) - Elf Monate nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes auf einem Parkplatz in Bedburg hat die Polizei zahlreiche neue Hinweise erhalten. Nach der Ausstrahlung des Falls in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY...ungelöst» am Mittwochabend seien rund 20 Anrufe von Zuschauern eingegangen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag in Köln. Ob eine heiße Spur darunter ist, sei aber noch unklar.

  • Kriminalität

    Mo., 22.10.2018

    Fall aus Bedburg bei «Aktenzeichen XY»

    Moderator Rudi Cerne im Studio der Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst».

    Bedburg (dpa/lnw) - Der rätselhafte Fall eines erschossenen 46-Jährigen in Bedburg (Rhein-Erft-Kreis) wird am Mittwoch in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY ... ungelöst» vorgestellt. Der Mord sei weiter ungeklärt, teilten die Ermittler am Montag mit.

  • Verkehr

    Sa., 20.10.2018

    Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf A61

    Bedburg (dpa/lnw) - Bei einem Auffahrunfall auf der A61 bei Bedburg sind nach ersten Erkenntnissen sechs Menschen verletzt worden - einer davon schwer. Ein Auto mit fünf Insassen sei am Samstagmorgen zwischen Bergheim und Bergheim-Süd auf einen Pkw mit einer Person aufgefahren, sagte ein Sprecher der Polizei. Das vorausfahrende Auto sei durch den Unfall von der Straße abgekommen und habe sich überschlagen. Der Fahrer wurde nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die Insassen des aufgefahrenen Autos wurden demnach leicht verletzt. Die A61 in Richtung Koblenz wurde zwischen Bergheim und Bergheim-Süd zeitweise komplett gesperrt. Gegen 11 Uhr wurde eine Spur wieder freigegegeben.