Dalheim



Alles zum Ort "Dalheim"


  • Handwerk und Kulinarisches

    Fr., 23.08.2019

    Größter Klostermarkt Europas lockt nach Dalheim

    Handwerk und Kulinarisches: Größter Klostermarkt Europas lockt nach Dalheim

    Weinprobe mit Nonnen, Kräuterkissen aus dem Klostergarten und tschechischer Trappistensenf: Beim großen Klostermarkt in Dalheim präsentieren Ordensleute ihre Erzeugnisse. Sogar Ordensschwestern aus Weißrussland reisen an.

  • Freizeit

    Do., 22.08.2019

    Ordensleute aus rund 40 Klöstern bieten Produkte an

    Weinprobe mit Nonnen, Kräuterkissen aus dem Klostergarten und tschechischer Trappistensenf: Beim großen Klostermarkt in Dalheim präsentieren Ordensleute ihre himmlischen Erzeugnisse. Sogar Ordensschwestern aus Weißrussland reisen an.

  • Ausstellung zu Verschwörungstheorien

    Di., 14.05.2019

    „Alternative Fakten“ aus 900 Jahren

    Eine Tasche mit der Aufschrift „Fake news“ ist im Zusammenhang mit der Mondlandung der US-Amerikaner in der Ausstellung „Verschwörungstheorien früher und heute“ im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim, zu sehen. Rechts ein zerstörter Aufzugsmotor aus dem World Trade Center.

    Die Mondlandung fand nur im Filmstudio statt. Bielefeld existiert nicht. Und "Chemtrails" sind gefährlich. Alle drei Aussagen sind falsch. Dennoch sind sie Grundlage gängiger Verschwörungstheorien. Diesen widmet sich eine Sonderausstellung im ehemaligen Kloster Dalheim. Im Internetzeitalter erleben Verschwörungstheorien um die „wahren Drahtzieher“ der Anschläge vom 11. September oder den Klimawandel eine Blütezeit.

  • Ausstellungen

    Mi., 06.06.2018

    Schau zu Verschwörungen: Bundespräsident kommt nach Dalheim

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

    Lichtenau (dpa/lnw) - Eine Ausstellung über Verschwörungstheorien wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im kommenden Jahr im ehemaligen Kloster Dalheim bei Paderborn eröffnen. Das habe der künftige Schirmherr der Ausstellung in einem Brief zugesagt, teilte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Mittwoch mit. Das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur zeigt von Mai 2019 bis März 2020 eine Schau über Entstehung, Funktion und Verbreitung von Verschwörungstheorien.

  • Kloster Dalheim hat ein strukturelles Finanzproblem

    Do., 06.07.2017

    „Museum an der Leistungsgrenze“

    Malerisch im Tal gelegen: Kloster Dalheim ist ein kulturhistorisches Schmuckstück. Doch das Museum für Klosterkultur bleibt auch langfristig ein nicht gerade günstiger Zuschussbetrieb.

    Kloster Dalheim ist ein museales Schmuckkästchen. 25 Millionen Euro wurden bereits in Baumaßnahmen investiert. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe muss sich jedoch in den kommenden Jahren darauf einstellen, das Museum für Klosterkultur stärker als bisher finanziell zu unterstützen. Immerhin: Die Besucherzahlen steigen.

  • Fahrt

    So., 09.04.2017

    Kritische Auseinandersetzung mit der Bedeutung Luthers für die Deutschen

    Fahrt : Kritische Auseinandersetzung mit der Bedeutung Luthers für die Deutschen

    Der Freundeskreis des Museums Religio und der Kulturfreundeskreis haben am Wochenende das LWL-Klostermuseum Dalheim in Lichtenau besucht.

  • 500 Jahre Reformation

    Mo., 30.01.2017

    Gemeinsam auf Luthers Spuren

    Sie stellten den Flyer mit den Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum vor: Martina Bäcker (Stadt und VHS), Jutta Fliß, Detlef Ommen, Pfarrerin Ute Böning, Pfarrer Manfred Böning, Hannelore Rehsöft (alle evangelische Kirchengemeinde) und Bürgermeister Berthold Streffing (v.li.).

    Gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern haben die VHS, die evangelische Kirchengemeinde und die Stadt eine Veranstaltungsreihe zu 500 Jahre Reformation ins Leben gerufen. Den Flyer dazu gibt es ab Montag, 30. Januar, an vielen öffentlichen Stellen.

  • Besuch einer Ausstellung

    Mi., 11.01.2017

    Der Legende Luther auf der Spur

    Vor fast 500 Jahren hat Martin Luther an der Schlosskirche in Wittenberg seine Thesen angeschlagen.

    Die evangelische und die katholische Kirchengemeinde unternehmen am Samstag, 11. März, eine gemeinsame Fahrt zur Sonderausstellung „Luther. 1917 bis heute“ im ehemaligen Kloster Dalheim bei Paderborn.

  • Der Reformator als Projektionsfläche

    Di., 25.10.2016

    „Luther 1917 bis heute“ im Kloster Dalheim

    Dose mit Lackmalerei: Martin Luther und Katharina von Bora nach Lucas Cranach, 1. Viertel 19. Jahrhundert.

    „Hitlers Kampf und Luthers Lehr / des deutschen Volkes gute Wehr“. Der Spruch steht auf einem Propagandaplakat zum 450. Luther-Geburtstag im Jahr 1933. Es ist von Montag an in einer Ausstellung zu sehen, die ein bisschen so wirkt wie ihr Protagonist Martin Luther: Sie nimmt kein Blatt vor den Mund.

  • Ausstellungen

    Mo., 24.10.2016

    Ausstellung: Wie die Deutschen Luther sahen

    Lichtenau (dpa/lnw) - Zum Jubiläum 500 Jahre Reformation geht das Kloster Dalheim der Frage nach, was die Deutschen in den vergangenen Jahren in der Figur Martin Luther gesehen haben. Die Ausstellung «Luther.1917 bis heute» im LWL-Landesmuseum für Klosterkultur zeichnet ab kommender Woche (31.10.2016) die Rolle des Reformators bis in die Gegenwart nach. Mehr als 300 Exponate dokumentieren den stetigen Wandel des Lutherbildes bis heute.