Fischerhude



Alles zum Ort "Fischerhude"


  • „Unerwartete Begegnung“ von Gerhard Richter und Otto Modersohn in Tecklenburg

    Do., 22.03.2018

    Die hohe Kunst des Unfertigen

    Dr. Erich Franz schaut auf ein Tecklenburger Frühlingsbild von Otto Modersohn (1891). Rechts eine abstrakte Farbstudie von Gerhard Richter (1980).

    Das ist tatsächlich eine „Unerwartete Begegnung“, die der Kunstfreund im schönen Kurstädtchen Tecklenburg am Teutoburger Wald erleben darf. Denn wenn der Gigant der aktuellen Kunstszene, Gerhard Richter, mit seinen Bildern auftaucht, dann ist das für die Region schon ungewöhnlich. Bei manchen Kunstkennern schwingen üblicherweise im Hinterkopf riesige Kunstmarkt-Summen mit. Doch Dr. Erich Franz, den Kurator und Vorbereiter der jetzigen „Begegnung“ von zehn Bildern Richters mit den langfristigen Otto-Modersohn-Leihgaben aus Fischerhude, bleibt da als Kunstkenner nüchtern und sachlich: „Der Wert eines Bildes bemisst sich für mich nicht in dem Marktwert, sondern daran, was das Bild in mir erzeugt!“

  • Werkschau

    Sa., 23.09.2017

    Ausstellung über Otto Modersohns Jahre mit Paula

    Das Otto-Modersohn-Museum in Fischerhude eröffnet eine neue Modersohn-Ausstellung. Die Bilder und Zeichnungen stammen aus der gemeinsamen Zeit mit seiner Frau Paula.

  • Hitzerennen

    Mo., 10.10.2016

    Deutscher Doppelsieg in Doha - UCI in der Kritik

    Hitzerennen : Deutscher Doppelsieg in Doha - UCI in der Kritik

    Welch ein Start für die deutschen Radprofis bei der Straßenrad-WM in Doha: Einen Tag nach dem Sieg von Tony Martin und Marcel Kittel im Mannschaftszeitfahren sorgen Marco Mathis und Maximilian Schachmann für einen deutschen Doppelerfolg in der U23-Klasse.

  • Otto-Modersohn-Museum eröffnet

    So., 25.10.2015

    Ein Traum wird wahr

    Groß war die Zahl der Gäste, die im Kulturhaus die Eröffnung des Otto-Modersohn-Museums (OMMT) feierten. In den Vorträgen und Grußworten wurde besonders das ehrenamtliche Engagement hervorgehoben, das zur Museums-Gründung unabdingbar war. Darauf verwies auch Antje Modersohn (kleines Bild).

    23 Jahre jung war Otto Modersohn, als er sein erstes Tecklenburger Bild vom Wellenberg malte. Das war 1888. Nun, 2015, wäre er 150 Jahre alt geworden. Ein besonderes Datum, denn seine Werke sind zurückgekehrt. Das Otto-Modersohn-Museum ist seit Freitagabend offiziell eröffnet. 25 Gemälde mit Tecklenburger Motiven sind dort ebenso zu sehen wie zahlreiche Zeichnungen.

  • Museum ist ab Samstag geöffnet

    Fr., 23.10.2015

    Modersohn rückt ins rechte Licht

    Das Otto Modersohn Museum öffnet am Samstag seine Tür. Ab 11 Uhr können die Gemälde und Zeichnungen des Malers bewundert werden.

    Die ehrenamtlichen Helfer arbeiten konzentriert. Bücher finden ihren Platz auf den Tischen, zahlreiche verschiedene Motivkarten werden einsortiert. Die Gemälde und Zeichnungen hängen bereits, nun werden daneben noch Informationen angebracht. Zwar gibt es noch viel Arbeit, aber die wird heute beendet. Am Samstag, 24. Oktober, ist es dann soweit: Das „Otto Modersohn Museum Tecklenburg“ (OMMT) öffnet um 11 Uhr erstmals seine Tür.

  • Zum Thema

    Do., 22.10.2015

    In eineinhalb Jahren zum neuen Otto-Modersohn-Museum

    Der Eingang zum neuen Museum

    Im März 2014 stellte Rainer Noeres, Leiter des Modersohn-Museums in Fischerhude und Geschäftsführer der Modersohn-Stiftung, dieses ambitionierte Museumsprojekt in Tecklenburg bei einem Vortrag als Angebot in den Raum. Dem Engagement einer Tecklenburger Mäzenaten-Familie ist zu verdanken, dass dieses Angebot beherzt aufgegriffen wurde.

  • Exkursion von VHS und Kulturforum führt ins Künstlerdorf Worpswede

    Di., 20.10.2015

    Auf den Spuren Modersohns

    Antje Modersohn im Gespräch mit einem Besucher vor einem großen Werk ihres Großvaters.

    Das war die richtige Einstimmung auf das Otto-Modersohn-Museum, das am Samstag in Tecklenburg eröffnet wird. 50 Kunstinteressierte nahmen an der Fahrt der Volkshochschule Lengerich (VHS) in Kooperation mit dem Kulturforum, Stiftung der Stadtsparkasse Lengerich, nach Worpswede teil.

  • Viele Eindrücke

    Di., 13.10.2015

    Seniorenunion auf Nordtour

    Eine mehrtägige Tour in den Norden unternahmen jetzt die Mitglieder der Seniorenunion Ascheberg.

  • Radsport

    Di., 22.09.2015

    Nächste Generation drängt nach: Kämna auf Martins Spuren

    Richmond (dpa) - Im Juni wurde er in seinem ersten U23-Jahr in Einhausen auf Anhieb deutscher Meister. In Richmond/Virginia holte Lennard Kämna bei der WM im 30 Kilometer-Zeitfahren die Bronzemedaille, obwohl er im Gegensatz zur Konkurrenz im Nieselregen fahren musste.

  • Otto-Modersohn-Museum

    Fr., 21.08.2015

    Das Team steht bereit

    Das Herz der ehrenamtlichen Helfer hängt an Tecklenburg. Deshalb unterstützen sie das Otto-Modersohn-Museum aktiv. Ende Oktober ist die Eröffnung.

    Antje Modersohn hatte bei ihrem jüngsten Besuch in Tecklenburg eine Vision: Erst am Markt ein Stück Kuchen genießen, dann die Kunstwerke im Otto-Modersohn-Museum und alles abschließen mit einem guten Glas Wein. Hans-Jürgen Heitkamp hat sie das erzählt. Der Wirt des Weinhauses wiederum berichtete davon am Mittwochabend seinen Gästen, den ehrenamtlichen Unterstützern und Helfern des Museums.