Denkmal für die ermordeten Juden Europas



Alles zum Ort "Denkmal für die ermordeten Juden Europas"


  • Hitlergruß und Holocaust-Witze

    Mi., 08.11.2017

    Schülerin für Einsatz gegen Antisemitismus an Schule geehrt

    Die 15-jährige Dresdener Schülerin Emilia S. wurde mit dem «Preis für Zivilcourage gegen Rechtsradikalismus, Antisemitismus und Rassismus» ausgezeichnet.

    Hitlergruß im Klassenzimmer, «tote Juden»-Sprüche im Handychat - am Ende zeigte die 15-jährige Emilia einen Mitschüler an. Für ihre Zivilcourage ist sie nun geehrt worden. Das Preisgeld teilt sie mit einem Berliner Schüler, der Opfer antisemitischer Hetze wurde.

  • Hintergrund

    Mi., 18.01.2017

    Das Holocaust-Mahnmal in Berlin

    Berlin (dpa) - Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin geht auf einen Beschluss des Bundestags von 1999 zurück. Das 2005 eingeweihte Mahnmal nach Plänen des amerikanischen Architekten Peter Eisenman erinnert an den millionenfachen Mord im Nationalsozialismus.

  • Fernsehjournalistin

    Sa., 01.10.2016

    Promi-Geburtstag vom 1. Oktober 2016: Lea Rosh

    Lea Rosh ist ein streitbarer Geist - und das soll sich auch mit 80 nicht ändern.

    Erste Moderatorin von «Kennzeichen D», erste Rundfunkdirektorin in Hannover: Lea Rosh war eine bekannte Fernsehjournalistin. Doch längst steht sie vor allem für das Holocaust-Mahnmal in Berlin. Am heutigen Samstag wird sie 80.

  • Geschichte

    Do., 07.05.2015

    Zehn Jahre Holocaust-Mahnmal: Festakt mit Lammert und Schuster

    Berlin (dpa) - Mit einem Festakt wird heute an die Eröffnung des Holocaust-Mahnmals in Berlin vor zehn Jahren erinnert. An dem Ort des Denkmals in der Nähe des Brandenburger Tors werden unter anderem Bundestagspräsident Norbert Lammert und der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sprechen. Das Denkmal für die ermordeten Juden Europas wurde am 10. Mai 2005 eröffnet. Zusammen mit der Gedenkausstellung «Ort der Information» haben es seitdem Millionen Menschen besucht.

  • Geschichte

    Mi., 06.05.2015

    Kalenderblatt 2015: 10. Mai

    Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 10. Mai 2015:

  • Geschichte

    Di., 05.05.2015

    Holocaust-Mahnmal - Wie ein Knoten im Taschentuch

    Bundestagspräsident Norbert Lammert (l-r), die Journalistin Lea Rosh und der Architekt Peter Eisenman am Denkmal für die ermordeten Juden Europas in Berlin.

    Vor zehn Jahren wurde das Holocaust-Mahnmal in Berlin eröffnet. Aus dem Stelenfeld ist eine Touristenattraktion geworden. Den Initiatoren geht der Rummel gegen den Strich, den Architekten freut's.

  • Geschichte

    Mo., 04.05.2015

    Eisenman: Lasst Kinder am Holocaust-Mahnmal spielen

    Peter Eisenman am Holocaust-Mahnmal in Berlin.

    Erinnerung, sagt Peter Eisenman, ist ein schwieriges Geschäft. Mit dem Berliner Holocaust-Mahnmal hat der Amerikaner eines der wohl markantesten Gedenkstätten geschaffen. Das sieht er sehr gelassen.

  • Finanzen

    Di., 24.03.2015

    Tsipras besucht Holocaust-Mahnmal in Berlin

    Berlin (dpa) - Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hat das Holocaust-Mahnmal in Berlin besucht. Der Rundgang sei ihm offenbar ein Herzenswunsch gewesen, sagte der Direktor der Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Uwe Neumärker. Tsipras habe sich wohl kurzfristig zu dem Besuch entschlossen. Er selber habe von den Plänen erst am Morgen erfahren.

  • Geschichte

    Mo., 23.06.2014

    Holocaust-Überlebende erinnern sich

    Yehuda Bacon zwischen den Stelen des Denkmals für die ermordeten Juden Europas in Berlin. Foto: Stephanie Pilick/dpa

    Berlin (dpa) - Interviews mit Holocaust-Überlebenden gibt es bereits sehr viele. Die Berliner Mahnmalsstiftung hat nun ein neues Video-Archiv veröffentlicht. Was ist das Besondere?

  • Kultur

    So., 22.01.2012

    Mahnmal: Kuss-Video künftig auch mit Frauen

    Kultur : Mahnmal: Kuss-Video künftig auch mit Frauen

    Berlin (dpa) - Das umstrittene Video mit einem sich küssenden Männerpaar am Homosexuellen-Mahnmal in Berlin wird mit fast zweijähriger Verspätung ausgetauscht.