Daytona



Alles zum Ort "Daytona"


  • WM auf Hawaii

    So., 10.05.2020

    Ironman 2021 im Doppelpack? - Frodeno: «bisschen albern»

    Die Ironman-WM auf Hawaii könnte verschoben werden: Josh Amberger (r) aus Australien und Jan Frodeno aus Deutschland.

    Es geht nicht um irgendein Rennen. Es geht um die legendäre WM auf Hawaii. Der Ursprung des Ironman, der längst zur begehrten Marke geworden ist. Und da kommt noch ein Problem ins Spiel: ein Kampf um die Vorherrschaft. Mittendrin stecken die Athletinnen und Athleten.

  • Nascar-Rennen

    Mi., 19.02.2020

    Newman nach Daytona-Unfall auf dem Weg der Besserung

    Der Wagen von Ryan Newman überschlägt sich beim Rennen in Daytona Beach mehrfach und wird über die Fahrbahn geschleudert.

    Daytona Beach (dpa) - Zwei Tage nach dem schweren Unfall beim Nascar-Rennen in Daytona Beach geht es dem Fahrer des Unfallwagens, Ryan Newman, wieder besser.

  • Motorsport

    Di., 18.02.2020

    Schwerer Unfall überschattet Nascar-Rennen Daytona 500

    Daytona Beach (dpa) - Ein schwerer Unfall auf der letzten Runde des Nascar-Rennens in Daytona Beach hat für Entsetzen gesorgt. Das Auto des US-Rennfahrers Ryan Newman überschlug sich bei den Daytona 500 mehrfach und wurde über die Fahrbahn geschleudert. Wie sein Team mitteilte, wurde der 42-Jährige nach Angaben der behandelnden Ärzte schwer, aber wohl nicht lebensgefährlich verletzt. Den bislang letzten tödlichen Unfall bei einem Nascar-Rennen gab es vor 19 Jahren, damals starb Dale Earnhardt in Daytona Beach.

  • Ex-Formel-1-Weltmeister

    So., 27.01.2019

    Alonso gewinnt 24-Stunden-Rennen in Daytona

    Alonso (r) hat nach den 24 Stunden von Le Mans auch die 24 Stunden von Daytona gewonnen.

    Daytona Beach (dpa) - Fernando Alonso hat gleich im zweiten Anlauf das 24-Stunden-Rennen in Daytona gewonnen. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister setzte sich zusammen mit seinen Teamkollegen Renger van der Zande, Kamui Kobayashi und Jordan Taylor im Cadillac DPi des Wayne-Taylor-Rennstalls durch.

  • Formel-1-Pilot auf Abwegen

    Mo., 29.01.2018

    Ohne Podest: Alonso zufrieden nach Daytona-Debüt

    Formel-1-Pilot Fernando Alonso bei seinem Debüt beim 24-Stunden-Rennen von Daytona.

    Formel-1-Star Fernando Alonso feiert ein vielbeachtetes Debüt beim 24-Stunden-Rennen in Daytona. Der Spanier verabschiedet sich aber ohne Erfolgserlebnis. In Florida lernt Alonso eine Menge dazu. Sein avisierter Start in Le Mans ist weiter nicht sicher.

  • In Daytona

    Fr., 26.01.2018

    «Völlig neue Erfahrung»: Alonsos 24-Stunden-Probelauf

    Geht in Daytona das erste Mal bei einem 24-Stunden-Rennen an den Start: Formel-1-Pilot Fernando Alonso.

    Fernando Alonso hat die «Triple Crown» im Hinterkopf - nämlich Siege bei den Klassikern in Monte Carlo, Indianapolis und Le Mans. Nun startet der Spanier erstmals bei einem 24-Stunden-Rennen. Daytona ist Alonsos Generalprobe für Le Mans.

  • Teure Uhr

    Fr., 27.10.2017

    Paul Newmans Rolex bricht Auktionsrekord

    US-Schauspieler Paul Newman und seine Ehefrau Joanne Woodward 2005 in New York.

    Kein schlechter Preis für eine Armbanduhr: Für über 15 Millionen Euro wechselte eine Rolex von Paul Newman den Besitzer.

  • Nächster Ausflug

    Do., 26.10.2017

    Alonso startet bei 24 Stunden von Daytona

    Nächster Ausflug: Alonso startet bei 24 Stunden von Daytona

    Mexiko-Stadt (dpa) - Nach dem 500-Meilen-Rennen von Indianapolis wird Fernando Alonso den nächsten Motorsport-Ausflug außerhalb der Formel 1 unternehmen und bei den 24 Stunden von Daytona starten. Dies gab sein Rennstall McLaren-Honda am Rande des Grand Prix von Mexiko bekannt.

  • Jubiläums-Langstreckenrennen

    So., 29.01.2017

    24-Stunden-Rennen in Daytona Beach: DTM-Pilot Rast Dritter

    René Rast wurde beim 24-Stunden-Rennen in Daytona Beach Dritter.

    Daytona Beach (dpa) - Audis DTM-Neuzugang René Rast hat den Gesamtsieg beim 50. 24-Stunden-Rennen in Daytona im US-Bundesstaat Florida als Dritter nur knapp verpasst.

  • Motorsport

    So., 04.12.2016

    Suche nach Rosberg-Nachfolger: Vettel verweist auf Ferrari-Vertrag

    Daytona (dpa) - In der Debatte über einen Mercedes-Nachfolger für den zurückgetretenen Weltmeister Nico Rosberg hat Sebastian Vettel auf seinen gültigen Vertrag bei Formel-1-Team Ferrari verwiesen. Kimi Räikkönen und er hätten beide einen Vertrag bei Ferrari für das nächste Jahr, deshalb sollte es klar sein. So wurde der viermalige Weltmeister bei einer Ferrari-Veranstaltung in den USA von Medien zitiert. Fiat-Boss Sergio Marchionne verwies ebenfalls auf gültige Kontrakte seiner beiden Fahrer. «Wir haben beide Piloten für 2017 unter Vertrag», sagte er.