Günne



Alles zum Ort "Günne"


  • „Bethania“: Einweihung am Donnerstag

    Di., 23.07.2019

    Ein Portal wird zum Hingucker

    Inzwischen wird auf einer Informationstafel auch erklärt, was es mit dem „Bethania“-Portal an der Stadtverwaltung auf sich hat.

    Am Donnerstag, 25. Juli, gibt es ab 17 Uhr an der Stadtverwaltung etwas zu feiern. Nachdem das alte „Bethania“-Portal bereits vor einiger Zeit wieder aufgebaut worden ist, ist inzwischen auch der Rest der „Anlage“ fertig. Deshalb steht nun die offizielle Einweihung an.

  • RWN beim Pfingstturnier der SpVg. Möhnesee

    Mi., 12.06.2019

    Spalier und Beifall für den Turniersieger

    RWN im Ferienlager in Drewer 

    „So geh’n die Nienborger, die Nienborger geh’n so“ – als der Bus mit den Spielerinnen und Spielern der F-Jugend des SC Rot-Weiß Nienborg an der Schützenhalle in Drewer vorfuhr, war der Jubel bei der rot-weißen Familie riesengroß.

  • 25 Jahre Musikverein: Aktive der ersten Stunde blicken zurück

    Do., 07.03.2019

    Jetzt quillt der Notenstand über

    Fein säuberlich ist alles in einem dicken Band festgehalten: 25 Jahre Geschichte des Musikvereins Ladbergen – Christoph Höhn und Rainer Schmedt auf der Günne (rechts) sind nach wie vor als Aktive der ersten Stunde dabei.

    Am Samstag lädt der Musikverein Ladbergen zum Jubiläumskonzert anlässlich seines 25-jährigen Bestehens. Zwei, die seit der ersten Stunde zu Trompete und Posaune greifen, sind Christoph Höhn und Rainer Schmedt auf der Günne. Sie blicken im WN-Gespräch auf ein bewegtes Vierteljahrhundert zurück.

  • Großbaustelle hinterm Bahnhof

    Di., 29.01.2019

    Jetzt sind erst die Altlasten dran

    Ziemlich kahl ist es an der Böschung des Bahndamms auf der Südseite des Bahnhofs geworden. Nur die Baumstümpfe sind noch in der Erde geblieben, weil der Untergrund zunächst auf Altlasten und Blindgänger untersucht werden muss.

    Zuerst geht‘s an die Böschung, dann an die Altlasten, die im Bahndamm schlummern könnten. Die Baustelle, die sich zur Qualitätsverbesserung des Ahlener Bahnhofs lang durchs Jahr zieht, kommt in Fahrt.

  • Ehemaliges „Bethania“-Portal

    Do., 01.06.2017

    Freitag fällt das weiße Tuch

    Noch ist das Portal  mit weißem Tuch verhüllt. Am Freitag wird es im Rahmen einer Feierstunde ab 16 Uhr von der Verhüllung befreit.

    Lange lag es unter Schutt und Gebüsch, dann hat sich ein Arbeitskreis ans Werk gemacht. Am Freitag sollen alle Bürger sehen, was dabei herausgekommen ist. Das alte Sandsteinportal des ersten Lengericher Krankenhauses „Bethania“ wird vor der Stadtverwaltung enthüllt.

  • Bethania-Portal vor der Rückkehr?

    Di., 12.04.2016

    Steinerne Stadtgeschichte

     

    Jetzt ist es noch eine Frage des Geldes: Ein Arbeitskreis vom Heimatverein Lengerich setzt sich dafür ein, dass das alte Portal des Bethania-Krankenhauses wieder aufgebaut wird. Durchgeplant ist das Vorhaben. Nun werden Spender gesucht.

  • Arbeitskreis stellt Modell auf und ermittelt Kosten

    Di., 03.11.2015

    Der Torbogen „Bethania“ soll wieder aufgebaut werden

    Ein Modell des Portals des alten Lengericher Krankenhauses haben Initiatoren erstellt und probeweise an jenem Ort aufgebaut, an dem sich einst „Bethania“ befand.

    Neugierig und erstaunt zugleich fragten einige Passanten: „Wird Bethania wieder aufgebaut?“ Auf der Parkfläche vor der Stadtverwaltung führte ein Modell zu dieser Frage. Das hat ein Kreis älterer Mitbürger erstellt. „Uns schwebt vor, den Torbogen des früheren Lengericher Krankenhauses wieder aufzubauen“, erzählt Dr. Alois Thomes, Vorsitzender des Heimatvereins.

  • Gustav Schmedt auf der Günne und sein Tagebuch

    Sa., 07.03.2015

    „Ich könnte fortlaufen“

    Der 5. März ist für Friedrich Schmedt auf der Günne ein ganz besonderer Tag. Es ist der Tag, an dem sein Onkel Gustav vor 100 Jahren voller Freude und Erwartungen in den Krieg gezogen ist. Ein halbes Jahr später nur stirbt der junge Kattenvenner in Frankreich nach schweren Kriegsverletzungen.

  • Streifzug durch die Geschichte des Krankenhauses Bethania

    Sa., 19.10.2013

    Wohin mit dem Sandstein-Portal?

    Auf einen interessanten Streifzug durch die Geschichte des Krankenhauses Bethania hat Dr. Ulrich Schmedt auf der Günne seine Zuhörer mitgenommen. Bei dem Vortrag im Heimathaus stellte sich am Ende die Frage, wohin mit dem Sandstein-Portal, dem einzigen Überbleibsel des Krankenhauses?

  • Ehrungen durch den Vorstand

    Di., 30.07.2013

    Meisterschützen und treue Mitglieder

    40 Jahre Mitglied: Günther Barkmann, Reinhard Hüwelmann, Gerd Kaßling, Fritz Schmedt auf der Günne, Klaus Möllenkamp, Helmut Raß, Hartmut Esmeier, Wilfried Hirsch, Friedhelm Hollenberg.